Karl-Heinz Brinkert



Alles zur Person "Karl-Heinz Brinkert"


  • Fußball: Angestrebte Fusion in Borghorst

    Do., 08.08.2019

    Preußen Borghorst/SV Wilmsberg: Namensfindung wird schwierig

    Die JSG der B-Jugend spielt schon in den neuen Farben und freut sich hier über die Meisterschaft. Klaus Brüning vom Vorstand des SV Wilmsberg (oben) würde sich über den Vereinsnamen FC Piggen Borghorst freuen.

    Die Fußballvereine Preußen Borghorst und SV Wilmsberg streben eine Fusion an. Doch wie soll der neue Club in Borghorst heißen?

  • Fußball: Kreisliga Frauen

    Fr., 19.07.2019

    SC Preußen Borghorst schließt Damen-Abteilung

    Zu Saisonbeginn 2017/18 herrschte noch Aufbruchstimmung bei den Fußballerinnen des SC Preußen, als Co-Trainer Uwe Winkelhues (links) und Abteilungsleiter Matthias Lembeck zahlreiche Spielerinnen aus Emsdetten zum Probetraining begrüßten.

    Nach der Wiederbelebung der Frauenfußball-Abteilung ging es beim SC Preußen Borghorst drei Jahre langsam, aber kontinuierlich bergauf. Doch diese Entwicklung, die gerade erst begonnen hat, endet abrupt. Der SCP meldet seine Frauenfußballmannschaft vom Spielbetrieb ab. Die Gründe für diese Maßnahme sind vielschichtig.

  • Fußball: Generealversammlung des SC Preußen Borghorst

    So., 17.03.2019

    Preußen Borghorst: Spannender Weg in die Zukunft

    Der Vorstand des SC Preußen Borghorst (v.l.): Jan Röschenkämper (Abteilungsleiter Jugend), Friedhelm Wies und Jürgen Weiermann (beide Sportliche Leiter), Dietmar Mader (2. Geschäftsführer), Paul Brinkert (Kassierer), Karl-Heinz Brinkert (Vorsitzender), Heinz Segbers (kommissarischer Geschäftsführer), Reinhard Rotterdam (2. Vorsitzender), Josef Berning und Egon Ratert (Beisitzer).

    Der SC Preußen Borghorst geht in ein richtungsweisendes Jahr. Das machte der Vorstand während der Generalversammlung unmissverständlich deutlich. Wichtigster Punkt auf der Tagesordnung war für viele die geplante Verschmelzung mit dem SV Wilmsberg.

  • Fußball: Fusion in Borghorst

    Di., 05.03.2019

    Verschmelzung der Borghorster Fußballvereine wird immer konkreter

    Die Projektleitung mit den Vorstandsmitgliedern (v.r.): Karl-Heinz Brinkert und Reinhard Rotterdam aufseiten des SC Preußen sowie Klaus Brüning und Stephan Fischer vom SV Wilmsberg.

    Der SC Preußen Borghorst und der SV Wilmsberg werden am 1. Januar 2020 fusionieren – genauer gesagt, ineinander verschmelzen. Das ist der Plan der Projektgruppe, die sich aus Vorstandsmitgliedern beider Clubs zusammensetzt. Während bei der Suche nach einem Vereinsnamen die Mitglieder eingebunden werden, stehen die Vereinsfarben schon fest.

  • Fußball: Borghorster Jugendspielgemeinschaften werden erweitert

    Mi., 27.02.2019

    Auf dem Weg zur Fusion

    Die B 1 der JSG spielt in der Meisterrunde der Kreisliga und belegt dort aktuell den zweiten Platz (h.r.v.l.): Wolfgang Brosig, Jonas Pöhlker, Tim Peterskeit, Ole Westhoff, Jasper Winkens, Jonas Waldkötter, Janis Thoms, Tim Sippel, Torben Schlieckmann, Björn Gedenk, Ralf Elling, (u.v.l.) Tom Meijer, Junior Correira, Louis Altena, Jannik Anselmi, Marc Queins, Elias Kamawal, Ole Gedenk, Linus Elling und Fabian Orlowski. Es fehlen: Moritz Plagge und Friedrich Eckelmeier. Die C 2 der JSG belegt in der Kreisliga B derzeit den dritten Platz (o.v.l.): Musa Özbozoglu (Trainer), Jannis Göcke (SCP), Sinan Manzuroglu (Wilmsberg), Bernhard Schulze Spenneberg (SCP), Johannes Berning (Wilmsberg), Marian Biernath, Peer Hüsers, Oren Özbozoglu, Tom Schappmann, Marcel Blankemeier (alle SCP), Michael Uhlenbrock (Trainer), Vedat Ayazkir (u.v.l.), Finn Uhlenbrock, Linus Bödding, Lars Eckrodt, Finn Bühn, Noah Weiermann und Julian Kreft ( alle SC Preußen).

