Karl-Uwe Strothmann



Alles zur Person "Karl-Uwe Strothmann"


  • Unterhaltsvorschuss: Nur Bund und Land profitieren von Rückholquote

    Sa., 08.02.2020

    Kommunen gehen leer aus

    Millionenbeträge sind es, die allein beim Jugendamt des Kreises Warendorf wieder reingeholt werden, wenn Eltern ihrer Unterhaltspflicht nicht nachkommen.

    Immer mehr junge Menschen haben Anspruch auf Unterhaltsvorschuss. Die Kommunen, die für einen Teil dieser Vorschussleistung aufkommen, erhalten aber nichts, wenn es dem Staat gelingt, sich das Geld von den säumigen Vätern erstatten zu lassen.

  • Bürgermeisterwahl: Die Kandidaten im Überblick

    Sa., 18.01.2020

    Wenig Wahl bei der Wahl

    Obwohl etliche neue Bewerber als Bürgermeister-Kandidaten am Start sind, fehlen vielerorts noch Herausforderer.

    Nur noch knapp acht Monate bis zur Kommunalwahl. Auch die Bürgermeister stellen sich dann dem Votum des Wählers. Drei von 13 amtierenden Bürgermeistern im Kreis Warendorf hatten früh angekündigt nicht wieder antreten zu wollen. Die Westfälischen Nachrichten verschafften sich einmal einen Überblick.

  • Bürgermeister wollen beim Klimaschutz kooperieren

    Mo., 16.12.2019

    Green Deal auf regionaler Ebene

    Auch auf dem Dach des Kreishauses befindet sich eine Photovoltaikanlage. Bei regenerativen Energien wollen die Bürgermeister ein Hauptaugenmerk auf Photovoltaik legen. Dabei soll die Frage geprüft werden, ob die Errichtung eines Solarparks ein Option sein könnte.

    Symbolträchtiger hätte der Termin letzten Bürgermeisterkonferenz vor Weihnachten nicht gewählt werden können. Während sich auf der UN-Klimakonferenz in Madrid die 20 000 Delegierten abmühten, einen Minimalkonsens zustande zu bringen, und in Brüssel die neue Kommissionschefin Ursula von der Leyen bereits den Green Deal Europas verkündete, kündigte Beckums Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann an, dass die 13 Städte und Gemeinden im Kreis beim Kampf um den Klimaschutz näher zusammenrücken würden.

  • Abgabe für Kreisumlage steigt

    Fr., 08.11.2019

    Fast eine Million Mehrbelastung

    Das „Gewicht“ der Kreisumlage nimmt zu – 2020 um 15,7 Prozent gegenüber 2019.

    In der nächsten Woche wird der Bürgermeister den Entwurf für den Haushaltsplan 2020 im Gemeinderat vorlegen. Schon jetzt ist klar: „Wir müssen mehr Kreisumlage zahlen“, kündigte Sebastian Seidel am Mittwochabend im Hauptausschuss an.

  • Bürgermeister zum Kreisetat

    Fr., 27.09.2019

    Gute Noten für Finanzpolitik des Kreises

    Bürgermeister zum Kreisetat: Gute Noten für Finanzpolitik des Kreises

    Im Detail liegt das Zahlenwerk noch gar nicht vor. Aber allein die bereits jetzt bekannten Eckdaten zum Kreishaushalt 2020 stimmen die Bürgermeister im Kreis Warendorf positiv – obwohl sie im nächsten Jahr 3,3 Millionen Euro mehr als Umlage an das Kreishaus überweisen müssen.

  • DAV-Sektion baut

    Mi., 03.07.2019

    Erste Spatenstich für zweiten Kletterturm

    Nach dem Spaten übernahm der Bagger den weiteren Bodenaushub im Phoenix-Park. Im Frühjahr 2020 soll der zweite Kletterturm eröffnet werden können.

    Im Phoenix-Park entsteht eine neue Kletteranlage. Der erste Spatenstich ist bereits erfolgt.

  • U 3-Betreuungsplätze im Kreis

    Di., 28.05.2019

    Übergangslösungen sind erste Hilfe

    Ein vertrautes Bild: Erzieherinnen sind mit einer (großen) Kindergruppe unterwegs. Im Kreis Warendorf fehlen aktuell Kindergartenplätze – und Neubauten dauern. In vielen Kommunen werben die Verantwortlichen daher für Verständnis, wenn mit Übergangslösungen gearbeitet werden muss.

    Alle elf Kommunen im Kreis eint ein Problem: Bei den U 3-Betreuungsplätzen muss nachgebessert werden. Das ist ein Ergebnis der Bürgermeister-Konferenz in Oelde. Dabei gibt es durchaus kreative Lösungen – allerdings: Es braucht seine Zeit, bis alles fertig ist.“

  • Treffen der Bürgermeister in Oelde

    Fr., 24.05.2019

    Gelber Sack oder gelbe Tonne?

    Die Bürgermeister der 13 Kommunen im Kreis Warendorf haben sich jetzt in der Alten Vikarie in Oelde-Stromberg getroffen.

    Der gelbe Sack hat die Diskussion der Bürgermeisterrunde in der Alten Vikarie in Stromberg bestimmt. Es soll etwas geändert werden. Die 13 Kommunen müssen dazu bis spätestens zum Februar 2020 eine Entscheidung getroffen haben.

  • Landesentwicklungsplan

    Sa., 19.01.2019

    Dörfer dürfen wieder wachsen

    Die Bürgermeister des Kreises Warendorf tagten gestern in Ennigerloh (v. l.): Josef Uphoff (Sassenberg), Sebastian Seidel (Everswinkel), Christian Thegelkamp (Wadersloh), Carsten Grawunder (Drensteinfurt), Berthold Streffing (Sendenhorst), Dr. Alexander Berger (Ahlen), Karl-Friedrich Knop (Oelde), Wolfgang Annen (Ostbevern), Wolfgang Pieper (Telgte), Axel Linke (Warendorf), Liz Kammann (Beelen), Dr. Karl-Uwe Strothmann (Beckum) und Berthold Lülf (Ennigerloh).

    Der neue Landesentwicklungsplan macht‘s möglich: „Auch Dörfer, die weniger als 2000 Einwohner haben, können demnächst wieder größere Baugebiete ausweisen, die es Auswärtigen ermöglichen, sich bei uns anzusiedeln“, betont Dr. Karl-Uwe Strothmann (Beckum), Sprecher der Bürgermeister im Kreis Warendorf. Eine Veränderung, über die sich die Bürgermeister im Kreis Warendorf freuen.

  • Bürgermeister sehen langjährige Forderungen erfüllt

    Sa., 15.09.2018

    Kreisetat wird kein Streitthema

    Die Bürgermeister des Kreises trafen sich zu ihrer jüngsten Sitzung im „Kabelwerk B64“, einem Vorzeigeprojekt für die Wiederbelebung von Industriebrachen im ländlichen Raum, das Beelens Bürgermeisterin Elisabeth Kamman (vorne) stolz präsentierte.

    Der Kreis will seine Umlage senken. Das finden die Bürgermeister natürlich gut. Aber Kritik gibt‘s trotzdem.