Karin Deinert



Alles zur Person "Karin Deinert"


  • 13 weitere Lesepaten

    Sa., 23.03.2019

    Neues Kapitel in einem Buch der Erfolge

    Fünf der 13 neuen Lesepaten (vorne v.l.): Adelheid Jakob, Petra Engelhardt, Gudrun Berkemann, Heidi Rotter und Ralf Szuszies schlagen für sich und die Kinder ein neues Kapitel auf. Hinten v.l.: Amadeus Petrausch, Karin Deinert und Gabriele Schäper aus dem Vorstand für „Bürger für Bürger“ sowie Ina Aach, Erzieherin im St.-Elisabeth-Kindergarten.

    „Nachwuchs“ für den Nachwuchs: 13 weitere Frauen und Männer werden von nun an in den Kindergärten in Lüdinghausen und Seppenrade vorlesen. Darüber freut sich nicht zuletzt der Verein „Bürger für Bürger“, der seit Jahren als Vermittler dient.

  • Aktionstag zur Barrierefreiheit in Lüdinghausen

    Di., 13.11.2018

    „Wir wollen uns Gehör verschaffen“

    Trotz Umgestaltung ist der Platz vor dem Pfarrheim St. Felizitas nicht barrierefrei.

    Sie haben schon viele Gespräche geführt und Anträge gestellt – ohne Erfolg. Daher wollen die Initiatoren vom Seniorenbeirat ihrem Anliegen nun mit einem Aktionstag zur Barrierefreiheit Gehör verschaffen. Am 7. Dezember ist ein Demonstrationszug von der Stadtbücherei St. Felizitas über die Mühlenstraße und den Adventsmarkt zum Pfarrheim geplant.

  • Verein „Bürger für Bürger“ sucht weiterhin Mitstreiter

    So., 02.09.2018

    Hilfe, wo sie gebraucht wird

    Sie machten am Freitag auf dem Wochenmarkt auf die Aktivitäten des Vereins „Bürger für Bürger“ aufmerksam (v.l.): Friedhelm Theveßen, Jutta Bankstahl, Karin Deinert und Artur Friedenstab.

    Der „Verein Bürger für Bürger“ präsentierte sich am Freitag an einem Stand auf dem Wochenmarkt. Noch immer werden Mitstreiter für die unterschiedlichen Hilfsangebote des Vereins, der seit fünf Jahren besteht, gesucht.

  • Verein „Bürger für Bürger“ tagt

    Mo., 19.03.2018

    Verstärkung wird gesucht

    Der Verein „Bürger für Bürger“ tagte jetzt im St.-Ludgerus-Haus. Vorsitzender Artur Friedenstab (l.) begrüßte als neues Vorstandsmitglied Jutta Bankstahl

    Jutta Bankstahl ist neues Vorstandsmitglied bei „Bürger für Bürger“. Der Verein zog jetzt Bilanz seiner vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten.

  • Engagement an der Sekundarschule

    Do., 18.05.2017

    Ein wenig Zeit schenken

    Einen ersten Besuch statteten die Mitglieder von „Bürger für Bürger“ dem Schulleiter Mathias Pellmann (Mitte) ab.

    Der Verein „Bürger für Bürger“ orientiert sich künftig mit seinem ehrenamtlichen Einsatz Richtung Sekundarschule. Bislang waren Lesestunden und ähnliches vor allem an der Hauptschule angeboten worden. Diese aber läuft ja in Zukunft aus.

  • Ehrenamtliche in der Hauptschule

    Sa., 01.10.2016

    Sie machen sich für Schüler stark

    Ehrenamtliche Helfer des Vereins „Bürger für Bürger“ unterstützen die Lehrkräfte in der Gemeinschaftshauptschule. Regelmäßig tauschen sich Pädagogen und Unterstützer aus.

    Ehrenamtliche Helfer des vereins Bürger für Bürger unterstützen regelmäßig die Pädagogen in der Gemeinschaftshauptschule. Karin Deinert ist eine von ihnen und hat viel Freude an ihrer Arbeit.

  • Verein „Bürger für Bürger“ suchte Vorlesepaten:

    Mi., 29.04.2015

    Acht Frauen wollen vorlesen

    Auf großes Interesse stieß der Aufruf, Lesepate im Kindergarten Stadtfeld zu werden. Am Montag trafen sich die Interessentinnen mit der Einrichtungsleitung, um die Modalitäten zu besprechen.

    Auf große Resonanz stieß die Suche des Vereins „Bürger für Bürger“ nach Lesepaten. Als sich die Interessenten am Montag erstmals im DRK-Kindergarten Stadtfeld trafen, waren es acht Frauen, die sich für diese Aufgabe interessierten. Mit einem so großen Interesse hatte auch die Kindergartenleiterin Catarina Ferreira-Schulz nicht gerechnet. Umso größer war dann die Freude über den Andrang.

  • Mitgliederversammlung des Singekreises Glocke

    Fr., 16.01.2015

    Vielfache Ehrungen

    Auch Ehrungen verdienter Mitglieder gab es beim Singekreis Glocke.

    Günther Sterz wird die Geschicke des Singekreises „Glocke“ ein weiteres Jahr lenken. Bei der Jahreshauptversammlung des Chores, die am Donnerstagabend in der Gaststätte „Zur Mühle“ stattfand, wurde Sterz einstimmig bestätigt. Ebenso einstimmig wiedergewählt wurden Ingrid Niermann als zweite Vorsitzende, Angelika Franken als Schriftführerin und Marita Thyroff als Kassiererin. Als Beisitzer wiedergewählt wurden Karin Deinert, Marianne Karasch, Gisela und Reinhard Loewert. Waltraud Gurtmann fungiert weiterhin als Notenwartin, dem Gratulations- und Krankenbesuchdienst gehören Helga Althaus, Hildegard Hachtkemper, Gisela Hock, Anni Nieländer und Hermann Thyroff an. Monika Angerbsbach wurde neu hineingewählt. Einstimmig wählten die 45 Versammlungsteilnehmer auch erneut Dr. Hans Wolfgang Schneider zum Chorleiter.

  • In der Hauptschule

    Sa., 24.05.2014

    Senioren sind Lernpaten

    „Konferenz“ auf dem Schulplatz: Karin Deinert (2.v.l.) und Gertrud Derpmann (r.) ziehen ein positives Fazit der bisherigen Zusammenarbeit.

    Mitglieder von „Bürger für Bürger“ betätigen sich bereits seit September vergangenen Jahres als Lernpaten in der Gemeinschaftshauptschule. Der Verein hofft, dass sich weitere Interessierte finden, die beispielsweise mit technischem Wissen den Unterricht befruchten.

  • Bürger für Bürger: Vorleser in der Kita Kunterbunt

    Di., 13.05.2014

    Gummibärchen und Geschichten

    Kita-Leiterin Beate Samak (hinten, 2.v.l.) mit ihrem Vorleseteam Doris Schulte (stehend, v.l.), Bärbel Cleves und Karin Deinert sowie Axel Cleves (sitzend).

    Doris Schulte, Karin Deinert sowie Bärbel und Axel Cleves sind gern gesehene Gäste in der Kita Kunterbunt. Jeden Dienstag lesen sie – im Wechsel – den Kindern vor.