Julius Brink



Alles zur Person "Julius Brink"


  • Verstehen Sie Spaß?

    Sa., 12.10.2019

    Guido Cantz stellt BVB-Profis eine Falle

    Der Moderator Guido Cantz stellt in der Fernsehshow «Verstehen Sie Spaß?» unter anderem den Profikickern Marco Reus, Julian Brandt und Mats Hummels eine Falle. F.

    Fußballfan Guido Cantz schmuggelt versteckte Kameras ins Stadion des Erstligisten Borussia Dortmund. Im Visier hat er drei Profikicker. Auch anderen Prominenten stellt er in der neuen Ausgabe der Fernsehshow «Verstehen Sie Spaß?» eine Falle.

  • Medien

    Do., 10.10.2019

    Fußballfan Guido Cantz stellt BVB-Profis eine Falle

    Baden-Baden (dpa) - Der «Verstehen Sie Spaß?»-Moderator Guido Cantz (48) hat sich mit einem heimlichen Filmdreh beim Fußball-Erstligisten Borussia Dortmund einen Traum erfüllt. «Die Dreharbeiten beim BVB waren für mich ein persönliches Highlight», sagte der Fußballfan in Baden-Baden der Deutschen Presse-Agentur: «Schon als kleiner Junge habe ich davon geträumt, in einem Erstligastadion zu spielen.» Für die Fernsehshow der ARD stellte Cantz den Profikickern Marco Reus, Julian Brandt und Mats Hummels eine Falle. Gezeigt wird der Beitrag in der neuen Ausgabe von «Verstehen Sie Spaß?» am Samstag (12. Oktober) um 20.15 Uhr im Ersten.

  • Europameisterschaft

    So., 11.08.2019

    Sportchef «enttäuscht»: Deutsche Beach-Teams abgehängt

    Verpassten in Moskau das EM-Halbfinale: Julius Thole und Clemens Wickler.

    Wie schon im Vorjahr bleiben Deutschlands Beachvolleyballer bei der EM ohne Medaille. Auch die Vize-Weltmeister Thole/Wickler können ihre WM-Überraschung nicht wiederholen. Besonders ernüchternd: Dies sei das «realistisches Leistungsbild», sagte der Verbands-Sportdirektor.

  • Beachvolleyball

    So., 07.07.2019

    Thole/Wickler verpassen WM-Sensation

    Für Clemens Wickler (l) und Julius Thole hat sich der Traum nicht erfüllt.

    Es ist eine Blitzkarriere, wie sie es selten gibt. Das junge deutsche Beachvolleyball-Team Thole/Wickler quälte sich vor 16 Monaten noch durch die Welttour-Qualifikation. Jetzt spielten die neuen Beachboys im WM-Finale. Auch wenn das verloren ging: Die Zukunft gehört ihnen.

  • Beachvolleyball

    Sa., 06.07.2019

    Beachboys Thole/Wickler sensationell im WM-Finale

    Julius Thole (l) und Clemens Wickler feiern nach ihrem Sieg gegen Norwegen den Einzug ins WM-Finale.

    Die letzte von bisher vier deutschen Männer-Medaillen bei einer Beach-WM gab es vor sechs Jahren. Nun haben die gefeierten Beachboys Thole und Wickler in Hamburg Silber schon sicher.

  • Beachvolleyball

    Sa., 06.07.2019

    Thole/Wickler stürmen ins WM-Halbfinale: 2:0 gegen USA

    Julius Thole (l) und Clemens Wickler spielen bei der WM um eine Medaille.

    Die letzte von bisher vier deutschen Männer-Medaillen bei einer Beach-WM gab es vor sechs Jahren. Nun kann in Hamburg eine weitere dazukommen. Die gefeierten Beachboys Thole und Wickler schlagen eine Legende nach der anderen.

  • Beachvolleyball-WM

    Do., 04.07.2019

    Thole/Wickler begeistern Fans: Sieg gegen Ex-Weltmeister

    Julius Thole und Clemens Wickler (r) feiern den Achtelfinaleinzug in Hamburg.

    Auch sieben Jahre nach dem Olympiasieg von Jonas Reckermann und Julius Brink kämpfen die deutschen Beachvolleyball-Männer um die Rückkehr in die Weltspitze. Noch trägt die Umstrukturierung im Spitzenbereich nur zarte Früchte.

  • Beachvolleyball: WM

    Do., 04.07.2019

    Duo Tillmann/Behrens erst geknickt, dann stolz und zufrieden

    Da lacht das Herz: Cinja Tillmann (r.) und Kim Behrens feierten mit WM-Maskottchen Martin den Sieg gegen Uruguay, der zum Einzug in die Runde der letzten 32 reichte. Dort war aber Schluss.

    Für den USC spielten Cinja Tillmann und Kim Behrens, die es bei der Beach-WM bis ins Sechzehntelfinale schafften, viele Jahre. Nun geht das Duo gemeinsam in den Sand, allerdings für andere Vereine. Münster ist für sie dennoch weiter der Lebensmittelpunkt.

  • Beachvolleyball-WM

    Mo., 01.07.2019

    «Wundertüte» Ludwig und Kozuch ringen um Robustheit

    Starteten mit einer Niederlage in die Heim-WM in Hamburg: Laura Ludwig (l) und Margareta Kozuch.

    Phasenweise erinnern die Hamburger Auftritte von Laura Ludwig schon wieder an goldene Olympia- und WM-Zeiten. Doch zusammen mit ihrer neuen Partnerin «Maggie» Kozuch ringt die Ausnahmespielerin noch um Robustheit.

  • 216 Spiele in Hamburg

    Mi., 26.06.2019

    TV-Präsenz wie nie zuvor bei der Beachvolleyball-WM

    Je 48 Frauen- und Männerteams aus 38 Nationen kämpfen bei der Beachvolleyball-WM am Rothenbaum um die Titel.

    Berlin (dpa) - Alle 216 Spiele der Beachvolleyball-WM in Hamburg werden im TV und im Livestream zu sehen sein.