Karl-Heinz Bartsch



Alles zur Person "Karl-Heinz Bartsch"


  • Seniorenbeirat Ascheberg

    Mo., 22.03.2021

    Notfalldosen werden nun ausgegeben

    Karl-Heinz Bartsch, Dr. Rüdiger Vogt, Karl-Heiz Vorspohl und Miriam Lepper (v.l.n.r.) haben die Notfalldosen für die älteren Menschen in der Gemeinde Ascheberg besorgt.

    Bei medizinischen Notfällen, insbesondere im Umfeld von älteren Menschen, werden die Rettungskräfte in Ascheberg, Davensberg und Herbern künftig in den Kühlschrank schauen. Wie das? Auf Initiative des Seniorenbeirates wird in der Gemeinde das System der Notfalldosen eingeführt.

  • Briefwahl zum Seniorenbeirat

    Do., 29.10.2020

    Eine Erfolgsgeschichte

    In den Seniorenbeirat gewählt wurden Dieter Voß, Dr. Rüdiger Vogt, Karl Heinz Vorspohl . . .

    Die Briefwahl hat dem Ascheberger Seniorenbeirat für die fünfte Amtszeit ein starkes Votum beschert.Mit so einer Wahlbeteiligung hatte niemand gerechnet.

  • Im 20. Jahr des Bestehens wird der fünfte Seniorenbeirat gewählt

    Mo., 10.08.2020

    Wahlbriefe kommen im September

    2000, 2005, 2010 und 2015 wurde jeweils ein Seniorenbeirat gewählt. Jetzt geht es um die Gesichter, die ihnen folgen.

    Vor 20 Jahren wurde in Ascheberg erstmals ein Seniorenbeirat gewählt. Zum nunmehr fünften Mal können die 4200 über 60-jährigen Einwohner am 25. Oktober ihre Vertretung wählen – erstmals ausschließlich per Briefwahl. Die Wahlbenachrichtigungen kommen im September.

  • Ergebnis der Inklusionsrunde

    Mo., 29.06.2020

    Gemeinde Ascheberg baut Barrieren ab

    Miriam Lepper (v.l.) und Thomas Stohldreier (r.) sowie Jan Rohlmann (2.v.l.) und Karl-Heinz Bartsch (hinten m.) begleiteten Günter Niesmann (v.m.) dabei, unnötige Poller zu entfernen.

    Auf Straßen und Wegen in Ascheberg sollen sich alle Menschen leicht bewegen können, auch wenn sie mit Einschränkungen unterwegs sind. Der Bauhof setzt das in die Tag um.

  • Wahlen zum Seniorenbeirat

    Do., 25.06.2020

    Demokratie den Rücken stärken

    Fachbereichsleiter Thomas Stohldreier (l.) und Seniorenbeiratsvorsitzender Karl-Heinz Bartsch stellten das geänderte Verfahren zur Seniorenbeiratswahl vor.

    Die Mitglieder des Seniorenbeirates Ascheberg werden künftig nur noch per Briefwahl bestimmt. Das ist eine Konsequenz aus der sehr geringen Wahlbeteiligung 2015. Außerdem sollen auch die Wahlberechtigten motiviert werden, die aus Furcht vor einer Corona-Infektion den Gang zum Wahllokal meiden. Kandidaten können sich noch bis zum 15. August bei der Gemeinde melden und aufstellen lassen.

  • Mitstreiter werden gesucht

    Mi., 04.03.2020

    Seniorenbeirat bereitet Wahl vor

    Mit dieser Mannschaft trat der Seniorenbeirat nach der Wahl im Mai 2015 die vierte Legislaturperiode des Gremiums in Ascheberg an.

    er Seniorenbeirat der Gemeinde Ascheberg soll bei der Wahl im August auf die möglichen neun Mitglieder anwachsen und nach Möglichkeit weitere Menschen für die Mitarbeit begeistern.

  • Angebot von Seniorenbeirat und OJA

    Do., 06.02.2020

    Taschengeldbörse bringt Alt und Jung zusammen

    Hartmut Lessin, Saskia Adriaans und Karl-Heinz Bartsch stellten die Taschengeldbörse vor.

    Wenn ältere Ascheberger sich Hilfe beim Rasenmähen wünschen und junge Menschen gerne ihre Finanzsituation aufbessern wollen, dann müssen sie im Grunde nur zusammengebracht werden. So geht es!

  • Neujahrsempfang auf Frenkings Tenne

    Di., 21.01.2020

    Seniorenbeirat wird im Sommer neu gewählt

    Karl-Heinz Bartsch (am Mikro) ließ beim Neujahrsempfang des Seniorenbeirates nicht nur das Jahr 2019 kurz Revue passieren, auch im Neuen Jahr gibt es richtig viel zu tun. Das ging auch aus den Ansprachen von Bürgermeister Dr. Bert Risthaus (l.) und Thomas Stohldreier (2.v.l.) hervor.

    Der Seniorenbeirat hat 2019 eine ganze Menge bewegt. „Zu den Highlights zählen dabei sicherlich die Notfalldose, der Pedelec-Tag sowie die Teilnahme am Ausschuss Mobilität und Inklusion“, hob Vorsitzender Karl-Heinz Bartsch hervor.

  • Seniorenbeirat Ascheberg

    Do., 07.11.2019

    Viele Ideen für mehr Barrierefreiheit mitgebracht

    Der Seniorenbeirat kehrte mit eine Fülle von Informationen und Ideen aus Volmarstein zurück.

    Mit einer Fülle von Ideen und Anregungen für die Arbeit in Ascheberg kehrte der Seniorenbeirat von einer Informationsfahrt zurück.

  • Seniorenbeiräte kooperieren

    So., 25.11.2018

    Austausch zeigt neue Ansätze

    Verstärkter Austausch: Jürgen Chmielek, Otto Rohde (SenBeirat Haltern, Bild oben von links) sowie Marlies Stevermür (SenBeirat Haltern), Karl-Heinz Bartsch, Hartmut Lessin (SenBeirat Ascheberg, Bild unten, von links)

    Die Seniorenbeiräte Ascheberg und Haltern intensivieren ihren Austausch, um von jeweiligen Erfahrungen und Konzepten beiderseits zu profitieren.