Joschka Brüggemann



Alles zur Person "Joschka Brüggemann"


  • Fußball: Westfalenliga

    So., 04.10.2020

    Kinderhaus bezwingt Gievenbeck

    Westfalias Kebba Touray (l.) im Zweikampf mit Niclas Mende

    Darum sagt man Derbys nach, sie hätten eigene Gesetze: Weil der bis dahin ungeschlagene 1. FC Gievenbeck nach bärenstarkem Saisonstart zu Aufsteiger Westfalia Kinderhaus fährt, der erst vor drei Tagen in eine fiese 0:4-Klatsche einwilligen musste – und dann die Westfalia alle drei Punkte in der Hütte behält.

  • Fußball: Westfalenliga

    Mi., 30.09.2020

    Kinderhaus findet kein Mittel gegen Erkenschwicks Standards

    Zweikampf zwischen dem Kinderhauser Dzan-Laurin Alic (links) und Gästespieler Jyhad Seklawi.

    Dämpfer für Westfalia Kinderhaus nach zwei Siegen: Im Nachholspiel gegen die SpVg. Erkenschwick zahlte der Westfalenliga-Aufsteiger am Mittwochabend Lehrgeld. Die Partie ging 0:4 verloren.

  • Fußball: Westfalenliga

    So., 20.09.2020

    Verbesserte Westfalia aus Kinderhaus bezwingt Sinsen mit 2:0

    Joschka Brüggemann, der hier Sinsens Mirko Gries bearbeitet, traf bei Westfalias 2:0 zur Führung.

    Erstes Spiel Corona-bedingt abgesagt, im zweiten Spiel chancenlos beim Lüner SV gewesen. Der dritte Versuch aber saß, Westfalia Kinderhaus hat sich in der Westfalenliga angemeldet. Der Aufsteiger zeigte sich beim 2:0 gegen den TuS 05 Sinsen verbessert, erhielt bei seinen Treffern aber auch Unterstützung von Gästekeeper Simon Werner.

  • Fußball: Kreispokal

    So., 24.11.2019

    Kinderhaus schlägt Werne erneut und greift den Pott an

    Rückkehrer Leon Schwarzer (r.) traf gegen den Werner SC, hier zieht er Zoran Martinovic davon.

    Zwei Wochen nach dem 3:1-Triumph beim Werner SC samt Übernahme der Tabellenspitze hat Westfalia Kinderhaus den Landesliga-Rivalen auch im Kreispokal besiegt. Zu Hause gewannen die Münsteraner 3:0, Leon Schwarzer traf erstmals nach seinem Comeback wieder.

  • Fußball: Landesliga

    So., 29.09.2019

    Kinderhaus feiert in Wiescherhöfen ein Schützenfest

    Joschka Brüggemann 

    Dem Spitzenreiter Werner SC sitzt weiter ein formstarker Verfolger im Nacken. Der heißt Westfalia Kinderhaus und gewann 7:0 beim TuS Wierscherhöfen. Ja, gegen die Hammer hatte sich der Tabellenführer eine Woche zuvor die erste Niederlage eingehandelt.

  • Fußball-Landesliga 4

    Mo., 16.09.2019

    Knackpunkt Offensive: SV Herbern verliert gegen Westfalia Kinderhaus

    Westfalia-Knipser Corvin Behrens (l.) verteidigt den Ball gegen Dominick Lünemann.

    „Wir wurden für zwei Fehler bestraft“, kommentierte Trainer Holger Möllers die 0:2-Heimniederlage des SV Herbern gegen Westfalia Kinderhaus. Wesentlich war aber auch, dass die Gäste eine gefährlichere Offensive hatten.

  • Fußball: Landesliga

    Mi., 07.08.2019

    Saison-Check: Westfalia Kinderhaus akzeptiert die Favoritenrolle

    Jakob Schlatt kam aus Altenberge zu Westfalia.

    Favoritenrolle? Her damit, sagt die Westfalia aus Kinderhaus. Die Truppe war im Juni hauchdünn am Aufstieg gescheitert, die fehlenden Zentimeter hat seine Truppe locker noch im Gepäck, sagt Trainer Marcel Pielage. Der Check vor dem Start!

  • Fußball: Westfalenliga

    So., 17.02.2019

    Nach 26 Minuten ist für Hiltrup gegen Delbrück alles vorbei

    Der TuS Hiltrup hatte sich in dieser Saison eigentlich zu einer Konstante am heimischen Osttor gemausert. Doch im ersten Spiel nach der Winterpause kassierte der Gastgeber eine schmerzhafte 0:3-Pleite gegen den Delbrücker SC.

  • Fußball: Westfalenliga

    So., 17.02.2019

    Nach 26 Minuten ist für Hiltrup gegen Delbrück alles vorbei

    Jonas Wiethölter (M.) und Lars Finkelmann (r.) im Zweikampf mit Delbrücks Doppelpacker Zoltan Pataki.

    Der TuS Hiltrup hatte sich in dieser Saison eigentlich zu einer Konstante am heimischen Osttor gemausert. Doch im ersten Spiel nach der Winterpause kassierte der Gastgeber eine schmerzhafte 0:3-Pleite gegen den Delbrücker SC.

  • Fußball: Westfalenliga

    So., 12.08.2018

    Hiltruper Tiefschläge nach der Pause in Maaslingen

    Pechvogel Jannik Tipkemper (l.) 

    Ein Sieg bei RW Maaslingen war fest anvisiert und war auch möglich für den TuS Hiltrup. Doch dann erwischten den Gast bei der weitesten Anreise der Saison nach der Pause zwei herbe Rückschläge. Das Ergebnis, 1:1, war am Ende dennoch zu wenig.