John Bercow



Alles zur Person "John Bercow"


  • Brexit-Streit

    Mi., 14.08.2019

    Parlamentspräsident Bercow stemmt sich gegen Johnson

    Das Parlament ist laut Parlamentspräsident John Bercow in der Lage, einen Brexit ohne Abkommen zu verhindern..

    Trotz Sommerpause wird in London heftig um den EU-Austritt gerungen. Nun hat sich Parlamentspräsident John Bercow eingeklinkt und droht indirekt Premierminister Boris Johnson. Der keilt zurück.

  • Staatsakt mit der Königin

    Di., 23.04.2019

    Donald Trump bekommt seinen Staatsbesuch in London

    Donald Trump im vergangenen Juli zusammen mit der britischen Königin bei einem Besuch auf Windsor Castle.

    Vom 3. bis 5. Juni werden US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania zum Besuch bei der Queen erwartet. Der pompöse Staatsakt für Trump ist in Großbritannien höchst umstritten. Es wird mit massiven Protesten gerechnet. Trumps nächste Station im Anschluss: Frankreich.

  • EU

    Mo., 01.04.2019

    Britisches Parlament stimmt über Brexit-Alternativen ab

    London (dpa) - Das britische Parlament hat mit der Abstimmung über Alternativen zum EU-Austrittsabkommen begonnen. Vergangene Woche hatten die Abgeordneten den von Premierministerin Theresa May ausgehandelten Brexit-Vertrag zum dritten Mal abgelehnt. Parlamentspräsident John Bercow wählte vier Optionen für die Abstimmung aus. Darunter sind zwei Vorschläge für eine engere Anbindung an die EU als bisher geplant. Ein Antrag sieht vor, dass Großbritannien nach dem EU-Austritt in der Zollunion bleiben soll. Nach einem weiteren soll das Land zusätzlich im Binnenmarkt bleiben.

  • Wird der Austritt «weicher»?

    Mo., 01.04.2019

    Unterhaus stimmt über EU-freundliche Brexit-Alternativen ab

    Anti-Brexit-Demonstranten vor dem Parlamentsgebäude in Westminster. Das Unterhaus sucht nach einer Alternative zum Austrittsabkommen.

    Das britische Parlament sucht auf eigene Faust eine Lösung im Brexit-Streit. Vier Vorschläge stehen zur Auswahl. Zwei sehen einen weicheren Brexit vor. Welche Option wird sich durchsetzen?

  • EU

    Mo., 01.04.2019

    Unterhaus stimmt über EU-freundliche Brexit-Alternativvorschläge ab

    London (dpa) - Auf der Suche nach Alternativen zum Brexit-Abkommen von Premierministerin Theresa May steuert das Parlament auf einen weicheren EU-Austritt zu. Für die Abstimmung am Abend wählte Parlamentspräsident John Bercow vier Vorschläge aus, die eine engere Bindung an die EU oder ein zweites Referendum vorsehen. Das Ergebnis soll bis gegen 23.30 Uhr vorliegen. Chancen auf eine Mehrheit werden den beiden Alternativvorschlägen für eine engere Anbindung Großbritanniens an die EU eingeräumt. Ein Antrag sieht vor, dass das Land nach dem Brexit in der Zollunion bleibt.

  • Hintergrund

    Mo., 01.04.2019

    Welche Alternativen zu Mays Deal stehen zur Abstimmung?

    Blick auf das britische Parlamentsgebäude am Ufer der Themse.

    London (dpa) - Am Montagabend wollen die Abgeordneten im britischen Unterhaus zum zweiten Mal über Alternativen zum Brexit-Abkommen abstimmen. Bei einer ersten Runde waren alle Vorschläge abgelehnt worden. Der von Premierministerin Theresa May mit der EU ausgehandelte Deal wurde inzwischen drei Mal zurückgewiesen.

  • EU

    Mo., 01.04.2019

    Parlament beginnt mit Debatte über Brexit-Alternativen

    London (dpa) - Das britische Parlament hat mit der Debatte über Alternativen zum EU-Austrittsabkommen begonnen. Vergangene Woche hatten die Abgeordneten den von Premierministerin Theresa May mit Brüssel ausgehandelten Brexit-Deal zum dritten Mal abgelehnt. Parlamentspräsident John Bercow wählte vier Optionen für die Abstimmung aus. Das Ergebnis soll erst vor Mitternacht feststehen. Darunter sind zwei Vorschläge für eine engere Anbindung Großbritanniens an die EU als bisher geplant.

  • EU

    Mo., 01.04.2019

    Unterhaus stimmt wieder über Brexit-Alternativvorschläge ab

    London (dpa) - Das britische Parlament sucht mit Hochdruck nach Alternativen zum Brexit-Kurs von Premierministerin Theresa May. Der Zeitdruck ist enorm: Kommt das völlig zerstrittene Parlament nicht bald zu einer Einigung, drohen ein Austritt ohne Abkommen am 12. April oder eine erneute Verschiebung des EU-Austritts - mit einer Teilnahme der Briten an der Europawahl Ende Mai als Folge. Parlamentspräsident John Bercow wählt am Abend aus acht Alternativvorschlägen jene aus, über die das Unterhaus noch heute Abend entscheiden soll.

  • EU

    Fr., 29.03.2019

    Brexit: Britisches Parlament stimmt erneut über EU-Deal ab

    London (dpa) - Das britische Parlament stimmt heute erneut über das EU-Austrittsabkommen ab. Parlamentspräsident John Bercow ließ das von der Regierung geplante Votum zu, weil sich die Vorlage «substanziell» von den vorhergehenden unterscheide. Geplant ist nun, das Vertragspaket zum EU-Austritt in zwei Teile zu zerlegen. Demnach soll heute nur der Vertrag über den Austritt, nicht aber die politische Erklärung über die künftigen Beziehungen zur Abstimmung stehen. Ob das beim Thema Brexit völlig zerstrittene Unterhaus dem Vertrag jetzt zustimmt, ist allerdings sehr fraglich.

  • EU

    Fr., 29.03.2019

    Britisches Parlament stimmt erneut über Brexit-Vertrag ab

    London (dpa) - Das britische Parlament stimmt heute erneut über das EU-Austrittsabkommen ab. Parlamentspräsident John Bercow ließ das von der Regierung geplante Votum zu, weil sich die Vorlage «substanziell» von den vorhergehenden unterscheide. Geplant ist nun, das Vertragspaket zum EU-Austritt in zwei Teile zu zerlegen. Demnach soll heute nur der Vertrag über den Austritt, nicht aber die politische Erklärung über die künftigen Beziehungen zur Abstimmung stehen. Als Ganzes hatte das Parlament den Deal, den Premierministerin Theresa May mit der EU ausgehandelt hatte, zuvor bereits zweimal abgelehnt.