Josef Wolber



Alles zur Person "Josef Wolber"


  • Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg: Zweite Lehrküche wird erneuert

    Sa., 03.08.2019

    Ganz und gar hochmodern

    Derzeit verlegen Handwerker in der zweiten Lehrküche einen neuen Boden.

    Ferienzeit ist in Schulen traditionell Sanierungs- und Renovierungszeit. Im Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg wird derzeit unter anderem die zweite Lehrküche komplett erneuer. Schon bald heißt es dort: ganz und gar modern.

  • Förderschule des Kreises

    Fr., 26.07.2019

    Arbeiten werden rechtzeitig fertig

    Josef Wolber vom Gebäudemanagement steht in der fast fertigen Lehrküche der Steverschule. Auch dieser Raum erfüllt großzügig die Anforderungen des Lehrbetriebs. Das frühere Hauptschulgebäude, so sagt Wolber, sei ein „optimaler Standort“ für die Steverschule.

    Während Schüler und Lehrer die Sommerferien genießen, herrscht für die Handwerker in der früheren Geschwister-Scholl-Schule in Nottuln Hochbetrieb. Sie bauen das einstige Hauptschulgebäude derzeit zur neuen Heimat der Steverschule, der bislang unter dem Namen Astrid Lindgren in Lüdinghausen beheimateten Förderschule des Kreises, um. Der Zeitplan dafür ist ambitioniert.

  • „Baustelle Steverschule“

    Fr., 26.07.2019

    Arbeiten werden rechtzeitig fertig

    Josef Wolber vom Gebäudemanagement steht in der fast fertigen Lehrküche der Steverschule. Auch dieser Raum erfüllt großzügig die Anforderungen des Lehrbetriebs. Das frühere Hauptschulgebäude, so sagt Wolber, sei ein „optimaler Standort“ für die Steverschule.

    Die Steverschule, Förderschule des Kreises Coesfeld, wird wie geplant zum Schuljahresbeginn ihren Betrieb in Nottuln aufnehmen. Der Kreis Coesfeld hat von den Firmen das Okay bekommen, dass der ambitionierte Zeitplan eingehalten werden kann.

  • Verkehr rollt ab 30. August

    Di., 22.08.2017

    Klosterstraße bald wieder frei

    Noch haben die Mitarbeiter der Firma GaLaBau Emsland das Sagen an der Klosterstraße. Zum Schulstart am 30. August wird die Sperrung aufgehoben.

    Mit Hochdruck wird derzeit an der Klosterstraße in Höhe des St.-Antonius-Gymnasiums und der Burg Vischering gearbeitet. Die letzten Markierungen und Asphaltierungen sollen im Laufe dieser Woche erfolgen. Pünktlich zum Schulstart wird die Straße wieder freigegeben.

  • Neuer Übergang an der Klosterstraße

    Di., 25.07.2017

    Auf sicherem Weg zur Burg Vischering

    Von „barrierefrei“ konnte bislang beim Überqueren der Klosterstraße kaum gesprochen werden. Das soll sich nun im Zuge der Regionale ändern.

    Wer bislang mit dem Rollator oder im Rollstuhl über die Klosterstraße zur Burg Vischering möchte, geht ein nicht ungefährliches Unterfangen ein. Das soll sich bald ändern.

  • Platz schaffen für den Aufzug

    Sa., 06.08.2016

    Wasserspiegel der Gräfte von Burg Vischering um 60 Zentimeter abgesenkt

    Um rund 60 Zentimeter ist der Wasserspiegel in der Gräfte der Burg Vischering abgesenkt. Im Sockelgeschoss wird eine Unterfahrt für einen Aufzug installiert. Die dunklen Ränder am Mauerwerk dokumentieren den abgesenkten Wasserpegel.

    Ebbe in der Gräfte der Burg Vischering – das ist in den vergangenen Tagen vielen Spaziergängern rund um das historische Gemäuer aufgefallen. Dass dafür allerdings kein Leck im Burggraben verantwortlich ist, bestätigte Josef Wolber. Der Fachdienstkoordinator Gebäudemanagement beim Kreis Coesfeld lieferte die Erklärung für den gesunkenen Wasserstand gleich mit: „Der Wasserpegel wurde um rund 60 Zentimeter abgesenkt. Das hat mit dem Einbau eines Aufzugs in der Burg zu tun.“ Dafür, so Wolber, müsse eine sogenannte Unterfahrt im Sockelgeschoss angelegt werden. Und die befinde sich unterhalb des Grundwasserspiegels.

  • Außenfassade von Burg Vischering wird aufwendig restauriert

    Fr., 14.11.2014

    Wie im Spinnennetz gefangen

    Eingerüstet präsentiert sich derzeit die Burg Vischering. Die Fassade wird restauriert.

    Das dachhohe Baugerüst rund um die Burg Vischering wirkt wie ein riesiges Spinnenetz, das das historische Gemäuer umspannt. Und dieser Anblick wird den Besuchern und Spaziergängern auch noch einige Zeit erhalten bleiben. Derzeit wird dort kräftig gearbeitet. Die südliche Fassade der Hauptburg inklusive der sogenannten Utlucht – der Erker – sowie die Wehrmauer werden aufwendig restauriert. „Diese Arbeiten werden sicher noch fünf bis sechs Wochen dauern“, erklärte Josef Wolber vom Fachdienst Gebäudemanagement beim Kreis Coesfeld.

  • Neubau soll bis Ende des Jahres bezogen sein

    Mi., 09.10.2013

    Großeinsatz für die Rettungswache

    Der Neubau am Kanal  

    Rund eine Million Euro investiert der Kreis in die neue Rettungswache am Kanal. Baubeginn war im Juni, Ende Dezember soll die Einweihung gefeiert und die Wache mit Leben erfüllt sein.

  • Senden

    Mi., 28.09.2011

    „Zeitgemäße Rettungswache“

  • Kreis Coesfeld

    Mi., 20.04.2011

    Kreishaus wird zeitgemäßer

    Kreis.Coesfeld. Die Modernisierungen im Kreishaus befinden sich in der finalen Phase. Der Haupteingang ist seit gestern wieder frei gegeben, so dass Besucher nicht mehr über den hinteren Eingang ins Hauptgebäude müssen. Die Umgestaltung, die maßgeblich über das Konjunkturpaket finanziert wird, hat vor allem zum Ziel, Energie zu sparen und behindertengerechte Zugänge zu schaffen...