Karin Baum



Alles zur Person "Karin Baum"


  • Karin Baum startet Initiative

    So., 06.10.2019

    Mehr Streuobst für alle

    Streuobst auf Wiesen oder am Straßenrand: Häufig finden sich in den Beständen alte Obstsorten, die es im Handel nicht zu laufen gibt. Karin Baum möchte erreichen, dass mehr Bäume sichtbar zum Abernten freigegeben werden und weniger Obst vergammelt.

    Obstbäume an Straßen oder an Wirtschaftswegen. Mal gehören sie der Gemeinde, mal privaten Eigentümern. Aber: „Immer wieder wird beklagt, dass Äpfel, Birnen oder sonstiges Obst einfach so vor sich hingammelt“, sagt Karin Baum, sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Umwelt und Nachhaltigkeit. Und das, obwohl viele Bürger es gern aufsammeln würden. Die trauten sich aber oft nicht so recht, weil sie im Zweifel nicht die Rechte von Eigentümern verletzen wollten.

  • VdK-Rundgang zur Barrierefreiheit

    Fr., 05.07.2019

    Das Pflaster wird zur Stolperfalle

    Die Teilnehmer an dem Rundgang entdeckten im Ortskern so manche Stelle, an der etwas geändert werden muss.

    Hochgesprungene Pflastersteine, etliche Treppenstufen und Schrägen sowie nicht zuletzt das großflächig verlegte Kopfsteinpflaster: Für Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen wie auch für Senioren mit Rollatoren sind das Fallstricke. Genau das sind die Gründe, warum der VdK-Ortsverband am Donnerstag zu einer Ortsbegehung eingeladen hatte.

  • VdK lädt zum Rundgang in Sachen Barrierefreiheit / Interview mit Karin Baum

    Do., 27.06.2019

    Stilles Örtchen in greifbarer Nähe Foto: privat

    Ohne Stolpersteine: Ältere oder gehbehinderte Menschen sind auf ebene und feste Wege angewiesen, sagt Karin Baum von der Lienener Ortsgruppe des Sozialverbandes VdK.

    Der VdK-Ortsverband lädt am Donnerstag, 4. Juli, ein zu einem Rundgang durch den Ortskern mit Fokus auf die Barrierefreiheit, zu dem alle interessierte Bürger eingeladen sind. Treffen ist um 17 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Farmhaus, um von dort die Straßen und Parkanlagen genauer unter die Lupe zu nehmen und vor allem, um nach einem Standort für ein behindertengerechtes WC Ausschau zu halten.

  • VdK-Ortsverband Lienen

    Mo., 27.05.2019

    Es ist noch viel zu tun

    Landjährige Mitglieder des VdK-Ortsverbandes Lienen wurden durch den Kreisvorsitzenden Dr. Reinhold Hemker (2. von rechts) geehrt.

    Das Thema Barrierefreiheit hat in der Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes breiten Raum eingenommen. Viel Applaus gab es, als Ehrenvorsitzender Heinz Stupin für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurde.

  • SPD-Ortsvereine fusionieren / Karsten Huneke ist Vorsitzender

    Di., 22.01.2019

    Alle Genossen unter einem Dach

    Der neue Vorstand (von links) mit Ulrike Reifig vom SPD-Unterbezirk (4. von rechts): Anke Wieneke-Lunow, Karsten Huneke, Matthias Himmelreich, Reinhard Otte, Jörg Hawerkamp, Reiner Deutsch, Reiner Brandt, Sven Sternke, Karin Baum, Ulla Schippmann.

    Die beiden SPD-Ortsvereine Kattenvenne und Lienen sind vereint. Dazu haben sich die Ortsvereine jüngst aufgelöst, um direkt danach einen neuen Ortsverein für beide Ortsteile zu gründen. Ulrike Reifig vom SPD-Unterbezirk Stenfurt leitete das Prozedere, zu dem auch die Wahl eines neuen Vorstandes gehörte.

  • Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes

    Mo., 16.07.2018

    „Wir sind nicht behindert, wir werden behindert“

    Dr. Reinhold Hemker

    „Wie können wir zu mehr sozialer Gerechtigkeit beitragen?“ Diese Frage stellten sich die Mitglieder des VdK-Ortsverbandes im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung. Als Referent begrüßte die Vorsitzende Karin Baum den Kreisvorsitzenden Dr. Reinhold Hemker.

  • Vorsitzender stand nicht zur Wahl

    Mi., 12.04.2017

    SPD in Kattenvenne besetzt Ämter problemlos

    Jörg Hawerkamp (links), Ulrike Böneke und Rainer Stephan (rechts) freuten sich über den Besuch des Landtagskandidaten Frank Sundermann.

    Landtagskandidat Frank Sundermann war jetzt zu Gast bei der SPD in Kattenvenne. Die hielt ihre Jahreshauptversammlung ab.

  • Auszeichnung

    So., 05.03.2017

    Barrieren sind verschwunden

    Nun ist es amtlich: Die Barrierefreiheit der AWO-Begegnungsstätte ist vorbildlich. Dafür gab es Plakette und Urkunde vom VdK-Landesverband.

    „Nun ist es amtlich: Die Barrierefreiheit eurer Begegnungsstätte ist vorbildlich.“ Das teilte der Vorsitzende des Sozialverbandes VdK im Kreis Steinfurt, Dr. Reinhold Hemker, jetzt anlässlich der Überreichung der Plakette und der Urkunde des VdK-Landesverbandes mit.

  • CDU positioniert sich im Umweltausschuss pro Calcis

    Di., 28.02.2017

    Zwei Lager beim Thema Kalkabbau

    Ausschussvorsitzender Georg Kubitz (links) vom Bündnis für Ökologie und Demokratie leitete die dreieinhalbstündige Sitzung, in der das Thema Kalkabbau kontrovers, aber durchweg konstruktiv diskutiert wurde.

    In der Frage, wie sich die Gemeinde zur Zukunft des Kalkabbaus in Holperdorp positionieren soll, ist die Politik in zwei Lager gespalten. Im Ausschuss für Umwelt, Energie und Nachhaltigkeit machten Vertreter von SPD und Bündnis deutlich, dass sie grundsätzlich gegen weitere Genehmigungen sind. Anders die CDU: Ginge es nach ihr, bekäme Calcis die Möglichkeit, noch weitere zehn bis 15 Jahre Kalkstein abzubauen. Diskussionsgrundlage war der Entwurf der Verwaltung für eine Stellungnahme an den Regionalrat, wonach Calcis noch für sechs weitere Hektar eine Abgrabungsgenehmigung erteilt werden sollte (die WN berichteten).

  • Rat beschließt Einwohnerfragestunde zu Beginn und am Ende der Sitzungen

    Mi., 01.10.2014

    Appetitmacher auf Lokalpolitik?

    Der Kalkabbau im Teuto war ein Thema in der Einwohnerfragestunde der Ratssitzung. Vor Abgabe einer Stellungnahme will die Gemeinde mit den Betroffenen reden.

    Ob dieses Angebot der „Politikverdrossenheit“ entgegenwirkt, wie Georg Kubitz postuliert? Am Montagabend gibt es die Premiere in der Gemeinderatssitzung: Nicht nur zu Beginn haben Bürger Gelegenheit, Fragen an den Bürgermeister zu richten. Den Abschluss der öffentlichen Sitzung bildet eine zweite „Einwohnerfragestunde“.