Karlheinz Blessing



Alles zur Person "Karlheinz Blessing"


  • VW vor grundlegendem Umbau

    Mi., 11.04.2018

    Kreise: Aufsichtsrat tagt am Donnerstag

    VW-Markenchef Herbert Diess (l) und Konzernchef Matthias Müller in Wolfsburg.

    Der riesige VW-Konzern soll durch eine Strukturreform übersichtlicher und schlagkräftiger werden. Außerdem gelangt mit Kernmarkenchef Diess wohl ein neuer Mann an die Spitze. Der Autobauer müsse das nutzen, um den Kunden entgegenzukommen - meinen nicht nur Verbraucherschützer.

  • Untreueverdacht

    Mi., 15.11.2017

    Razzia in VW-Chefetage - verdienen Betriebsräte zu viel?

    Ein Hinweisschild «Betriebsrat» und das Logo von Volkswagen hängen im VW-Werk in Wolfsburg.

    VW kämpft mit «Dieselgate», mit Kartellvorwürfen - juristische Fronten gibt es reichlich. Jetzt bringen sich staatsanwaltschaftliche Ermittlungen unangenehm in Erinnerung, die sich um Betriebsratsboss Osterloh drehen - gegen den nicht einmal ermittelt wird.

  • Auto

    Di., 14.11.2017

    Ermittler durchsuchen Büros von VW-Managern

    Wolfsburg (dpa) - Ermittler von Staatsanwaltschaft und Finanzbehörden haben die Büros von Vorstandsmitgliedern des Autoherstellers VW durchsucht. Das bestätigte ein Sprecher des Unternehmens auf Anfrage. Durchsucht wurden demnach die Büros von Finanzvorstand Frank Witter, Personalvorstand Karlheinz Blessing sowie des jetzigen Aufsichtsratschefs und früheren Finanzvorstandes Hans Dieter Pötsch. Nach dpa-Informationen aus Unternehmenskreisen soll die Aktion der Ermittler im Zusammenhang mit laufenden Untersuchungen wegen angeblich überhöhter Zahlungen an VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh stehen.

  • Jahrezehntelanger Prozess

    Fr., 18.08.2017

    VW: Schnelles Aus für Verbrennungsmotor ist unrealistisch

    Bis Elektroautos Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor verdrängen, können noch Jahrzehnte vergehen, sagte ein VW-Experte.

    Wolfsburg (dpa) - Politische Forderungen nach einem schnellen Aus für den Verbrennungsmotor sind nach Einschätzung von VW-Personalvorstand Karlheinz Blessing unrealistisch.

  • Geänderte Bauweise

    Sa., 11.02.2017

    VW-Personalchef: Durch E-Autos weniger Jobs im Autobau

    Karlheinz Blessing bei der Bilanzpressekonferenz der Volkswagen AG im April 2016.

    Die Elektromobilität wird als die Zukunft der Autobranche gepriesen. Doch die Jobs in Deutschlands Schlüsselindustrie werden sich mit der neuen Bauweise von Autos drastisch verändern - und wahrscheinlich sogar teilweise wegfallen.

  • Auto

    Sa., 11.02.2017

    VW-Personalchef erwartet durch E-Autos weniger Jobs im Autobau

    Wolfsburg (dpa) - Ein steigender Anteil von Elektroautos wird laut VW-Personalvorstand Karlheinz Blessing voraussichtlich Jobs in den Fabrikhallen der Autohersteller kosten. «Ich glaube, dass im Zeitalter von Elektromobilität und Digitalisierung weniger Leute mit dem Autobau beschäftigt sein werden», sagte Blessing im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur und dpa-AFX. Einen Elektromotor zu bauen, erfordere deutlich weniger Aufwand als einen Verbrenner. Ähnlich hatte sich auch schon Daimler-Chef Dieter Zetsche geäußert.

  • Wirbel um Piëch

    Do., 09.02.2017

    VW-Personalchef: Streit um Sparpakt ist Missverständnis

    Ex-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch belastet im VW-Abgasskandal einem Bericht zufolge mehrere Aufsichtsräte des Autobauers schwer.

    Wenige Monate nach dem mühsam ausgehandelten Sparprogramm bei der VW-Kernmarke schlägt der Betriebsrat Alarm. Droht der «Zukunftspakt» bald wieder zur Vergangenheit zu gehören? Als wäre all dies nicht schon genug Konfliktstoff, meldet sich auch noch ein alter Bekannter.

  • VW-Skandal

    Mi., 14.09.2016

    VW schwört Belegschaft auf «Fitnessprogramm» ein

    VW-Arbeitnehmerchef Bernd Osterloh am Mittwoch bei einer nicht öffentlichen Betriebsversammlung im Stammwerk in Wolfsburg.

    Der Reformbedarf bei der kriselnden VW-Kernmarke ist hoch. Erstmals nun nimmt der Zukunftspakt, der die Wende bringen soll, Konturen an. Er soll Tarifvertragstatus haben. Auch das Wort «Personalreduzierung» fällt erstmals. Der Weg soll steinig werden, aber Gewissheit bringen.

  • Betriebsversammlung

    Mi., 14.09.2016

    VW-Belegschaft erhofft sich Krisenbilanz vom Vorstand

    Die VW-Belegschaft erwartet von Konzernchef Matthias Müller Antworten.

    Die jüngsten Krisen bei VW haben die Belegschaft bis ins Mark getroffen. Kann die Betriebsversammlung im Wolfsburger Stammwerk die Ängste vor der Zukunft mildern?

  • Auto

    Do., 07.04.2016

    Betriebsrat verlangt Zusage für VW-Jobs

    Der mit dem Schreiben in die VW-Belegschaft getragene Konflikt markiert eine neue Qualität.

    Nach konfliktreichen Monaten tritt Volkswagens Betriebsrat die Flucht nach vorn an: Die Arbeitnehmer fordern den Vorstand der VW-Kernmarke mitten in der Diesel-Krise zu Verhandlungen über einen «Zukunftspakt» auf. Das Management zeigt sich schon gesprächsbereit.