Karin Richter



Alles zur Person "Karin Richter"


  • Reiten: Jugend-Turnier im Westfälischen Pferdezentrum

    Mi., 12.02.2020

    Nun geht es für den Nachwuchs um die Wanderstandarte

    2019 auf Platz zwei – und nun? Der RV Roxel um Reitlehrerin Karin Richter (M.) geht vorsichtig optimistisch in den Wettkampf um die Jugend-Standarte der Stadt Münster.

    Die „Großen“ haben es bei der „Bauernolympiade“ im Januar vorgemacht, nun gehört die Bühne dem Nachwuchs: Viereck und Parcours frei – so heißt es ab Samstag im Westfälischen Pferdezentrum, wenn es beim Jugend-Reit- und Springturnier im Wettkampf um die Jugend-Wanderstandarte der Stadt Münster geht.

  • K+K-Cup: Bauernolympiade

    Fr., 10.01.2020

    Ein Abend der Emotionen in der ausverkauften Halle Münsterland

    Ein Abend voller Emotionen: Besonders nach dem Ritt von Rekordsieger Westbevern war das Publikum aus dem Häuschen. Die Kür der Bauernolympiade war mal wieder ein Höhepunkt.

    „Das Imperium schlägt zurück“: Mit Filmmusik made in Hollywood lieferte der RV Gustav Rau Westbevern am Donnerstagabend genau den Stoff, aus dem echte Straßenfeger gemacht sind. Der 36-fache Gewinner der Wanderstandarte schickt sich nach einjähriger Atempause an, Titel Nummer 37 einzufahren.

  • Schützenfest des Orts- und Schützenvereins Gremmendorf

    So., 18.08.2019

    Rosi Jolink besteigt den Thron

    Ein rauschendes Fest liegt hinter den Mitgliedern des Orts- und Schützenvereins Gremmendorf, bei dem sich Rosi Jolink (3.v.l.) als Königin durchsetzen konnte.

    Rosi Jolink heißt die neue Königin des Orts- und Schützenvereins Gremmendorf. Und sie ist eine Regentin sozusagen „von Gottes Gnaden“ – denn der Wettergott spielte bei den Feierlichkeiten am Wochenende fast bis zum Ende mit.

  • Jugend-Wanderstandarte

    Sa., 16.02.2019

    Der nächste Anlauf auf den Wachwechsel

    Gewann in den vergangenen drei Jahren immer den Titel: Der RV Gustav Rau Westbevern, der diesmal zwei Teams mit (v.l.) Lena Dombrowsky, Sabine Schulze Beckendorf, Alexandra Decker, Hannah Ribbers, Rosa Veltmann, Lynn Reher, Karin Schulze Topphoff (Trainerin) und Tanja Alfers (Trainerin) in den Wettkampf um die Jugend-Standarte schickt. Auf dem Bild fehlen Thea Karthäuser und Jessica Wendker.

    Viereck und Dressur frei für den Nachwuchs: Nachdem im Januar beim K+K-Cup in der Halle Münsterland die „Großen“ einmal mehr bei der „Bauernolympiade“ mit viel Herzblut, Eifer und Freude im Sattel saßen, gehört nun den jungen Reitern die sportliche Bühne. 

  • Reiten: K+K-Cup

    Fr., 11.01.2019

    Nächster Angriff auf den Thron – Schonebeck fordert Westbevern heraus

    Der RV Nienberge-Schonebeck setzte am Kürabend das Glanzlicht – und geht von Platz eins ins abschließende Springen.

    Die Ausgangslage ist gut, die Zeichen stehen auf einen Wachwechsel. Der RFV Nienberge-Schonebeck und der RV St. Georg Saerbeck liegen vor dem abschließenden Springen vor dem Titelverteidiger Westbevern. Wie im Vorjahr, als dann doch der Rekordchampion eine erfolgreiche Aufholjagd startete.

  • Reiten: Wettkampf um die Jugendstandarte der Stadt Münster

    So., 18.02.2018

    Westbevern schafft den Hattrick vor Nienberge-Schonebeck

    Die Mannschaft des RV Gustav Rau Westbevern gewann den Wettkampf um die Jugendstandarte der Stadt Münster. Mit dabei waren (v.l.) Marie Dartmann, Sabine Schulze Beckendorf, Annika Schnüpke und Kathrin Kolkmann

    Der RV Gustav Rau Westbevern war einmal mehr nicht zu schlagen und sicherte sich in Handorf erneut die Jugendstandarte der Stadt Münster. Allerdings machten es die Konkurrenten dem Seriensieger diesmal wieder richtig schwer.

