John Krafcik



Alles zur Person "John Krafcik"


  • Autonome Autos fürs Pendeln

    Mi., 11.03.2020

    Waymo-Chef: Menschen am Steuer werden nicht verdrängen

    Ein selbstfahrendes Auto der Google-Schwesterfirma Waymo.

    Der Siegeszug autonomer Fahrzeuge auf den Straßen dürfte doch länger dauern, als zunächst erhofft. Autonome Autos könnten aber beim Pendelverkehr helfen, schätzt John Krafcik, Chef der Roboterfirma Waymo.

  • Milliarde für GM

    Mi., 08.05.2019

    Waymo-Roboterautos bei Fahrdienst-Vermittler

    Ein Roboterwagen der Google-Schwesterfirma Waymo ist im Straßenverkehr unterwegs.

    Selbstfahrende Autos sind noch weit davon entfernt, überall zum Alltag zu gehören - aber in einigen Städten wie Phoenix können Verbraucher sie als Robotaxis nutzen. Der Wettlauf der Anbieter geht unterdessen mit Milliarden-Geldspritzen weiter.

  • Google-Schwesterfirma

    Do., 10.01.2019

    Waymo will Roboterwagen-Software für Privatautos anbieten

    Die Google-Schwesterfirma Waymo plant ihre Roboterwagen-Technologie auch in Privatfahrzeuge zu bringen.

    Las Vegas (dpa) - Die Google-Schwesterfirma Waymo will ihre Roboterwagen-Technologie mit der Zeit auch in Privatfahrzeuge von Verbrauchern bringen.

  • Verkehr

    Di., 13.11.2018

    Google-Schwesterfirma vor Start von Robotaxi-Service

    New York (dpa) - Die Google-Schwesterfirma Waymo will ihren kommerziellen Robotaxi-Dienst innerhalb der kommenden zwei Monate an den Start bringen. Das sagte Waymo-Chef John Krafcik auf einer Konferenz des «Wall Street Journal». Wie erwartet soll der Service zunächst ausgewählten Nutzern im Umkreis der Stadt Phoenix in Arizona zur Verfügung stehen. Dort bietet Waymo bereits seit Monaten testweise Fahrdienste mit seinen Roboterautos an. Waymo entstand aus dem Roboterwagen-Projekt von Google, bei dem seit 2009 selbstfahrende Autos auf die Straße geschickt werden.

  • Auto

    Di., 07.11.2017

    Waymo bringt Roboterwagen ohne Sicherheitsfahrer raus

    Lissabon (dpa) - Die Google-Schwesterfirma Waymo wird in den USA erstmals Roboterwagen ohne Menschen am Steuer auf öffentliche Straßen bringen. Zunächst sollen einige komplett autonome Fahrzeuge in der Stadt Phoenix im US-Bundesstaat Arizona unterwegs sein, kündigte Waymo-Chef John Krafcik auf der Internet-Konferenz «Web Summit» in Lissabon an. Waymo experimentiert in Phoenix mit einem Fahrdienst für Einwohner. Die Firma, in der die Entwicklung der einstigen Google-Roboterautos gebündelt wurde, will ihre Technologie zum autonomen Fahren Autoherstellern anbieten.

  • Testprogramm

    Di., 25.04.2017

    Google-Schwesterfirma kutschiert Kunden mit Roboterwagen

    Ein selbstfahrendes Auto von Waymo, ein umgebauter Chrysler-Minivan, unterwegs auf einer öffentlichen Straße.

    Bis selbstfahrende Autos regulär auf die Straße kommen, wird es noch einige Jahre dauern. Aber immer häufiger nehmen die Roboterwagen schon jetzt Fahrgäste mit. In Arizona sollen die autonomen Fahrzeuge jetzt alltäglich Familien zur Verfügung stehen.

  • Hacker-Gefahr

    Di., 10.01.2017

    Google-Roboterwagen meiden Internet-Verbindungen

    Ein selbstfahrendes Auto von Google in Mountain View, Kalifornien, USA, unterwegs.

    Detroit (dpa) - Die Google-Roboterwagen sind wegen der Angst von Hacker-Angriffen die meiste Zeit ohne eine Internet-Verbindung unterwegs.

  • Auto

    Sa., 06.08.2016

    Chefentwickler von Googles Roboterwagen geht

    Googles Chefentwickler der selbstfahrenden Autos verlässt den Konzern.

    Einer der Wegbereiter der selbstfahrenden Autos von Google ist nicht mehr bei dem Projekt dabei. Seine Zukunft lässt er offen, die «New York Times» schreibt von Meinungsverschiedenheiten.

  • Auto

    Do., 26.05.2016

    Google richtet Auto-Entwicklungszentrum bei Detroit ein

    Mountain View (dpa) - Google rückt mit der Entwicklung selbstfahrender Fahrzeuge näher zum Herzen der US-Autoindustrie. Der Internet-Konzern richtet ein Entwicklungszentrum in der Stadt Novi westlich von Detroit ein. Als eine der ersten Aufgaben solle dort an den selbstfahrenden Minivans des Modells Chrysler Pacifica gearbeitet werden, sagte der Chef von Googles Autoprojekt, John Krafcik. Google will die zunächst rund 100 Minivans gemeinsam mit Fiat Chrysler umrüsten. Es ist die erste Kooperation dieser Art.

  • Auto

    Fr., 18.09.2015

    Google-Autoentwickler: Es wäre dumm, die Autobauer zu kopieren

    Google-Projektchef Chris Urmson fährt nach eigenen Angaben mindestens einmal pro Woche mit dem kleinen Roboterauto.

    Frankfurt/Main (dpa) - Sein kleines Roboterauto schickte Google nicht zur IAA nach Frankfurt - aber Projektchef Chris Urmson.