Johannes Rau



Alles zur Person "Johannes Rau"


  • Analyse

    Fr., 06.12.2019

    Alte Werte für neue Zeiten? Wie die SPD nach links rückt

    Da sind sie gleich beim Thema: Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans (M.) sprechen mit Gewerkschaftern, die Unterschriften für einen Mindestlohn von 12 Euro gesammelt haben.

    Zurück in die Zukunft: Willy Brandt und Andrea Nahles sind Vorbilder der neuen SPD-Spitze. Mit Verve entwerfen die Neuen ein linkes Programm - und fahren ein gutes Ergebnis ein. Doch wohin steuern sie nun die SPD?

  • Von «Nowabo» bis Heil

    Fr., 06.12.2019

    So soll die SPD-Spitze künftig aussehen

    Mit Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken deutet sich ein Linksruck bei der SPD an.

    Berlin (dpa) - Die neue Doppelspitze der SPD sieht die große Koalition überaus kritisch. Um die Partei zu versöhnen, wollen sich Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken nicht nur Gleichgesinnte in die Parteispitze holen.

  • Kurzporträts

    So., 01.12.2019

    Walter-Borjans und Esken - die neue SPD-Führung

    Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken nach der Bekanntgabe des Ergebnisses Stichwahl.

    Berlin (dpa) - Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken sollen künftig die deutschen Sozialdemokraten führen. Die Sieger des Mitgliederentscheids um den SPD-Vorsitz waren vor allem von den Jusos und aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen unterstützt worden.

  • Parteien

    So., 10.11.2019

    Laschet schließt Kanzlerkandidatur nicht völlig aus

    Berlin (dpa) - Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat eine Kanzlerkandidatur nicht kategorisch ausgeschlossen. Auf die Frage, ob der nordrhein-westfälische Ministerpräsident und Chef des größten Landesverbandes nicht immer ein geborener Kanzlerkandidat sei, sagte Laschet dem «Tagesspiegel» (Sonntag), dies habe Johannes Rau einmal gesagt. «Man sollte Johannes Rau nur widersprechen, wenn es unbedingt notwendig ist.» Rau war Landesvorsitzender der SPD in Nordrhein-Westfalen und unterlag bei der Bundestagswahl 1987 als SPD-Kanzlerkandidat Helmut Kohl (CDU). «Aber im Ernst: Die Frage stellt sich zur Zeit nicht und wird dann entschieden, wenn sie ansteht», fügte Laschet hinzu.

  • Parteien

    So., 10.11.2019

    Laschet schließt Kanzlerkandidatur nicht völlig aus

    Berlin (dpa) - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat eine Kanzlerkandidatur nicht kategorisch ausgeschlossen. Auf die Frage, ob der Chef des größten Landesverbandes nicht immer ein geborener Kanzlerkandidat sei, sagte Laschet dem «Tagesspiegel», das habe Johannes Rau einmal gesagt. «Man sollte Johannes Rau nur widersprechen, wenn es unbedingt notwendig ist.» Rau war Landesvorsitzender der SPD in Nordrhein-Westfalen und unterlag bei der Bundestagswahl 1987 als SPD-Kanzlerkandidat Helmut Kohl.

  • Kurzporträt

    Sa., 26.10.2019

    Walter-Borjans/Esken: Lieblinge der Linken

    Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken werden unter anderem vom Landesverband Nordrhein-Westfalen und von den Jusos unterstützt.

    Berlin (dpa) - Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken haben sich bei den Regionalkonferenzen als professionell aufgestelltes Team präsentiert.

  • Zahlreiche Projekte bei der Lichtkunstnacht

    So., 08.09.2019

    Altes Rathaus in Schöppingen erhält rosa Farbton

    Auch in poppigem Rosa strahlte Videokünstler Philipp Geist das Alte Rathaus an.

    Wenn Kinder springen und hüpfen, hat das in aller Regel mit ganz viel Dynamik zu tun. Was sich daraus entwickeln kann, wenn Künstler sich des Themas annehmen, davon konnten sich nicht nur die Mädchen und Jungen während der Lichtkunstnacht am Samstagabend selbst überzeugen, sondern auch die Erwachsenen.

  • Geschichte

    Fr., 30.08.2019

    Wuppertal bietet Busrundfahrt auf den Spuren Johannes Raus

    Geschichte: Wuppertal bietet Busrundfahrt auf den Spuren Johannes Raus

    Wuppertal (dpa/lnw) - Wuppertal, die Heimatstadt von Johannes Rau (1931-2006), veranstaltet erstmals eine Busrundfahrt auf den Spuren des früheren SPD-Ministerpräsidenten und späteren Bundespräsidenten. Vor 50 Jahren sei Rau Oberbürgermeister Wuppertals geworden und vor 20 Jahren Bundespräsident, erklärte Wuppertal Marketing am Freitag über den Anlass. Die Rundfahrt solle an zahlreiche Orte führen, wo «der gläubige Johannes» seine Spuren hinterlassen hat». Teil der Route sind beispielsweise das Restaurant Karpaten, in dem Rau Skat kloppte, sein Wohnhaus sowie die Rats- und Verwaltungshäuser.

  • Verdienstorden des Landes

    Di., 13.08.2019

    Hohe Auszeichnung für Rolf Krebs

    Rolf Krebs

    Die Gründung Nordrhein-Westfalens jährt sich am 23. August zum 73. Mal. Ministerpräsident Armin Laschet zeichnet an diesem Tag 14 Bürgerinnen und Bürger für ihr außergewöhnliches Engagement für die Gesellschaft mit dem Verdienstorden des Landes aus. Darunter ist auch Rolf Krebs. Der frühere Pfarrer in Gronau und Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Steinfurt-Coesfeld-Borken war von 2004 bis 2013 Beauftragter der Evangelischen Kirchen bei Landtag und Landesregierung von Nordrhein-Westfalen. Als Mitgründer des Rotary-Clubs Gronau half er, viele soziale Projekte umzusetzen. Der Landesverdienstorden ist eine der höchsten Auszeichnungen Nordrhein-Westfalens. Das Land zeichnet damit Bürgerinnen und Bürger für ihre außerordentlichen Verdienste und überragendes Engagement für die Gesellschaft aus. Gestiftet wurde der Orden aus Anlass des 40. Geburtstages des Landes Nordrhein-Westfalen im Jahr 1986 vom damaligen Ministerpräsidenten Johannes Rau. Maximal 2500 lebende Bürgerinnen und Bürger – von rund 18 Millionen in NRW insgesamt – können den Orden erhalten.

  • Serie: Wo stehen die Parteien in NRW?

    Di., 06.08.2019

    Mission Machtausbau: Trotz einiger Affären läuft es für Armin Laschet und die CDU gut

    Serie: Wo stehen die Parteien in NRW?: Mission Machtausbau: Trotz einiger Affären läuft es für Armin Laschet und die CDU gut

    Bei der letzten Wahl am 14. Mai 2017 konnte sich die CDU als stärkste Kraft durchsetzen. Seit rund zwei Jahren regiert nun bereits Schwarz-Gelb in Nordrhein-Westfalen. Wo stehen die einzelnen Parteien in Düsseldorf seit dieser Wende? In einer Serie untersucht Landeskorrespondent Hilmar Riemenschneider ihre derzeitige Rolle im Machtgefüge. In einer ersten Folge geht es um die CDU und Ministerpräsident Armin Laschet.