Karl Marguerre



Alles zur Person "Karl Marguerre"


  • Mozarts Requiem in ungewöhnlicher Fassung

    So., 27.11.2016

    Licht im Dunkel der Totenmesse

    Die Solisten Eleonore Marguerre (l.), Lisa Wedekind und Youn-Seong Shim mit dem Konzertchor in der Apostelkirche.

    Franz Xaver Süßmayr wäre heute wohl nicht mehr so bekannt, hätte er nicht Mozarts unvollendet gebliebenes „Requiem“ ergänzt. Auch wenn ihm dies nicht an jeder Stelle überzeugend gelungen ist, wie etliche Experten meinen. Mozart-Spezialist Karl Marguerre etwa hat in den 1960er Jahren eine eigene Fassung erarbeitet, die am Samstag in der Apostelkirche vom Konzertchor Münster gesungen und vom Sinfonieorchester unter Leitung von Fabrizio Ventura gespielt wurde.

  • Totenmesse

    Mi., 23.11.2016

    Konzertchor singt Mozart-Requiem in der Marguerre-Fassung

    Dorothee Heath mit Fabrizio Ventura

    Wenn der Konzertchor Münster am Samstag das Mozart-Requiem aufführt, wird es an manchen Stellen anders klingen als erwartet.

  • Apostelkirche: Philharmonischer Chor

    Di., 13.09.2016

    Mozart-Requiem und ein unbekanntes Land

    Martin Henning 

    Mozarts Requiem blieb unvollendet. Im September singt der Philharmonische Chor unter Martin Henning die Fassung von Franz Xaver Süßmayr. Im November stellt übrigens GMD Fabrizio Ventura Mozarts Requiem in der Ergänzung durch den Mozartforscher Karl Marguerre vor, eine bemerkenswerte Gegenüberstellung.