Katherina Reiche



Alles zur Person "Katherina Reiche"


  • Energie

    Do., 26.09.2019

    Innogy geht mit neuer Regionalgesellschaft in Fusion mit Eon

    Die vom bisherigen Konkurrenten Eon übernommene RWE-Tochter Innogy ordnet ihr Geschäft mit den Kommunen neu.

    Essen (dpa/lnw) - Die vom bisherigen Konkurrenten Eon übernommene RWE-Tochter Innogy ordnet ihr Geschäft mit den Kommunen neu. Am 1. Oktober geht die Innogy Westenergie GmbH an den Start, die unter anderem für die Konzessionsverträge und die Beteiligung von Innogy an Stadtwerken in ihrem Stammgebiet zuständig ist. Außerdem werde der größte deutsche Verteilnetzbetreiber Westnetz zu der neuen Gesellschaft gehören, teilte Innogy am Donnerstag mit. Vorsitzende der Geschäftsführung der neuen Gesellschaft wird ab dem 1. Januar 2020 die bisherige Hauptgeschäftsführerin des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) und frühere CDU-Politikerin, Katherina Reiche.

  • In unwirtschaftlichen Regionen

    Fr., 14.06.2019

    Union und SPD: Der Bund soll eigene Mobilfunkmasten bauen

    Durch eine neue Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft des Bundes soll der von Mobilfunkmasten in unversorgten Regionen geförder werden.

    Handynutzer kämpfen in großen Teilen Deutschlands immer noch mit Funklöchern. Der Bund soll helfen, weiße Flecken zu beseitigen. Ob die Mobilfunkanbieter mit den Plänen einverstanden sind?

  • Energie

    Sa., 12.01.2019

    Kommunalverband: Bund muss beim Kohleausstieg mehr machen

    Aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerks Neurath steigt Dampf.

    Berlin (dpa) - Der Verband kommunaler Unternehmen hat beim geplanten Kohleausstieg mehr Anstrengungen der Bundesregierung für den Strukturwandel in den betroffenen Regionen gefordert. «Es braucht verlässliche neue Perspektiven für den Strukturwandel in den Regionen», sagte VKU-Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche der Deutschen Presse-Agentur. «Das gleicht einer Quadratur des Kreises. Man kann das schaffen, aber die Bundesregierung muss deutlicher und konzeptionell stringenter als bisher agieren.»

  • Dreck in der Stadt

    Mi., 25.04.2018

    Studie: Einweg-Müll auf der Straße nervt Städter

    Ein Mann steigt über einen Kothaufen, der auf einem Gehweg liegt.

    Für Müll auf der Straße gibt es eine Regel: Wo schon welcher liegt, da wird wahrscheinlich bald noch mehr landen. Wer in Deutschland warum was wegwirft, beschäftigt Wissenschaftler in Berlin seit Jahren. Nun haben sie neue Ergebnisse.

  • Neuer Verkehrsminister

    Do., 22.03.2018

    Scheuer: Werte für Diesel-Schadstoffe bis 2020 einhalten

    Der neue Verkehrsminister Andreas Scheuer über die Diesel-Debatte: «Keine Panik und keine Verbote, sondern Anreize und Maßnahmen - und das konkret und schnell.»

    Der neue Verkehrsminister hat die Dieselkrise geerbt - und gibt eine Zielmarke für den Kampf gegen zu schmutzige Luft aus. Die SPD dringt in der Regierung aber noch auf deutlich weitergehende Nachrüstungen.

  • Fragen und Antworten

    Di., 09.01.2018

    Große Netze, kleine Netze: Wo spielt die Strom-Revolution?

    Hochspannungsleitung in Niedersachsen: Schleppender und teurer Netzausbau ist ein Lieblingsthema der Kritiker der Energiewende.

    Schleppender und teurer Netzausbau ist ein Lieblinsthema der Kritiker der Energiewende. Meist geht es dabei um die riesigen Stromtrassen quer durch Deutschland - zum Ärger von Stadtwerken und anderen.

  • Kaum Auswirkung auf Strompreis

    Mo., 16.10.2017

    Ökostrom-Umlage sinkt 2018 leicht

    Kaum Auswirkung auf Strompreis: Ökostrom-Umlage sinkt 2018 leicht

    Die Kosten für Strom aus Wind und Solarenergie sinken minimal. Was Verbrauchern aber kaum nützt. Denn Milliarden-Rabatte für die Industrie und die Netzkosten halten den Strompreis hoch.

  • Industrie warnt

    Fr., 14.10.2016

    Ökostrom-Umlage steigt auf Rekordniveau von 6,88 Cent

    Industrie warnt : Ökostrom-Umlage steigt auf Rekordniveau von 6,88 Cent

    Verbraucher müssen für die Energiewende noch etwas darauflegen. Die sogenannte EEG-Umlage steigt erneut. Der Industrieverband BDI warnt, Energiekosten würden zu einem Standortproblem. Zwei Länder regen nun an, die Umlage mit einem Fonds zu deckeln.

  • Bundesregierung

    Mi., 04.02.2015

    Schranken für Politiker-Wechsel in die Wirtschaft

    Katherina Reiche wechselt in die Wirtschaft und wird Hauptgeschäftsführerin des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU).

    Berlin (dpa) - Beim Wechsel aus der Politik in die Wirtschaft sollen Regierungsmitglieder künftig eine Sperrzeit von bis zu 18 Monaten einhalten.

  • Sascha Högemann ist „Held der Straße des Jahres 2014“

    Di., 02.12.2014

    „Selbstloser Einsatz verdient Respekt“

    Sascha Högemann aus Gronau ist von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) am Dienstag als „Held der Straße des Jahres 2014“ ausgezeichnet worden. Der 28-Jährige hatte im April einen verunglückten und eingeklemmten Trucker-Kollegen erstversorgt und einen Lkw-Brand verhindert. Für seinen mutigen Einsatz ist der „Held der Straße“ nun im Bundesverkehrsministerium in Berlin geehrt worden. Staatssekretärin Katherina Reiche und eine Fachjury überreichten stellvertretend für den Bundesverkehrsminister, dem Schirmherren der Verkehrssicherheitsaktion, die Auszeichnung.