John Rutter



Alles zur Person "John Rutter"


  • Musikalische Soirée des Bürgerhaus-Konzertvereins mit „CCC“ und Cantilena

    Di., 02.04.2019

    Zwei Chöre – ein Zauber

    Cantilena, das größere Ensemble des Abends: glasklar und blitzblank.

    Zarte, feine Frauenstimmen, quasi elfengleich, verzauberten am Sonntagabend das Publikum im Bürgerhaus. Mit „Cantilena“ und „CCC“ folgten gleich zwei Vokalensembles der Westfälischen Schule für Musik Münster der Einladung des Bürgerhauskonzertvereins.

  • Weihnachten in Appelhülsen

    Mi., 26.12.2018

    Schöne Tradition seit 51 Jahren

    Unter der Leitung von Andreas Scholz gestaltete der Kirchenchor „Cäcilia“ am ersten Weihnachtstag wieder ein festliches Weihnachtskonzert in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt.

    Viel Beifall erhielt der Kirchenchor Cäcilia Appelhülsen für sein Weihnachtskonzert in St. Mariä Himmelfahrt. Bereits seit 51 Jahren pflegt der Chor diese Konzerttradition.

  • Was beim Gospelchor der Kolpingsfamilie los ist und war

    Di., 17.07.2018

    Das nächste große Ding rückt näher

    Großes Publikum (kleines Bild) beim Katholikentag in Münster im Mai hatte der Gospelchor „feel go(o)d“ der Kolpingsfamilie, hier in den Münster Arkaden, wohin sich die Sängerinnen und Sänger vor Regen zurückzogen.

    Die Sommerferien sind für den Gospelchor „feel go(o)d“ der Kolpingsfamilie Saerbeck auch so etwas wie eine Atempause. Proben und Auftritte hatten die knapp 60 Sängerinnen und Sänger aus Saerbeck, Emsdetten und Greven reichlich seit Jahresbeginn.

  • Westfälischer Kammerchor

    Do., 18.01.2018

    Chorfahrt führt nach Lissabon

    Der Westfälische Kammerchor um Ansgar Kreutz reist in den Herbstferien nach Portugal.

    Im Mittelpunkt des Jahresprogramms des Westfälischen Kammrechores steht eine Chorfahrt, die im Herbst in die Nähe von Lissabon führt. Teile des Programms, das die Sängerinnen und Sänger eigens für die Fahrt einstudieren, werden auch in der Heimat zu hören sein.

  • Exzellentes Konzert in der St.-Johannes-Kirche:

    Di., 02.01.2018

    Himmlischer Neujahrsauftakt

    Meisterhaft interpretierten Christiane Epping (v.l.), Heike Hallaschka und Gerd Radeke „Engelsmusik“ von Georg Friedrich Händel, Cecile Chaminade, Franz Abt, César Franck und John Rutter.

    In der fast schon überfüllten St. Johannes-Kirche bescherten Heike Hallaschka, Christiane Alt-Epping und Gerd Radeke die Besucher mit „Engelsmusik“ und sorgten so für einen geradezu himmlischen Jahresauftakt.

  • Konzerte in Telgte und Ostbevern

    Mo., 11.12.2017

    Ein echter Ohrenschmaus

      Foto:

  • Weihnachtskonzerte

    Di., 05.12.2017

    Voller Leidenschaft und Freude

    In vielen Übungsstunden – wie hier im Saal des St. Rochus-Hospitals in Telgte – bereiten sich der Gospelchor St. Marien Telgte und die Skysingers aus Ostbevern auf die beiden Konzerte am 9. und 10. Dezember vor. Wollen für einen Hörgenuss sorgen: Chorleiter Stephan Hinssen und Kirchenmusiker Burkhard Orthaus (r.).

    Zwei gemeinsame Weihnachtskonzerte geben der Gospelchor St. Marien und die Skysingers St. Ambrosius.

  • „British November“ in Ostbevern

    So., 26.11.2017

    Ein beseelendes Konzert

    Standing Ovations für die Musiker um den Dirigenten Matthias Hellmons, die Sopranistin Stephanie Henke (kl. Bild oben) und den Tenor Marcus Elsäßer (kl. Bild unten).

    Am Ende gab es Standing Ovations für den Dirigenten Matthias Hellmons, die Sopranistin Stephanie Henke, den Tenor Marcus Elsäßer sowie die beiden Chöre Capella Loburgensis und Musik-Verein Oelde und die Nordwestdeutsche Philharmonie. Unter dem Motto „British November“ standen in diesem Jahr Georg Friedrich Händels „Ode for Cecilia´s Day“ sowie John Rutters „Requiem“ auf dem Programm.

  • Herbstkonzert

    So., 19.11.2017

    „British November“ in der Kirche

    Stephanie Henke schloss ihr Studium als Diplom-Opernsängerin und Diplom-Gesangpädagogin ab.

    Unter dem Motto „British November“ erklingt am Freitag, 24. November, das Herbstkonzert des Kulturforums Ostbevern in der St.-Ambrosiuskirche.

  • Faszinierendes Studierendenprojekt „Lux Aeterna“

    So., 19.11.2017

    Musikalische Details ins rechte Licht gerückt

    Musik und Licht gingen in der Überwasserkirche eine feine Verbindung ein.

    Gute musikalische Arbeit, künstlerische Kreativität und großes Engagement: die Zutaten für ein besonderes Konzerterlebnis. Das Studierendenprojekt „Lux aeterna“ stellte dies am vergangenen Wochenende eindrucksvoll unter Beweis. Die Konzerte waren das Ergebnis halbjähriger Probenarbeit, selbstständig organisiert unter Beteiligung von Studierenden verschiedener Fachbereiche der WWU.