Karlheinz Busen



Alles zur Person "Karlheinz Busen"


  • Sommerempfang der Münsterland-FDP in Gronau

    Mo., 09.09.2019

    Minister loben das gute Kabinett-Klima

    Minister Lutz Lienenkämper (l.), Ministerin Yvonne Gebauer und Karlheinz Busen MdB.

    Noch ein paar Minister mehr – und die Landesregierung hätte eine Kabinettssitzung auf dem Anwesen von Karlheinz Busen MdB machen können. Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU) und Yvonne Gebauer (FDP), Ministerin für Schule und Bildung, waren am Sonntag Gastredner beim Sommerempfang der FDP Münsterland in Gronau. Beide nutzten die Gelegenheit, die Erfolge der Koalition herauszustreichen. Erfolge – so betonten beide – die dem „großartigen Klima“ in der Regierung geschuldet seien. „Wir machen eben keine Politik gegeneinander“, so Lienenkämper.

  • Sommerempfang der FDP

    Fr., 30.08.2019

    Zwei NRW-Minister zu Gast

    Lutz LienenkämperYvonne Gebauer

    Die Ministerin für Schule und Bildung des Landes NRW, Yvonne Gebauer, sowie NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper sind Gastredner beim Sommerempfang der Freien Demokraten Münsterland. Deren Vorsitzender, Karlheinz Busen MdB, lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger dazu ein. Die Veranstaltung findet statt am 8. September (Sonntag) um 15 Uhr an der Schwarzenbergstraße 200 in Gronau. Anmeldungen sind dringend erforderlich unter karlheinz.busen@bundestag.de.

  • Mit dem Fahrrad nach Berlin

    Mo., 17.06.2019

    MdB Busen (FDP) startet Benefiztour

    Mit dem Fahrrad nach Berlin: MdB Busen (FDP) startet Benefiztour

    Der Gronauer Bundestagsabgeordnete Karlheinz Busen (FDP) wird in dieser Woche mit dem Fahrrad vom Münsterland bis nach Berlin fahren. Unterwegs will er Werbung fürs klimafreundliche Radfahren machen und zugleich Gutes tun.

  • Tiere

    Fr., 10.05.2019

    Bericht: Waschbär bedroht einheimische Tierarten

    Berlin (dpa) - Der Waschbär bedroht einem Bericht zufolge die Artenvielfalt in Deutschland. Die Tiere stellten eine erhebliche Gefährdung für die in Deutschland vom Aussterben bedrohte Europäische Sumpfschildkröte und lokal auch für stark gefährdete Amphibienarten. Das berichtet die «Passauer Neue Presse». Sie zitiert aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Karlheinz Busen. Angaben über die wirtschaftlichen Schäden habe die Regierung unter Verweis auf Zuständigkeit der Länder nicht gemacht.

  • Hegeringversammlung Gronau

    Di., 05.03.2019

    Weniger Gehörne präsentiert

    Jubilar Bernhard Göcke (l.) mit der Ehrenurkunde des DJV für seine 50-jährige Mitgliedschaft, die ihm von Hegeringleiter Robert Freimuth und seiner Stellevertreterin Janina Zierer überreicht wurde.

    Die Streckenergebnisse im Bereich des Hegerings Gronau/Epe ist erneut gesunken. Das geht aus dem Streckenbericht hervor, der während der Jahreshauptversammlung des Hegerings im Eper Wirtshaus vorgestellt wurde. Die Strecke der Hasen sank um 32 Prozent, die der Kaninchen um 24 Prozent. Die Strecke der erlegten Füchse ist mit 68 in etwa gleich geblieben.

  • MdB Busen besucht Firma Bakerman

    Di., 05.03.2019

    Mittelstand ist das Herz der Wirtschaft

    Der Bundestagsabgeordnete Karlheinz Busen (2.v.l.) gemeinsam mit der Bakerman-Marketingleiterin Aleksandra Reimann und Inhaben Heiko Thees.

    Der Bundestagsabgeordnete der Freien Demokraten, Karlheinz Busen, war jetzt zu Besuch bei der Firma Bakerman in Gronau. „Das aktuelle Motto des Unternehmens ‚stay hungry‘ wurde jedenfalls treffend gewählt. Allein bei dem Blick auf die innovativen Produkte läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen“, so Busen über die zahlreichen Backwaren, die von süßen bis zu herzhaften Snacks reichen.

