Joseph Kabila



Alles zur Person "Joseph Kabila"


  • Vorwurf des Wahlbetrugs

    So., 20.01.2019

    Machtwechsel im Kongo: Tshisekedi wird der neue Präsident

    Der Kandidat Félix Tshisekedi hat die Präsidentenwahl rechtskräftig gewonnen - das erklärte das Verfassungsgericht in Kinshasa.

    Der Machtwechsel im Kongo wird überschattet vom Vorwurf des Wahlbetrugs. Das oberste Gericht sah darin kein Problem. Félix Tshisekedi wird der neue Präsident des Kongos. Doch der unterlegene Kandidat Martin Fayulu ruft zum Widerstand auf. Es droht Gewalt.

  • Einspruch bei höchstem Gericht

    Sa., 12.01.2019

    Streit um Wahlergebnis im Kongo

    Oppositionskandidat Martin Fayulu (M) legt beim Verfassungsgericht in Kinshasa offiziell Einspruch gegen die Ergebnisse der Wahlkommission ein.

    Die Wahl im Kongo wirft Fragen auf. Der vom scheidenden Staatschef Kabila unterstützte Kandidat landet hinter einem Oppositionellen auf Platz drei. Aber Kabilas Parteien gewinnen nach eigenen Angaben die Parlamentswahl. Und ein Dritter spricht von Betrug.

  • Sorge vor Ausschreitungen

    Do., 10.01.2019

    Angespannte Lage im Kongo vor umstrittenem Machtwechsel

    Feiernde Menschen nach Bekanntgabe der Wahlergebnisse in Kinshasa.

    Ging beim Wahlsieg des Oppositionskandidaten alles mit rechten Dingen zu? Die Antwort auf diese Frage wird entscheiden, ob dem Kongo erstmals ein friedlicher Machtwechsel gelingt. Viele Beobachter sind skeptisch und befürchten Ausschreitungen.

  • Innenminister Shadary Favorit

    So., 30.12.2018

    Ende der Ära Kabila: Präsidentenwahl im Kongo

    Polizisten sichern ein Wahllokal in Kinshasa.

    17 Jahre lang hieß der Präsident des Kongos Kabila. Jetzt muss er abtreten. Doch für «Kontinuität» scheint gesorgt: Ausgerechnet einer seiner Getreuen könnte sein Nachfolger werden. Dabei darf der nicht mal in die EU einreisen. Im Kongo selbst herrscht Misstrauen.

  • Wahlen

    So., 30.12.2018

    Präsidentenwahl im Kongo beendet die Ära Kabila

    Kinshasa (dpa) - Im rohstoffreichen und von bewaffneten Konflikten erschütterten Kongo steht der erste demokratische Machtwechsel seit rund 50 Jahren bevor. Mit zwei Jahren Verspätung sind rund 40 Millionen Wähler heute aufgerufen, aus 21 Kandidaten einen neuen Präsidenten auszuwählen. Vor den Wahlen kam es in einigen Regionen zu Unruhen, in denen die Stimmabgabe wegen eines Ebola-Ausbruchs und Terrorgefahr auf März 2019 verschoben wurde. Der seit 17 Jahren amtierende Staatschef Joseph Kabila, dessen Amtszeit offiziell 2016 endete, darf nicht erneut antreten.

  • Demonstrationen

    Mo., 26.02.2018

    Drei Tote bei Protesten im Kongo

    Kinshasa (dpa) - Im Kongo sind bei Protesten gegen Präsident Joseph Kabila mindestens drei Menschen getötet worden. Ein Demonstrant kam in der Hauptstadt Kinshasa ums Leben, zwei weitere starben in Mbandaka in Nordwesten des Landes, wie Léonie Kandolo am Sonntag sagte. Sie ist Sprecherin einer katholischen Laienvereinigung, die die Proteste organisiert hatte. Nach ihren Angaben wurden auch mehrere Menschen verletzt. Die Polizei habe Tränengas gegen die Demonstranten eingesetzt.

  • Tote und 120 Festnahmen

    So., 31.12.2017

    Kongo schaltet wegen geplanter Proteste mobiles Internet ab

    Kongolesische Sicherheitskräfte verfolgen in Kinshasa Demonstranten.

    Kinshasa (dpa) - Kongos Regierung hat eine vorübergehende Abschaltung des mobilen Internets und von SMS-Diensten angeordnet, um Proteste gegen Präsident Joseph Kabilas weiteren Verbleib im Amt zu verhindern.

  • Was geschah am ...

    Di., 05.09.2017

    Kalenderblatt 2017: 6. September

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 6. September 2017:

  • International

    Do., 19.02.2015

    Steinmeier beginnt Afrika-Reise im Kongo

    Kinshasa (dpa) - Zum Auftakt einer viertägigen Afrika-Reise ist Außenminister Frank-Walter Steinmeier in der Demokratischen Republik Kongo eingetroffen. In der Hauptstadt Kinshasa stehen heute unter anderem Treffen mit Präsident Joseph Kabila und dem Leiter der UN-Mission für den Ostkongo, dem deutschen Diplomaten Martin Kobler, auf dem Programm. Der Kongo hat mehr als 70 Millionen Einwohner und ist von der Fläche her Afrikas zweitgrößtes Land. Im Osten gibt es große Vorkommen an Mineralien. Dort kämpfen Milizen und Rebellen um die Vorherrschaft.

  • Politik

    Di., 10.12.2013

    Gästeliste der zentralen Mandela-Trauerfeier

    Johannesburg (dpa) - Noch nie kamen nach Angaben der südafrikanischen Regierung so viele Staatsmänner zu einer Trauerfeier zusammen wie nach dem Tod Nelson Mandelas. Auf der am Dienstag bekannt gewordenen Gästeliste für die Veranstaltung im Johannesburger FNB-Stadion fanden sich die folgenden Namen: