Jutta Nyssen



Alles zur Person "Jutta Nyssen"


  • Sozialdienst katholischer Frauen unterstützt Ratsuchende auch in Schöppingen und Heek

    So., 22.11.2020

    Jungen Familien früh Hilfe bieten

    Unterstützen Schwangere und junge Familien auch in Schöppingen und Heek: (v.l.) Almuth Heßling, Jutta Nyssen, Daniela Rölver und Heike Lukas.

    Manchmal machen Kleinigkeiten den Unterschied aus, ob ein Familiensystem funktioniert oder etwas schief geht. Damit das Pendel in die richtige Richtung ausschlägt, bietet der Sozialdienst katholischer Frauen Frühe Hilfen für Schwangere und Familien mit kleinen Kindern an.

  • „Morgensonne“ leistet frühe Hilfen für Familien

    Mo., 13.08.2018

    Davon haben alle was

    Der Austausch führte die Teilnehmer auch in den Kreißsaal: (v.l.) von der Stadt: Sandra Cichon (Erste Beigeordnete), Rainer Hülskötter (Fachbereichsleiter im Jugendamt), Doris Ströing (Jugendamtsleiterin); vom SkF: Judith Tasche (Familienhebamme), Martin Mehring (Geschäftsführer) und Claudia Mersmann (Fachbereichsleiterin Frühe Hilfen); vom St.-Antonius-Hospital: Hebamme Ruth Hendriks, Dr. Wilhelm Steinmann ( Ärztlicher Leiter der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe) und Kinderkrankenschwester Claudia Andres.

    Die „Morgensonne“ hat sich in Gronau fest etabliert. Seit zwölf Jahren schon bietet der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF, Dekanat Ahaus-Vreden) das Projekt im Auftrag der Stadt an. Als dritter Projektpartner ist seit zehn Jahren das St.-Antonius-Hospital mit im Boot. An dieser Konstellation wird sich wohl auch in den nächsten Jahren nichts ändern. Denn: Alle Beteiligten sind gut zufrieden mit der Zusammenarbeit.