  • Frühlingsfest der SPD Gronau und Epe

    Mo., 04.03.2019

    „Investitionen in die Zukunft“

    Im Rahmen des Frühlingsfestes wurden langjährige Mitglieder für ihre Treue zur SPD ausgezeichnet. Das Foto zeigt v.l. Georg Benker (60 Jahre), Ingrid Arndt-Brauer (MdB), Heiko Nordholt (25 Jahre), Ewald Klöpper (50 Jahre), Georg Gartmann und Theresia Koberg (beide 40 Jahre), Bürgermeisterin Sonja Jürgens, Maria van der Wals (40 Jahre), Walter Theiß (50 Jahre), Norbert Ricking (Ortsvereinsvorsitzender), Heinz Felix (25 Jahre) und Wolfgang Rövekamp. Nicht anwesend war Hanna Klöpper (40 Jahre).

    Im Zeichen der Bürgermeisterwahl stand das Frühlingsfest, das die Gronauer und Eper Sozialdemokraten am Freitagabend im Hotel Bügener feierten. Dazu waren nicht nur die SPDler eingeladen, sondern auch Vertreter örtlicher Vereine und Institutionen. Gleich zwei Bundestagskandidaten mischten sich unter die Gäste: Neben Ingrid Arndt-Brauer (SPD) war auch Karlheinz Busen von der FDP der Einladung gefolgt. Alle Gäste wurden von den beiden Ortsvorsitzenden Norbert Ricking und Wolfgang Rövekamp willkommen geheißen. Sie warfen auch einen Blick auf die zweite in diesem Jahr anstehende Wahl: die zum Europäischen Parlament. Da sei es wichtig, ein Zeichen zu setzen. „Wir wollen Deutschland und Europa nicht den Nationalisten überlassen“, sagte Ricking unter dem Applaus der Anwesenden.

  • Karlheinz Busen MdB besucht Biomolkerei Söbbeke in Epe

    Mi., 30.01.2019

    „Die mittelständischen Betriebe stärken“

    Karlheinz Busen (l.) mit dem Gründer der Biomolkerei, Paul Söbbeke.

    Der FDP-Bundestagsabgeordnete Karlheinz Busen hat jetzt die Biomolkerei Söbbeke besucht. „Jedes Mal, wenn ich in Berlin einkaufen gehe, sehe ich im Supermarkt in Kreuzberg die Joghurts von Söbbeke. Da fühlt man ein Stück Heimat in der Hauptstadt“, sagte er gleich zu Beginn der Besichtigungstour.

  • Interview mit dem FDP-Bundestagsabgeordneten Karlheinz Busen

    Sa., 26.01.2019

    „Mein Favorit wäre schwarz-gelb“

    Karlheinz Busen (MdB) auf dem Weg vom Berliner Jakob-Kaiser-Haus ins Reichstagsgebäude. Seit gut einem Jahr gehört der Gronauer der FDP-Bundestagsfraktion an.

    Wölfe haben nach seiner Meinung in der Kulturlandschaft nichts zu suchen und sollten bejagt werden. Und Hartz-IV-Empfänger hätten – wenn sie denn arbeitsfähig wären – mit ihm als verantwortlichem Minister nichts zu lachen. Seit mehr als einem Jahr ist Karlheinz Busen (FDP) Mitglied des Bundestages. WN-Redakteur Klaus Wiedau sprach mit ihm über die Arbeit in der Opposition, die komplexe Baugesetzgebung, positive und bösartige Kommentare zur politischen Arbeit und seine Meinung zum Brexit.

  • Forderung nach Hacker-Angriffen

    Mi., 09.01.2019

    Oberste staatliche Organe besser schützen

    MdB Karlheinz Busen (FDP)

    Nach dem Hackerangriff auf Politiker, Journalisten und Prominente fordert der Gronauer Bundestagsabgeordnete Karlheinz Busen (FDP) eine bessere Ausrüstung der Bundesbehörden, um die obersten staatlichen Organe zu schützen.