Karl-Heinz Suttrup



Alles zur Person "Karl-Heinz Suttrup"


  • Weizenernte mit Hindernissen

    Sa., 14.07.2018

    Bis zu 50 Prozent Ertragseinbußen

    Lohnunternehmer Karl-Heinz Suttrup (l.) ist in diesen Tagen mit acht Mähdreschern im Dauereinsatz, um die Weizenernte einzufahren, am Freitag bei Landwirt Engelbert van Bevern (r). Die Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes, Susanne Schulze Bockeloh, überzeugte sich ebenfalls von der Getreidequalität.

    Die extreme Trockenheit und sehr warme Temperaturen fordern ihren Tribut. Nach der schlechten Gersten-Ernte erwarten die Landwirte bei der gerade gestarteten Weizenente Mindererträge von bis zu 50 Prozent. Hoch ist nur die Brandgefahr.

  • Schützen über die Zukunft

    Do., 28.12.2017

    „Alles bleibt beim Alten“ geht nicht

    Gemeinsam geht es in die Zukunft (v.l.): Karl-Heinz Suttrup (Vorsitzender von „Frohsinn Schonebeck“), Ludger Häger (Vorsitzender der St.-Augustinus-Schützen), Hubert Möllmann (Vorsitzender der St.-Jacobi-Schützenbruderschaft), Dennis Schmitz (Vorsitzender der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft), Franz-Josef Suttrup (Vorsitzender der St.-Aloysius-Schützenbruderschaft) und Andreas Riemann (zweiter Vorsitzender der St.-Jacobi-Schützenbruderschaft).

    Viele Nienberger konnten es kaum glauben, als jüngst die Rede davon war, dass die St.-Sebastian-Schützenbruderschaft sich auflösen wolle. Deren Ende ist vorerst abgewendet, doch wie geht es weiter mit dem Schützenwesen im Stadtteil?

  • Gegründet 1928

    Mo., 20.03.2017

    Schützen feiern 2018 großes Jubiläum

    Auf das Jubiläum freuen sich die Schützen von der Gesellschaft Frohsinn Schonebeck schon jetzt.

    Bei der Versammlung des Schützenvereins Frohsinn Schonebeck gab es diesmal nicht nur gewöhnliche Formalitäten. Die große Überraschung: 2018 wird ein Jubiläum gefeiert.

  • Generalversammlung „Frohsinn Schonebeck“

    So., 08.03.2015

    Auch ein Kinderschützenfest ist geplant

    Strahlende Gesichter: Der Vorstand des Schützenvereins „Frohsinn Schonebeck“ blickt den kommenden Aktivitäten bereits freudig entgegen.

    Karl-Heinz Suttrup bleibt Vorsitzender des Schützenvereins „Frohsinn Schonebeck“: Bei der turnusgemäßen Wahl wurde er einstimmig im Amt bestätigt. Erstmals will der Nienberger Verein in diesem Jahr ein Kinderschützenfest durchführen.

  • Dauerbetrieb für Mähdrescher

    Mo., 13.08.2012

    Ernteeinsatz für Nienberger Lohnunternehmer Suttrup

    Dauerbetrieb für Mähdrescher : Ernteeinsatz für Nienberger Lohnunternehmer Suttrup

    Das Handy von Lohnunternehmer Karl-Heinz Suttrup ist nicht mal für fünf Minuten still. Immer wieder gehen Anrufe von Landwirten ein: „Wann wird denn gedroschen auf unseren Feldern?“, heißt es oder: „Bei uns braucht ihr noch nicht anzufangen, das Getreide ist noch zu feucht“. Suttrup steht im Dauerstress, denn die Ernte muss eingebracht werden. Weizen, Triticale und Roggen haben die Sonnentage der letzten Woche gut getan, aber immer wieder ist das Korn noch zu feucht. Wenn man es so ernten würde, müsste es aufwendig getrocknet werden.

  • Strom und Wärme aus Mais und Mist

    Di., 08.05.2012

    Biogas-Anlage in Schonebeck versorgt Gärtnerei und zwei landwirtschaftliche Höfe

    Strom und Wärme aus Mais und Mist : Biogas-Anlage in Schonebeck versorgt Gärtnerei und zwei landwirtschaftliche Höfe

    Auf Erfindungsgeist sind die modernen Landwirte angewiesen, um in Zeiten, in denen globale Marktentwicklungen sich auf örtliche Getreide-, Milch- und Fleischpreise auswirken, eine lohnenswerte Nische zu finden. Zwei Landwirte, ein Lohnunternehmer und ein Biogasanlagenberater setzen in der Bauerschaft Schonebeck auf eine Ende Dezember in Betrieb gegangene Biogas-Anlage. Auf Einladung des Arbeitskreises Umweltpolitik der CDU nutzten rund 60 Bürger am Montagabend die Gelegenheit, diese Anlage am Hunnebeckweg zu besichtigen.

  • Nienberge

    So., 12.07.2009

    Berthold Wortberg ist König

  • Nienberge

    Fr., 22.05.2009

    David Nordhoff - ein glücklicher König

  • Nienberge

    Di., 12.05.2009

    Suttrup: „Jugendliche sind sehr enttäuscht“

  • Nienberge

    So., 21.12.2008

    Gegründet 1928 - und 2004