    Die Jugendspielgemeinschaften zwischen Preußen Borghorst und dem SV Wilmsberg sind auf Erfolgskurs. Jetzt sollen sie ausgeweitet werden und sich künftig auch aus den unteren Jahrgängen rekrutieren.

  • Fußball: Kreisliga A Steinfurt

    Mo., 29.10.2018

    Preußen Borghorsts Trainer Dirk Altkrüger zieht die Reißleine

    Dirk Altkrüger (l.) und Michael Straube gehen mit Beginn der Winterpause getrennte Wege. Straube wäre eine Alternative zum beim SC Preußen ausscheidenden Altkrüger.

    Dirk Altkrüger verlässt den A-Ligisten Preußen Borghorst mit Beginn der Winterpause. Warum, das begründet der 51-Jährige gegenüber den Westfälischen Nachrichten. Wie es weitergeht – dazu bezieht Vereinsvorsitzender Karl-Heinz Brinkert Stellung.

  • Magnus Altena ist beim SC Preußen der Mann für die technischen Feinheiten

    Fr., 27.07.2018

    „Kannste mal eben“

    Egal, ob abgebrochene Waschbecken, kaputte Banden oder auch „Bernies Bude“ – wenn es was zu reparieren gibt beim SC Preußen Borghorst, ist Magnus Altena genau der richtige Mann dafür. Nebenbei ist der ehemalige Preußenspieler auch in der Feuerwehr aktiv.

    Sie stehen nicht immer unbedingt in der ersten Reihe, sie sind aber da, wenn sie gebraucht werden. Die Rede ist von den vielen ehrenamtlichen Helfern in den Vereinen, ohne die es gar nicht ginge. In einer Serie werden die Westfälischen Nachrichten in lockerer Abfolge Menschen vorstellen, deren Herz – natürlich unter anderem – für ihren Verein schlägt. Was sind ihre Motive? Wie sind sie dazu gekommen? Antworten liefert „Vereinsmeier“.

  • Fußball: Preußen Borghorst

    Mi., 16.05.2018

    Jetzt braucht Preußen Borghorst schnelle Hilfe

    Sieht eigentlich ganz passabel aus, ist er aber nicht: Der städtische Kunstrasenplatz beim SC Preußen ist hin, die Verletzungsgefahr groß. Es hat sogar schon eine Klage vor Gericht gegeben. Das wirft Probleme für den Spiel- und Trainingsbetrieb der Preußen auf.

    Weil die Verwaltung den Kunstrasenplatz im Sportzentrum gesperrt hat, könnte der SC Preußen Borghorst in arge Schwierigkeiten kommen. Um ein geregeltes Training aufrecht erhalten zu können, muss ganz schnell gehandelt werden. Vorsitzender Karl-Heinz Brinkert weiß, dass die Zeit davonrennt.

  • Jubilarehrung beim SC Preußen Borghorst

    Do., 22.03.2018

    16 Mann kommen auf 880 Jahre

    Die geehrten Jubilare des SC Preußen.

    Die Jubilare des SC Preußen Borghorst werden nicht wie bei den meisten Vereinen üblich während der Jahreshauptversammlung geehrt, sondern erfahren eine eigene Feierstunde. Die fand wie immer bei Tümler statt.

  • Fußball: Die Generalversammlung des SC Preußen Borghorst

    So., 25.02.2018

    Beim SC Preußen Borghorst kommen Schwarze Zahlen in Sicht

    Vorsitzender Karl-Heinz Brinkert (v.l.) und sein Stellvertreter Reinhard Rotterdam (v.r.) sind zusammen mit dem gesamten Vorstand zuversichtlich, auch die sich anbahnenden Probleme mit der Sportanlage meistern zu können. Die Unterstützung der langjährigen Mitglieder haben sie auf jeden Fall.

    Viel Applaus gab es während der Generalversammlung des SC Preußen Borghorst für den Vorstand. Ihm ist es gelungen, die Schulden massiv zu senken und dabei die sportlichen Aspekte nicht aus den Augen zu verlieren. Allerdings ist in einem anderen Bereich noch eine hohe Hürde zu nehmen.