Josef Kosmann



Alles zur Person "Josef Kosmann"


  • Telgter waren 1989 bei Montagsdemo in Leipzig live dabei

    Sa., 09.11.2019

    „Wir hatten Angst“

    Helga und Josef Kosmann mit Erinnerungsstücken – der alte Reisepass, eine Ausgabe des Neuen Deutschland und die Speisekarte von Auerbachs Keller – an die Zeit vor 30 Jahren, als sie Zeugen der großen Montagsdemo in Leipzig waren.

    Vor drei Jahrzehnten waren der Telgter Josef Kosmann, seine Frau Helga und ihr Sohn Jochen nicht nur am 9. Oktober 1989 beim Montagsgebet in der Nikolaikirche in Leipzig, sondern auch kurz darauf mittendrin in der großen Montagsdemo in der Messestadt.

  • Verein „Alter Kreuzweg“ Telgte

    Do., 28.03.2019

    Josef Everwin übernimmt Vorsitz

    Der Vorstand des Vereins „Alter Kreuzweg“ mit den Geehrten: (v.l.) Paul Holtkamp (zweiter Vorsitzender), Ewald Büdenbender (Schriftführer), Josef Everwin (erster Vorsitzender), Karin Mehring, Theo Mehring und Josef Kosmann (Kassenwart).

    Der Verein „Alter Kreuzweg“ hat mit Josef Everwin einen neuen ersten Vorsitzenden. Er löst Karin Mehring ab.

  • Telgte in einem alten Reise- und Gästeführer

    Sa., 02.02.2019

    Übernachtung mit Frühstück für zwei bis drei Reichsmark

    Die „Waldhütte“ in den Klatenbergen wird in dem alten Reiseführer als Kur- und Kaffeehaus gelistet. In dem alten Gäste- und Reiseführer sind auch die Unterkünfte samt Bettenzahl und Preisen aufgeführt.

    In einem alten Reise- und Gästeführer aus dem Jahr 1934 finden sich auch viele interessante Details über Telgte.

  • Kreuzweg an der Einener Straße

    Sa., 10.11.2018

    Vandalen beschmieren Stationen

    Sowohl die Außenwände von insgesamt drei Kreuzwegstationen als auch der Sockel eines Kunstwerkes wurden von Unbekannten beschmiert.

    Bislang unbekannte Personen haben drei Kreuzwegstationen an der Einener Straße beschmiert.

  • Verein Alter Kreuzweg

    Do., 23.03.2017

    Vorstandsteam bleibt zusammen

    Sie bleiben an der Spitze (v.l.): Dr. Theo Mehring, Dr. Karin Mehring, Josef Kosmann und Josef Everwin bilden weiterhin den Vorstand des Vereins Alter Kreuzweg.

    Am bewährten Vorstandsteam hat der Verein Alter Kreuzweg anlässlich seiner Generalversammlung festgehalten.

  • Trotz Denkmalschutz

    Sa., 16.05.2015

    Pfarrheim soll fallen

    Das Johannes-Pfarrheim steht zwar, genau wie die St-Johannes-Kirche (kleines Bild), unter Denkmalschutz, im Zuge der Überplanung des Areals soll es dennoch abgerissen werden. Darauf verständigten sich in Gesprächen die Kirchengemeinde St. Marien, das Bistum, die Stadt und der LWL.

    Im Zuge einer Nachnutzung des Areals um die Johannes-Kirche soll nicht nur das alte Küsterhaus, das direkt an der Einener Straße liegt und nicht denkmalgeschützt ist, sondern auch das ehemalige Pfarrheim abgerissen werden.

  • Sanierung startet bald

    Di., 24.03.2015

    Handlungsbedarf am Kreuzweg

    Dr. Karin Mehring und Josef Kosmann vom Verein „Alter Kreuzweg“ freuen sich, dass die Restaurierung der zwölften Station nach Ostern beginnen kann.

    Am Donnerstag nach Ostern – das passende Wetter vorausgesetzt – wird die zwölfte Station des alten Kreuzweges an der Einener Straße grundlegend saniert. Bei dieser Maßnahme arbeiten der Verein „Alter Kreuzweg“ sowie Stadt, Kreis und Landschaftsverband Hand in Hand.

  • Begehung an der Einener Straße

    Di., 13.05.2014

    Kreuzweg unter der Lupe

    Christian Steinmeier vom LWL, Dr. Karin Mehring und Josef Kosmann vom Verein sowie Ihno Gerdes und Heike Groß-Gerenkamp (v.l.) von der Stadt schauten sich die Stationen des Alten Kreuzweges an, um Schäden aufzunehmen und mögliche Maßnahmen zu besprechen.

    Am Alten Kreuzweg an der Einener Straße ist immer etwas zu tun, denn der Zahn der Zeit nagt an dem Denkmal, um das sich ein eigener Verein mit Dr. Karin Mehring und Josef Kosmann an der Spitze kümmert. Bei einem Ortstermin am Dienstag nutzten die beiden Vereinsvertreter die Möglichkeit, mit Christian Steinmeier vom LWL-Denkmalamt sowie Heike Groß-Gerenkamp und Ihno Gerdes von der Stadt kleinere Pro­bleme zu besprechen sowie eine generelle Bestandsaufnahme durchzuführen.

  • Ehemaliges Kindergartengelände am Mönkediek

    Fr., 22.02.2013

    Kirche möchte Karl-Leisner-Weg

    Massive Erdarbeiten sind derzeit auf dem ehemaligen Kindergartengelände am Mönkediek im Gange. Anfang März soll die Erschließung beginnen.

    Die Stichstraße, mit der die sieben Wohnbaugrundstücke auf dem ehemaligen Kindergartengelände am Mönkediek erschlossen werden, soll zukünftig Karl-Leisner-Weg heißen. Diesen Wunsch hat die Kirchengemeinde St. Marien als Eigentümerin an die Stadt herangetragen.

  • Verein bestätigt Vorstand

    Do., 21.02.2013

    Alter Kreuzweg bei Auswärtigen beliebt

    Ein eingespieltes Team an der Spitze des Vereins „Alter Kreuzweg“: Josef Kosmann, Dr. Karin Mehring, Dr. Theo Mehring und Josef Everwin (v.l.).

    Der alte ist der neue Vorstand: Gemeinsam wiedergewählt wurden im Verein „Alter Kreuzweg“ Dr. Karin Mehring als Vorsitzende, Josef Everwin als ihr Stellvertreter, Josef Kosmann als Kassenwart und Dr. Theo Mehring als Schriftführer.