Karl Piochowiak



Alles zur Person "Karl Piochowiak"


  • 29 Menschen aktuell mit Coronavirus infiziert

    Sa., 06.03.2021

    Eindringlicher Appell zur Achtsamkeit

    Schon im vergangenen Jahr waren die Ordnungsbehörden in Ostbevern präsent. Daran ändern auch die neuen Lockerungen nichts.

    Bürgermeister Karl Piochowiak appelliert an alle Bürger sich trotz anstehender Lockerungen umsichtig zu verhalten und auf nicht notwendige Kontakte verzichten.

  • Markus Diekhoff im Rathaus

    Di., 02.03.2021

    Vorschläge aus dem ländlichen Raum ernst nehmen

    Tauschten sich zur Corona-Pandemie aus: Der FDP-Landtagsabgeordneter Markus Diekhoff (l.) und Bürgermeister Karl Piochowiak (r.).

    Der FDP-Landtagsabgeordneten Markus Diekhoff war jetzt zu Besuch bei Bürgermeister Karl Piochowiak.

  • Publikation der Verwaltung in der Diskussion

    Do., 11.02.2021

    Post kommt vier Mal

    Die Rathauspost erschien bisher sechs Mal im Jahr. Künftig wird sie nur noch vier Mal erscheinen.

    Bisher erschien die Rathauspost sechs Mal im Jahr. Das wird sich nun auf Ansage der Politik auf vier Erscheinungstermine reduzieren. Trotz Vorstoßes der Fraktionen von FDP, SPD und Grünen wird es allerdings dabei bleiben, dass es in der Publikation keine Parteienseite geben wird.

  • Kritik an Einsatz des Räum- und Streudienstes

    Do., 11.02.2021

    Bürgermeister stellt sich vor den Winterdienst

    Mitarbeiter des Bauhofes sowie Lohnunternehmen werden auch in den nächsten Tagen räumen

    Der Winterdienst in der Gemeinde Ostbevern hat hervorragende Arbeit geleistet. Darin sind sich Bürgermeister Karl Piochowiak und Bauhofleiter Alfred Wichmann-Bischof einig.

  • Haushaltsberatungen der CDU

    Mi., 10.02.2021

    Sehr offene Diskussion – auch über Streichungen

    Die Mitglieder der CDU-Fraktion haben sich intensiv mit dem Haushalt für das Jahr 2021 auseinandergesetzt.

    Die CDU-Fraktion hat sich intensive Gedanke zum Haushalt gemacht.

  • Bürgermeister Karl Piochowiak ist 100 Tage im Amt

    Di., 09.02.2021

    Viel mehr als nur der Grußonkel

    Seit genau 100 Tagen ist Karl Piochowiak

    100 Tage ist Bürgermeister Karl Piochowiak nun im Amt. Jetzt zieht er ein erstes Fazit.

  • Räumdienst weiter im Dauereinsatz

    Mo., 08.02.2021

    Zu viel Schnee fürs Beverbad

    Wer in diesen Tagen schöne Winterfotos geknipst hat, der kann die Bilder gerne unter redaktion.tel@wn.de an die WN-Redaktion zur Veröffentlichung schicken.

    Das Überstundenkonto der Bauhofmitarbeiter füllt sich in diesen Tagen. Der Schneefall lässt nicht nach und der Räumdienst ist im Dauereinsatz. Inzwischen sei man so weit, dass man auch die Nebenstrecken von der weißen Pracht befreien könne, heißt es von der Gemeinde. Auch das Dach des Beverbades musste von der Schneelast befreit werden.

  • Weitere Heidefläche in der Bauerschaft Schirl geplant

    Do., 28.01.2021

    Der Ausgleich muss her

    In der Nachbarschaft der Schirlheide soll auf dem Gebiet „Blanke Wasser“ eine weitere Heidefläche entstehen.

    Wird es in der Bauerschaft Schirl eine weitere Heidefläche geben? Zumindest die Verwaltung würde das befürworten. Denn mit einer solchen Fläche könnten die meisten „Ökopunkte“ erwirtschaftet werden. In der Politik ist man sich indes noch nicht einig, ob das die richtige Lösung ist.

  • Gremienarbeit mit Einschränkungen

    Fr., 08.01.2021

    Nur das Notwendigste beraten

    In den kommenden Ausschuss- und Ratssitzungen wollen die Kommunalpolitiker nur das Notwendigste diskutieren.

    In einem Abstimmungsgespräch der Verwaltung mit den Fraktionssprechern der im Rat vertretenen Parteien wurde jüngst erörtert, wie mit den weiter zu erwartenden Einschränkungen auch in Bezug auf die Gremienarbeit umzugehen ist. Getragen von großem Konsens aller Beteiligten wurde nicht nur der Blick auf die noch im Lockdown anstehenden Sitzungen des Rates, der Ausschüsse und der Fraktionen gerichtet,sondern auch ein vorsorglicher Blick weit darüber hinaus. Insofern waren sich alle Beteiligten einig, bei der Anberaumung von Sitzungen, mit Blick auf die Tagesordnungen das absolut notwendige zu beraten, um die Handlungsfähigkeit der Gemeinde zu erhalten.

  • St.-Anna-Mitarbeiter arbeiten eng mit dem Kreis Warendorf zusammen

    Do., 07.01.2021

    Erste Impfungen im Seniorenheim

    Freuen sich über den Impfstart in der Bevergemeinde: Katrin Wolters (Pflegedienstleitung), Josef Mersmann (Geschäftsführer St. Anna) und Bürgermeister Karl Piochowiak (v.l.).

    Die ersten Menschen in der Bevergemeinde sind gegen das Covid-19-Virus geimpft worden. Im Seniorenwohnheim St. Anna und im betreuten Wohnen der „Alten Bäckerei“ kamen die ersten Impfungen an. Neben nahezu allen Bewohnern, ließen sich auch rund 80 Prozent der Mitarbeiter impfen.