  • Reiten: K+K-Cup

    Sa., 13.01.2018

    Verpasste Wachablösung: Rekordchampion Westbevern siegt erneut

    Erneut der Champion: Der RV Gustav Rau Westbevern mit (v.l.) Karin Schulze Topphoff, Kathrin Kolkmann, Mannschaftsführerin Tanja Alfers, Sabine Schulze Beckendorf, Daniela Beuing, Nina Stegemann und Annika Schnüpke gewann zum siebten Mal in Serie die Wanderstandarte.

    Der Rekordchampion hatte die Tür sperrangelweit geöffnet. Im abschließenden Springen, in das der RV Gustav Rau Westbevern als Jäger gegangen war, hatte der 35-malige Sieger gepatzt und mit nur einer Nullrunde zu wenig Druck auf den RV Nienberge-Schonebeck und den nach zwei Prüfungen führenden RV St. Georg Saerbeck ausgeübt. Vermeintlich.

  • K+K-Cup: Bauernolympiade

    Fr., 13.01.2017

    Der Thron des Seriensiegers wackelt

    Harmonisch, rhythmisch, kreativ: Der RV Nienberge-Schonebeck zeigte bei der Bauernolympiade eine Kür vom Feinsten. Und der RFV Münster-Sprakel (kl. Bild) sorgte für einen tollen Abschluss eines bunten Abends.

    Der RV Gustav Rau Westbevern ist in der Geschichte der Wanderstandarte der Stadt Münster das Maß der Dinge. 34 Erfolge sind der Bestwert, in den letzten neun Jahren war der Verein aus Telgte sechsmal der Beste – zuletzt sogar fünfmal in Serie. Doch in diesem Jahr wackelt Westbeverns Thron, der RV Nienberge-Schonebeck und der RV St. Georg Saerbeck rahmen den Rekordsieger ein und rütteln mächtig an seiner Vormachtstellung.

  • Ein Wimpernschlag entscheidet

    So., 22.06.2014

    Appelhülsen (Springen) und Billerbeck (Dressur) siegen

    In der Dressur gewann der RV Billerbeck die Mannschaftsmeisterschaft.

    Zwei Mal L ist M: Die Mannschaften in der Dressur mussten am Freitag eine auf Trense gerittene L-Dressur zeigen, am Samstag folgte eine L-Dressur auf Kandarre. Das M für Meister stand am Ende beim Quartett aus Billerbeck. Mit der fleißigsten Punktesammlerin Bettina Kappelhoff auf Fridolin hatte Reitlehrerin Karin Richter Sophia Schulze Eistrup auf Candlelight, Laura Robert auf Lincoln und Sara Schwaaf auf Damiro benannt. Mit einem Abstand von 0,1 Punkten folgten die Reitervereine Nottuln und Seppenrade auf den Plätzen.

  • Westbevern behält die Nerven

    Do., 12.01.2012

    Spektatkulärer Wettkampf um die Wanderstandarte der Stadt Münster endet mit Sieg des RV Gustav Rau

    Westbevern behält die Nerven : Spektatkulärer Wettkampf um die Wanderstandarte der Stadt Münster endet mit Sieg des RV Gustav Rau

    Die Wanderstandarte der Stadt Münster geht zum 30. Mal an den RV Gustav Rau Westbevern. Im abschließenden Springen verteidigte das Team von Reitlehrerin Elke Stegemann am Samstag den nach Einzeldressur und Mannschaftskür herausgerittenen Vorsprung. Mit der Wertnote 96,47 lagen Tanja Alfers mit Windhoek, Nicole Dieckhoff mit Bijou, Linda Nienaber mit Continus le Grande, Christian Schulze Topphoff mit Campus, Laura Sieveneck mit Poldi und Nina Stegemann mit Rocky Balboa am Ende hauchdünn vor dem RV Greven (95,78). Platz drei belegte der und RV Roxel (94,47), Vierter wurde der RV Nienberge (93,69), Fünfter der Titelverteidiger aus Albachten (89,65).