Kaspar Funke



Alles zur Person "Kaspar Funke"


  • Reiten: Signal-Iduna-Cup

    So., 15.03.2020

    Abruptes Ende in der Westfalenhalle

    Sieg am Freitag und frei am Sonntag: Ingrid Klimke und Franziskus wurden vom Virus lahmgelegt.

    Ross und Reiter hatten lange durchgehalten im Kampf gegen das Coronavirus – doch am Sonntag fiel auch in der Dortmunder Westfalenhalle der Vorhang. Keine letzten Runden mehr im Dressurviereck oder im Spring-Parcours. Ingrid Klimke hätte die Sportpause ohne absehbares Ende mit einem großen Finale einleiten können – durfte sie aber nicht mehr.

  • Coronavirus-Pandemie

    So., 15.03.2020

    Internationales Reitturnier in Dortmund abgebrochen

    Auch das Reitturnier in der Dortmunder Westfalenhalle wurde nach einige Zögern wegen der Corona-Krise abgebrochen.

    Das Ruhr-Derby von Borussia Dortmund gegen Schalke 04 ist wie alle anderen Spiele der Fußball-Bundesliga abgesagt worden. Aber nur wenige hundert Meter neben dem Stadion des BVB gibt es bis Sonntagmorgen internationalen Spitzensport.

  • Springreiten

    Sa., 14.03.2020

    Nur in Dortmund wird noch geritten - Belgier Thomas siegt

    In der Dortmunder Westfalenhalle wird noch geritten.

    Das Ruhr-Derby von Borussia Dortmund gegen Schalke 04 ist wie alle anderen Spiele der Fußball-Bundesliga abgesagt worden. Aber nur wenige hundert Meter neben dem Stadion des BVB gibt es auch am Samstag internationalen Spitzensport.

  • Pferdesport

    Mi., 11.03.2020

    Reitturnier in Dortmund findet statt: nur 1000 Zuschauer

    Dortmund (dpa) - Das internationale Reitturnier in Dortmund vom 12. bis 15. März soll stattfinden, aber es wird streng reglementiert. Wie der Veranstalter am Mittwoch mitteilte, dürfen wegen der Gefahr einer Ausbreitung des neuen Coronavirus an jedem Veranstaltungstag maximal nur 1000 Zuschauer in die Westfalenhalle. «Wir bedauern das zutiefst, denn die Fans des Pferdesports auf den Rängen machen eine Veranstaltung erst rund», sagte Kaspar Funke, Geschäftsführer der veranstaltenden Escon-Marketing GmbH. Eine Verschiebung des renommierten Turnieres lasse der internationale Sportkalender nicht zu, der Aufbau sei zudem bereits abgeschlossen.

  • Reitturnier in Münster

    Mi., 08.01.2020

    K+K-Cup 2020: Alle Infos im Überblick

    Reitturnier in Münster: K+K-Cup 2020: Alle Infos im Überblick

    Der K+K-Cup bietet auch in diesem Jahr wieder fünf Tage lang spannenden Spring- und Dressursport. Gibt es noch Karten? Was sollte man nicht verpassen? Hier finden Sie alle Infos zu dem beliebten Reitturnier in der Halle Münsterland.

  • Reiten: K+K-Cup

    Di., 07.01.2020

    Bröring-Sprehe feiert ihr Comeback in der Halle Münsterland

    Hallo, da bin ich wieder: Kristina Bröring-Sprehe feiert beim K+K-Cup ihr Comeback nach Babypause.

    Die gute Nachricht gab es dank der Vertragsverlängerung mit einem der drei großen Sponsoren schon einmal vorab. Und da auch die Vorbereitungen nach Plan liefen, kann Oliver Schulze Brüning mit der nötigen Gelassenheit in den K+K-Cup 2020 gehen, bei dem es an fünf Tagen spannenden wie hochklassigen Spring- und Dressursport geben wird – auch durch das Comeback einer Olympiasiegerin.

  • K+K-Cup

    Fr., 13.01.2017

    Der Lockruf des Geldes: Veranstalter kämpfen mit starker Konkurrenz

    Zu den Garanten, die ehrlichen wie guten Sport zeigen, gehört auch Christian Kukuk (mit Caressini). Er sattelt seine Pferde derzeit beim K+K-Cup, bei dem die ganz großen Namen fehlen – die sportliche Qualität aber dennoch hoch ist.

    Alles Verhandlungssache. Auch beim Reiten. Entweder Hand aufhalten oder Scheck ausstellen. Ein Phänomen, das Turnierveranstaltern wahrlich nicht fremd ist.

  • Reiten: K+K-Cup

    Di., 10.01.2017

    „In Münster stimmt der Event-Charakter“

    Jana Wargers aus Greven zählt zu den jungen Reiterinnen, die den K+K-Cup so attraktiv machen.

    Dr. Kaspar Funke ist guter Dinge, dass am Ende die Qualität siegt und nicht das Geld – und das junge begeisterungsfähige Reiter und Reiterinnen den K+K-Cup gegen alle Widerstände auf hohem Niveau den Kampf gegen alle Petro-Dollars dieser Welt bestehen lassen.

  • Das Münster-Phänomen

    Di., 22.01.2013

    Die Bauernolympiade ist regelmäßig im Nu ausverkauft und fester Bestandteil des Hallenturniers

    Gut gelaunter Titelverteidiger: Die Siegermannschaft aus Westbevern mit (v.l.) Laura Sieveneck, Nina Stegemann, Elke Stegemann, Christian Schulze-Topphoff, Linda Nienhaber, Petra Weiligmann, Nicole Dieckhoff und Tanja Alfers.

    Fast heimlich wird der Vorverkauf eröffnet, und doch ist innerhalb von wenigen Tagen nichts mehr zu machen. Jedes Jahr das gleiche Spielchen, bei dem der Geschäftsführer des Reiterverbandes nur zu bedauern ist. Erstens hat er drei Tage absoluten Hochbetrieb, zweitens 362 Tage im Jahr damit zu tun, weitere Anfragen abschlägig zu bescheiden und das dann auch noch zu begründen. Rainer Kohaus nimmt es sportlich: „Wer zuerst kommt, darf sitzen.“ Und der Rest macht zwangsweise einen „langen Hals“ auf den Stehrängen oder schaut sich das Spektakel auf der Leinwand an.

  • (K+K Cup Content)

    Di., 12.01.2010

    „Der Reitsport ist auf einem guten Wege“

    Münster - Für den Reitsport war 2009 kein gutes Jahr. Zunächst sorgten Aussagen von Ludger Beerbaum („Erlaubt ist, was nicht verboten ist.“) für Negativ-Schlagzeilen, anschließend der Dopingfall Isabell Werth und schließlich geriet auch noch das Präsidium der Deutschen Reiterlichen Vereinigung wegen seiner Rolle bei den Olympischen Reiterspielen in Hongkong ins Zwielicht...