Julia Wolters



Alles zur Person "Julia Wolters"


  • Mike Thebelt unterstützt seit einem Jahr das Team im Familienzentrum Grabkowskystraße

    Mo., 30.09.2019

    Auf dem Weg zum festen Arbeitsplatz

    Heute gibt es Tortellini mit Soße und Salat zum Mittagsessen im Familienzentrum Wittekindshof Grabkowskystraße. Mike Thebelt füllt das Essen aus der Warmhaltebox um und serviert es den Kindern am Tisch. Das ist nur eine von vielen Aufgaben, die der junge Gronauer im Familienzentrum hat. Sein Ziel ist ein sozialversicherungspflichtiger Arbeitsplatz.

    „Ich finde es schön, mit Kindern zu arbeiten. Das gefällt mir besser als in der Verteilerküche in der Werkstatt. Hier ist es abwechslungsreich und immer etwas los“, sagt Mike Thebelt. Der 26-jährige Gronauer arbeitet seit einem Jahr auf einem ausgelagerten Werkstattplatz im neuen Familienzentrum Wittekindshof an der Grabkowskystraße. Sein Ziel ist es, dauerhaft einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz zu erhalten.

  • Neues Familienzentrum offiziell eröffnet

    Fr., 09.11.2018

    Kindern helfen, selbstständig zu werden

    Freuen sich über die Einweihung (v.l. hinten): Reiner Breder, Sabine Niermann-Probst, Julia Wolters, Prof. Dr. Dierk Starnitzke, Architekt Bernd Niehoff. Vorn (v.l.), Amanuel, Ingo Hoff, Nele, Rainer Doetkotte.

    Viele fröhliche Gesichter gab es am Donnerstagnachmittag in der Aula der Lindenschule zu sehen, wo im Beisein von Vertretern der Stadt Gronau sowie des Trägers Wittekindhof, des Bauherren und benachbarter Kindergärten die offizielle Einweihung des Familienzentrums Wittekindshof Grabkowsky-Straße gefeiert wurde.

  • Aufruf von „Verdi“

    Di., 06.03.2018

    Bewusst kein Warnstreik

    Dass sie eine gerechte Entlohnung wert sind, zeigten die kommunalen Mitarbeiter auf dem Rathausvorplatz.

    Ein sichtbares Zeichen vor der nächsten Tarifverhandlungsrunde setzten die Mitarbeiter der Stadtverwaltung am Dienstagmittag auf dem Rathausvorplatz. „Verdi“ hatte zu einer aktiven Mittagspause eingeladen.

  • Kubuz lädt Kinder zu Theaterprojekt ein:

    Mi., 08.02.2017

    Soziales Lernen kunterbunt mit Spray gestaltet

    Kunterbunt ging es beim Projekt Soziales Lernen im Kinderzentrum Kubuz zu. Gemeinsam wurde ein Mal- und Sprayaktion geplant und durchgeführt.

    Im Kubuz wurde soeben ein Projekt zum Thema „Soziales Lernen“ abgeschlossen. Am Montag (13. Februar) schließt sich ein Theaterprojekt an, bei dem interessierte Grundschüler mitmachen können.

  • Kita-Streik

    Fr., 22.05.2015

    300 Demonstranten fordern beim Protestzug mehr Anerkennung

    Kita-Streik : 300 Demonstranten fordern beim Protestzug mehr Anerkennung

    Lautstark machten Erzieherinnen und Sozialarbeiter ihrem Ärger bei der Demonstration durch die Innenstadt Ahlens am Freitagmittag Luft. Dieses Mal blieben die Ahlener nicht unter sich. Sie konnten sich über kräftige Unterstützung ihrer Münsteraner Kollegen freuen. Damit erzielten bei schätzungsweise 300 Teilnehmern die Trillerpfeifen eine lautstarke Geräuschkulisse.

  • Streikende gratulierten / Freitag Demo durch Ahlen

    Mo., 18.05.2015

    Blumen für den Bürgermeister

    Blumen mit Botschaften an die Adresse des Bürgermeisters. Ein Geburtstagsgruß streikender Erzieherinnen und Sozialarbeiter.

    Glückwunsch, Herr Bürgremeister! Erzieherinnen und Sozialarbeiter sagten es am Montagvormittag durch die Blume – und überbrachten dem Verwaltungschef ihre Herzenswünsche in Abwesenheit. Im noch frei stehenden Beet, das auf dem Rathausvorplatz weiter auf Sommerbepflanzung wartet, platzierten 50 Demonstranten ihre Anforderungen auf Blütenblättern.

  • Spielmannszug bildet viele junge Musiker aus / Vorstandsmitglieder wurden allesamt wiedergewählt

    Di., 01.04.2014

    Die Zukunft als Ziel

    Die Geehrten (v. l. hinten): Stephanie Kondring, Thomas Tenkleve, Annette Tenkleve, Silvia Machill und Christoph Hassels; Vordere Reihe von links: Karsten Harking, Carina Mönning, Anna-Maria Gerwing, Sophia Sluimann, Christioane Herickhoff.

    Die Generalversammlung des Spielmannszuges Alstätte fand am Samstag in der Gaststätte Wissing statt. Auftakt war jedoch die heilige Messe. Viele Mitglieder haben sich hier bereits aktiv eingebracht. Unter anderem war eine Gruppe von Flötisten mit der Klappenquerflöte zur musikalischen Mitgestaltung der Messe dabei.

  • Stadtranderholung: Teamer betreuen 104 Kindern

    So., 11.08.2013

    Riesenspaß mit spinnenden Römern

    Gut gelaunt und voller Spannung fiebert das ehrenamtliche Team um Kubuz-Leiterin Bettina Langenfeld (hinten, l.) dem Beginn der Stadtranderholung entgegen.

    Ohne Ehrenamtliche Helfer wäre die Stadtranderholung undenkbar: Leiterin Bettina Langenfeld kann sich – nach eigenen Worten – hundertprozentig auf die Zuverlässigkeit und Kreativität der jungen Leute verlassen.