Jon Matsumoto



Alles zur Person "Jon Matsumoto"


  • Eishockey

    Di., 17.03.2020

    Personalentscheidungen bei Kölner Haien: Sieben Profis gehen

    Uwe Krupp, Trainer der Kölner Haie, feuert seine Mannschaft an.

    Köln (dpa) - Sieben Profis müssen die Kölner Haie nach einer enttäuschenden Vorrunde in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verlassen. Gustaf Wesslau, Taylor Aronson, Jakub Kindl, Colby Genoway, Colin Smith, Jason Bast und Justin Fontaine erhielten vom achtmaligen deutschen Meister entweder kein neues Vertragsangebot oder gehen auf eigenen Wunsch.

  • DEL

    Fr., 29.11.2019

    Nächste Derby-Pleite für DEG - München gewinnt Topspiel

    Chris Bourque von Red Bull München klatscht nach seinem 1:0 gegen die Straubing Tigers seine Teamkollegen ab.

    Düsseldorf (dpa) - Die Kölner Haie haben den Erzrivalen Düsseldorfer EG mit einem Sieg im 225. rheinischen Derby weiter in die sportliche Krise geschossen.

  • Eishockey

    Fr., 29.11.2019

    Nächste empfindliche Derby-Pleite für DEG: Haie siegen 4:1

    Düsseldorf (dpa) - Die Kölner Haie haben den Erzrivalen Düsseldorfer EG mit einem Sieg im 225. rheinischen Derby weiter in die sportliche Krise geschossen. Am Freitagabend gewannen die Haie mit 4:1 (3:1, 0:0, 1:0), holten den dritten Sieg in Serie und punkteten damit im siebten Spiel am Stück. Lucas Dumont (8. Minute), Frederik Tiffels (10.), Benjamin Hanowski (16.) und Jon Matsumoto (46.) schossen die Tore für das Team von Trainer Mike Stewart, das nach schwachem Saisonstart immer besser in Fahrt kommt.

  • Eishockey

    Do., 02.05.2019

    Stürmer Matsumoto wechselt in der DEL von Iserlohn nach Köln

    Jon Matsumoto im Trikot von EHC Red Bull München.

    Köln (dpa) - Die Kölner Haie haben einen der Top-Scorer in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verpflichtet. Der Kanadier Jon Matsumoto wechselt von den Iserlohn Roosters an den Rhein, wo er einen Ein-Jahresvertrag unterschrieb. In der vergangenen Saison erreichte der Stürmer mit 22 Toren und 34 Vorlagen für Iserlohn den zweitbesten Liga-Wert der Saison. «Seine vielen Scorerpunkte kommen nicht von ungefähr: Er spielt mit viel Energie, hat Spielmacherqualitäten und weiß auch selbst, wo das Tor steht», sagte Haie-Sportdirektor Mark Mahon am Donnerstag. Der 32-jährige Matsumoto spielt seit 2014 in der DEL und wurde 2017 und 2018 Meister mit EHC Red Bull München.

  • Kahun mit NHL-Vertrag

    So., 29.04.2018

    Kaderumbau bei DEL-Champion München beginnt

    Der EHC Red Bull München feiert mit seinen Fans die Meisterschaft.

    Red Bull München steht vor einem größeren Kaderumbau. «Einige» Spieler müssen gehen. Bei der Meisterfeier mit den Fans werden erstmal nur zwei verabschiedet. Großen Applaus gibt es für Dominik Kahun, der einen großen Schritt in die beste Liga der Welt wagt.

  • EHC Red Bull München

    Fr., 27.04.2018

    Trotz MVP-Ehrung für Matsumoto: «Die wollen mich nicht»

    Final-MVP Jon Matsumoto muss München wohl verlassen.

    München (dpa) - Mit seinem kleinen Sohn auf dem Arm holte sich Jon Matsumoto noch strahlend die Ehrung als «Wertvollster Spieler der Finalserie» (MVP) ab.

  • DEL Playoff-Finale

    Fr., 27.04.2018

    Serienmeister München deklassiert Berlin im Final-Showdown

    DEL Playoff-Finale: Serienmeister München deklassiert Berlin im Final-Showdown

    Auf das Happy End einer der schwersten Playoff-Serien wollte Red Bull München adäquat anstoßen. Eine lange Partynacht war geplant. Die unterlegenen Eisbären Berlin dagegen haderten nach dem verpassten Coup mit sich. Zudem müssen sie sich einen neuen Torhüter suchen.

  • Trotzdem Abschied

    Do., 26.04.2018

    Münchens Matsumoto bester DEL-Playoff-Spieler

    Jonathan Matsumoto (r) ist zum besten Spieler der Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga gewählt worden.

    München (dpa) - Jon Matsumoto vom deutschen Meister EHC Red Bull München ist zum besten Spieler der Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga gewählt worden.

  • Finalserie wieder offen

    So., 22.04.2018

    Berlin vermasselt Münchner DEL-Meisterparty

    Die Spieler von den Eisbären Berlin jubeln nach dem Treffer zum 3:1. In der Serie verkürzen die Eisbären auf 2:3.

    Beim EHC Red Bull München war alles angerichtet für die Meisterparty. Dann aber verdarben die Eisbären Berlin dem DEL-Favoriten mit einer starken Vorstellung und einem Overtime-Happy-End den vorzeitigen Titelgewinn. Nun geht die Serie noch einmal zurück in die Hauptstadt.

  • DEL

    Fr., 20.04.2018

    Red Bull München erkämpft Final-Sieg in Berlin

    Münchens Patrick Hager (r) versucht sich gegen die Berliner Michael Dupont und Daniel Richmond durchzusetzen.

    Der EHC Red Bull München ist nur noch einen Sieg vom dritten DEL-Titel in Serie entfernt. Die Bayern gewannen in Berlin und können nun am Sonntag daheim den großen Meister-Hattrick perfekt machen.