Juliane Köhler



Alles zur Person "Juliane Köhler"


  • TV-Tipp

    Mi., 26.02.2020

    Eine harte Tour

    Freundschaften werden auf die Probe gestellt.

    Anna Schudt, Juliane Köhler und Benjamin Sadler in einer Tragikomödie: Gereifte Ex-Mitglieder einer Studenten-WG planen eine Bergwanderung in Südtirol. Doch dann kommt es ganz anders gedacht.

  • TV-Tipp

    Do., 02.05.2019

    Eden

    «Eden»: Amare (Joshua Edoze, M) und sein Bruderleben in einem griechischen Flüchtlingscamp.

    Die Flüchtlingskrise ist eines der großen Themen der Gegenwart. Eine neue Miniserie von Arte und ARD greift fünf Schicksale auf - von einer helfenden Familie, über die Betreiberin eines Flüchtlingscamps bis hin zu Wachmännern.

  • Episoden-Film

    Mo., 27.08.2018

    «Safari»: Pointierte Persiflage aufs Online-Dating

    Episoden-Film: «Safari»: Pointierte Persiflage aufs Online-Dating

    Online der große Macker, in der analogen Welt ein kleiner Wurm: Das Internet ermöglicht uns neue Identitäten, von denen manche gerade auf Flirtportalen Gebrauch machen. Ein Film nimmt das Spiel aus Schein und Sein aufs Korn. Und dann ist da noch die Sache mit der Bratwurst.

  • Eden

    Fr., 01.06.2018

    SWR und Arte drehen Serie über Flüchtlingsschicksale

    Regisseur Dominik Moll (M) mit den Darstellern Bruno Alexander (l) und Wolfram Koch.

    Als Odyssee durch ein verunsichertes Europa drehen SWR und Arte eine Fernsehserie über das Schicksal von Migranten. Einer der Schauspieler ist selbst aus Syrien geflohen. Es geht um Politik, Humanität - und unbequeme Wahrheiten. Gelingt der Balanceakt?

  • Kinodebüt von Mia Spengler

    So., 27.05.2018

    «Back for Good»: Starke Tragikomödie um trashiges TV-Starlet

    Angie (Kim Riedle) ist ein ehemaliges TV-Starlet. Sie träumt täglich davon, ein Comeback zu feiern.

    Wenn Kim Riedle in dieser quirligen Komödie mit viel Verve über die Leinwand stöckelt, bleibt kein Auge trocken: Das Kinodebüt der jungen deutschen Regisseurin Mia Spengler unterhält und bewegt.

  • „Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner“

    Mo., 17.07.2017

    Prominenz in Cineplex: Jessica Schwarz und Pepe Danquart stellen Film vor

    Bestens gelaunt präsentierten Jessica Schwarz und Pepe Danquart im Cineplex ihr Werk.

    „Gedanklich bin ich ein Eichhörnchen“, schmunzelt Jessica Schwarz. Das putzige Tierchen inspirierte ihre Bewegungen, die in der Sommerkomödie „Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner“ so herrlich komisch über die Leinwand flimmern. 

  • TV-Tipp

    So., 21.05.2017

    München-Tatort: Die Liebe, ein seltsames Spiel

    Jakobi (Martin Feifel) macht reinen Tisch vor Dr. Slowinski (Juliane Köhler).

    Ein Mann mit fünf Geliebten - kann das gut gehen? Nicht unbedingt, wie der «Tatort» aus München zeigt. Die TV-Kommissare Batic und Leitmayr müssen ein Netz aus Liebe, Eifersucht und Enttäuschungen entwirren und geraten dabei selbst ins Grübeln.

  • Vierbeiner als Konkurrent

    Mo., 20.03.2017

    «Der Hund begraben»: Finstere Pläne eines Überflüssigen

    Aus der Ehe von Yvonne (Juliane Köhler) und Hans (Justus von Dohnányi) ist die Luft raus. Der Vierbeiner Kurt aber fühlt sich sichtlich wohl.

    Hans ist eifersüchtig - auf einen Hund. Denn seine Frau hat nur Augen für das Tier. Schlimm für einen Mann, der sich ohnehin überflüssig fühlt. Der Hund muss weg. Doch als er tatsächlich verschwindet, fangen die Probleme richtig an. Mit Justus von Dohnányi.

  • Medien

    Do., 31.03.2016

    Donna Leon - Das goldene Ei

    Paola Brunetti (Julia Jäger) kümmert sich um den sterbenden Davide Cavanella (Nicolo Polello).

    Der junge Davide stirbt plötzlich an Herzversagen. Seine Mutter behauptet, er habe sich mit Tabletten getötet. Aber das glaubt Commissario Brunetti nicht. Und seine Frau schon gar nicht.

  • Film

    Sa., 05.04.2014

    «Die Poetin»: Ballade von der Urgewalt der Liebe

    Liebesballade mit Miranda Otto und Glória Pires. Foto: Pandastorm

    Berlin (dpa) - Begabung, Ruhm und Erfolg sind keine Garanten des Glücks. Davon erzählt der brasilianische Regisseur Bruno Barreto in der dramatischen Liebesballade «Die Poetin» mit packender Eindringlichkeit.