Joseph Goebbels



Alles zur Person "Joseph Goebbels"


  • Studie

    Mi., 30.09.2020

    Berlinale-Gründer wichtiger Funktionär der NS-Propaganda

    Der ehemalige Berlinale-Festspielleiter Alfred Bauer (1971).

    Alfred Bauer, der Gründer und erste Chef der Berlinale, verschleierte systematisch seine Rolle in der NS-Propaganda. Eine neue Studie weist auf die Lücken in der Geschichte des deutschen Nachkriegsfilms hin.

  • US-Präsidentschaftswahlkampf

    So., 27.09.2020

    Biden: Trump lügt wie Goebbels

    US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden spricht im «National Constitution Center».

    Den Ton im US-Präsidentschaftswahlkampf wird rauer. Während Amtsinhaber Donald Trump für Beleidigungen und unbelegte Vorwürfe berüchtigt ist, bezichtigt Herausforderer Joe Biden ihn nun der Lüge und vergleicht ihn gar mit Goebbels. Trump bremst das nicht.

  • Salzburger Festspiele

    Mo., 04.05.2020

    «Jedermann» vor maskiertem Mini-Publikum?

    Helga Rabl-Stadler, Präsidentin der Salzburger Festspiele.

    Fast alle Sommerfestivals wurden infolge der Corona-Krise abgesagt. Nur die Salzburger Festspiele, die dieses Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiern, warten mit der Hiobsbotschaft. Hat Intendant Markus Hinterhäuser etwas in der Hinterhand?

  • Helmut Kunz praktizierte nach dem Krieg in Münster

    So., 16.02.2020

    Verstrickt in die Ermordung der sechs Goebbels-Kinder

    Helmut Kunz half bei der Ermordung der Kinder von Joseph Goebbels mit. Nach dem Krieg arbeitete er an der Uni-Zahnklinik.

    Der Zahnmediziner Helmut Kunz war an der Ermordung der sechs Kinder von NS-Propagandaminister Joseph Goebbels beteiligt. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges praktizierte er unter anderem in Münster.

  • Zwischen Film und Bühne

    Do., 09.05.2019

    Promi-Geburtstag vom 9. Mai 2019: Ulrich Matthes

    Der Schauspieler UIlrich Matthes hadert etwas mit seinem Alter.

    Man kennt ihn von der Theaterbühne und aus Filmen. Der Schauspieler Ulrich Matthes wird 60 - und sagt: «Ich bringe diese Zahl mit mir nicht so ganz zusammen, offengestanden.»

  • Brauchtum

    Mo., 04.03.2019

    Wagenbauer Tilly lüftet Geheimnis: Goebbels hält Baby-Höcke

    Ein Mottowagen zeigt eine Figur von Björn Höcke zusammen mit NS-Propagandaminister Joseph Goebbels.

    Düsseldorf (dpa) - Der Düsseldorfer Rosenmontagszug zeigt auf einem bis zuletzt geheim gehaltenen Wagen den Thüringer AfD-Partei- und Fraktionschef Björn Höcke zusammen mit NS-Propagandaminister Joseph Goebbels. Höcke ist als Baby in Windeln dargestellt, Goebbels hält ihn in die Höhe wie ein Vater seinen Sohn. Das Motiv von Wagenbauer Jacques Tilly war unter einer Plane versteckt worden. Die Motivwagen im Düsseldorfer Karneval sind traditionell besonders provokant und politisch.

  • Rosenmontag

    Mo., 04.03.2019

    Karnevalisten trotzen dem Sturm

    Premierministerin Theresa May...

    Erst mussten die Narren bangen, dann rollten die Rosenmontagszüge doch noch - jedenfalls in den Hochburgen. Die beliebteste Zielscheibe des Spotts war einmal mehr der Mann mit der sehr blonden Haartolle.

  • Geschichten der Überlebenden

    Mo., 23.10.2017

    «Die Unsichtbaren» - Untergetauchte Juden in Nazi-Berlin

    Cioma Schönhaus (Max Mauff).

    Deutschland «judenrein»? Rund 5000 jüdische Bürger überlebten die Nazi-Zeit hierzulande, weil sie untertauchen konnten. Anhand von vier Schicksalen erzählt der Kinofilm «Die Unsichtbaren» diesen Teil der Geschichte ebenso spannend wie authentisch.

  • Nach Raketentest

    So., 24.09.2017

    Trump stellt Atomabkommen mit Iran erneut infrage

    Militärparade im Iran.

    Der Iran testet eine neue Mittelstreckenrakete. US-Präsident Donald Trump stellt daraufhin das Atomabkommen mit Teheran erneut infrage. Wie im anders gearteten Konflikt der USA mit Nordkorea eskaliert der Krieg der Worte. Aus Teheran kommt sogar ein Goebbels-Vergleich.

  • Zeitdokument

    Mo., 03.04.2017

    «Ein deutsches Leben»: Ahnungslos in Nazi-Deutschland

    Brunhilde Pomsel hat sich gewünscht, dass vor allem junge Leute den Film sehen.

    Konnte man im Nationalsozialismus den Terror wirklich ausblenden? Ein Film über die Sekretärin von NS-Propagandaminister Joseph Goebbels sucht nach Antworten.