Jutta Rump



Alles zur Person "Jutta Rump"


  • Nähe trotz Distanz

    Mo., 27.07.2020

    In Corona-Zeiten erfolgreich in die Berufsausbildung starten

    Wer seine Ausbildung ganz oder teilweise im Homeoffice startet, sollten vom Betrieb einen erfahrenen Kollegen als Coach zugewiesen bekommen.

    Das neue Ausbildungsjahr beginnt während der Corona-Pandemie - das bringt Herausforderungen für Azubis und ihre Ausbildungsbetriebe mit sich. Eine Expertin gibt Tipps, wie der Start dennoch gelingt.

  • Strukur und Kommunikation

    Mi., 22.07.2020

    Wie klare Regeln im Homeoffice helfen

    Damit die Arbeit im Homeoffice nicht zu lästig wird, sollte der Arbeitstag zum Beispiel mit Hilfe von To-do-Listen strukturiert werden.

    Von wegen unproduktiv: Das Homeoffice kann für viele Menschen positiv sein. Damit die Arbeit zu Hause nicht in Stress ausartet ist es allerdings wichtig, dass es klare Absprachen gibt.

  • Nach Corona

    Fr., 29.05.2020

    Was von «Homeoffice für alle» bleiben kann

    Wer auch künftig zumindest zeitweise von zu Hause aus arbeiten will, hat aktuell gute Chancen, sein Anliegen bei der Führungskraft zu platzieren.

    Technik, Datenschutz, Absprachen: Remote-Arbeit konnte sich vor Corona in Deutschland nie richtig durchsetzen. Wie lassen sich die guten Seiten vom Homeoffice jetzt in den Arbeitsalltag integrieren?

  • Freiraum auf Zeit

    Mo., 06.05.2019

    Was bei der Brückenteilzeit zu beachten ist

    Mehr vom Tag haben: Mit der Brückenteilzeit können sich Arbeitnehmer Freiraum auf Zeit verschaffen - und sie beispielsweise für Familie, Pflege oder Weiterbildungen nutzen.

    Einmal Teilzeit, immer Teilzeit - viele Arbeitnehmer mit reduzierter Arbeitszeit kennen sie: die Teilzeitfalle. Dank der neuen Brückenteilzeit soll nun Schluss sein mit dem Freiraum wider Willen. Für wen eignet sich das Modell?

  • «Mutiger sein»

    Mo., 29.10.2018

    Wie Frauen die Karriere-Leiter erklimmen

    Raus aus dem Schatten: Frauen, die Karriere machen wollen, sollten mutig auftreten.

    Geht es um Führungspositionen, sind Frauen hierzulande deutlich unterrepräsentiert. Doch das muss nicht sein, sagen Experten. Wer selbstbewusst auftritt und die eigene Sichtbarkeit erhöht, kann auch Karriere machen.

  • Zukunft der Arbeit

    Fr., 19.10.2018

    Mitarbeiter immer mitnehmen

    Professor Dr. Jutta Rump referierte in Tilbeck über die Zukunft der Arbeit. Im Hintergrund: (v.l.) Pastoralreferent Klaus Hammelbeck, Pflegedienstleiter Romano Catanzariti sowie Thomas Kronenfeld und Ruth Meyerink, Geschäftsführer der Stift Tilbeck GmbH.

    Mit der Zukunft der Arbeit beschäftigten sich Führungskräfte der Stift Tilbeck GmbH. Prof. Dr. Jutta Rump gab dazu Impulse, die den Auftakt für weiterführende Prozesse darstellen sollen.

  • Pflege, Familie, Weiterbildung

    Do., 18.10.2018

    Für wen sich Brückenteilzeit eignet

    Arbeitnehmer sollen künftig ein Recht auf befristete Teilzeit bekommen. Danach sollen sie in Vollzeit zurückkehren können.

    Wer in Teilzeit gehen will, war für die Rückkehr in Vollzeit bisher auf das Einverständnis des Arbeitgebers angewiesen. Das wird ab kommendem Jahr anders. Für wen lohnt sich die Brückenteilzeit?

  • Mehr Freiheit im Job

    Do., 19.10.2017

    Flexible Arbeitszeit hat nicht nur Vorteile

    Wie lange muss ich noch? Viele Arbeitnehmer träumen von flexiblen Arbeitszeitmodellen ohne ständigen Blick zur Uhr. Das hat aber nicht nur Vorteile.

    Die 28-Stunden-Woche? Der Teilzeitanspruch mit Rückkehrrecht? Das Ende der Präsenzkultur? Arbeitszeiten könnten in Zukunft deutlich kürzer und flexibler ausfallen als heute. Viele Arbeitnehmer genießen zwar schon jetzt solche Freiheiten. Doch das hat nicht nur Vorteile.

  • Arbeiten als Tandem

    Mi., 19.04.2017

    Jobsharing: In der Theorie hip, in der Praxis kaum genutzt

    Wenn zwei Mitarbeiter sich eine Führungsposition teilen, steigt oft die Motivation. Außerdem bringen sie verschiedene Fähigkeiten mit.

    Zwei Mitarbeiter, die gemeinsam eine Stelle so ausfüllen, als wären sie verschmolzen: Das ist das Prinzip von Jobsharing. Arbeitnehmer reduzieren so ihre Stunden, Arbeitgeber nutzen die Talente von zwei Fachkräften. Dennoch gibt es das Modell nur selten.

  • Schwer realisierbar

    Di., 18.04.2017

    Jobsharing wird kaum praktiziert

    Es wird viel darüber geredet. aber kaum einer macht es: Jobsharing.

    Nürnberg (dpa) - Jobsharing ist zwar auf Personalkongressen ein beliebtes Thema - kommt in der Arbeitswelt aber so gut wie nicht vor.