Katja Mast



Alles zur Person "Katja Mast"


  • Aufbesserung niedriger Renten

    Di., 30.06.2020

    Grundrente könnte 2021 kommen - verzögerte Auszahlung?

    Katja Mast: «Wer lange gearbeitet hat - auch für wenig Geld - soll mehr haben, wenn er in Rente ist».

    Für die SPD ist sie eine echte Herzensangelegenheit: die Grundrente. Die Union will sie eigentlich auch. Doch sie ärgert sich über die Finanzierung. Nun gab sie ihren Widerstand auf - aus Wahltaktik.

  • Nach Corona-Ausbrüchen

    So., 28.06.2020

    Auflagen für Fleischbranche - Heil sieht politischen Schaden

    Halbierte Schweine hängen in einem Schlachthof. Die Fleischindustrie in NRW muss Beschäftigte künftig zwei Mal pro Woche testen lassen.

    Die Missstände in der Fleischindustrie sind schon länger bekannt. Nach den Corona-Ausbrüchen in Schlachtbetrieben werden Vorgaben verschärft. Der Bundesarbeitsminister sieht auch Deutschlands Ansehen in der EU beschädigt - und kündigt Maßnahmen an.

  • Lobbyismus-Vorwürfe

    So., 14.06.2020

    Kritik an Amthor wird lauter - SPD und Linke für Aufklärung

    Der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor (CDU) beantwortet bei einer Pressekonferenz die Fragen von Journalisten.

    Gerät CDU-Jungstar Philipp Amthor wegen einer Tätigkeit für eine US-Firma in Bedrängnis? Er räumt Fehler ein, die CDU im Nordosten steht hinter ihm. Doch SPD und Linke halten das Thema nicht für erledigt.

  • Milliarden-Basar

    Mo., 01.06.2020

    Konjunkturpaket - Forderungen aus allen Richtungen

    Finanzminister Olaf Scholz (SPD) will die Wirtschaft ankurbeln.

    Union und SPD wollen an diesem Dienstag über ein milliardenschweres Programm verhandeln, um die Wirtschaft in der Corona-Krise in Schwung zu bringen. Vor dem Treffen im Kanzleramt kommen Forderungen aus allen Richtungen, wo am besten investiert werden sollte.

  • «Brauchen weniger Bürokratie»

    So., 24.05.2020

    Recht auf Homeoffice: Altmaier gegen «staatliche Gängelei»

    Homeoffice passe nicht überall, meint Wirtschaftsminister Peter Altmaier.

    Die eigene Wohnung ist in der Krise für viele Arbeitnehmer auch zum Arbeitsplatz geworden. Videokonferenzen sind gang und gäbe. Wird das Homeoffice auch nach Corona üblich sein?

  • Keine «staatliche Gängelei»

    Sa., 23.05.2020

    Wirtschaftsminister gegen Recht auf Homeoffice

    «Wir brauchen vor allem weniger Bürokratie, nicht immer neue staatliche Garantien. Ich bin überzeugt, dass viele Betriebe von sich aus mehr Homeoffice ermöglichen, aber es passt eben nicht überall», sagt Altmaier.

    In der Corona-Krise sind viele Beschäftigte ins Homeoffice gewechselt. Doch soll es bald ein Recht geben, zu Hause arbeiten zu dürfen? Der Wirtschaftsminister hat dazu eine klare Position - die SPD kontert.

  • Nach Corona-Ausbrüchen

    So., 17.05.2020

    Kritik an Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen

    Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU).

    Massenunterkünfte und niedrigste Löhne: Die unfaire Behandlung osteuropäischer Arbeitskräfte in deutschen Schlachthöfen wird in der Corona-Krise zum Gesundheitsrisiko für alle. Arbeitsminister Heil hat ein Durchgreifen angekündigt.

  • Gesundheit

    So., 17.05.2020

    Kritik an Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen: Corona

    Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) besucht einen Markt.

    Massenunterkünfte und niedrigste Löhne: Die unfaire Behandlung osteuropäischer Arbeitskräfte in deutschen Schlachthöfen wird in der Corona-Krise zum Gesundheitsrisiko für alle. NRW-Arbeitsminister Laumann fordert, Bußgelder bei Arbeitszeitverstößen anzuheben.

  • Internationaler Frauentag

    Sa., 07.03.2020

    SPD macht Druck bei Frauenquote in Chefetagen

    Die SPD will eine Frauenquote in Chefetagen durchsetzen.

    Zum Internationalen Frauentag wirbt unter anderem die Kanzlerin für mehr Gleichberechtigung in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Dabei nimmt Angela Merkel auch die Männer in die Pflicht. Diskutiert wird zudem weiter über Quotenregelungen.

  • Finanzierung aus Steuermitteln

    Sa., 18.01.2020

    SPD-Chef fordert perspektivisch Ausweitung der Grundrente

    SPD-Chef Norbert Walter-Borjans fordert eine Ausweitung der geplanten Grundrente über den Koalitionskompromiss hinaus.

    Mühsam hatte die Koalition sich auf einen Kompromiss zur Grundrente verständigt. Doch ein Entwurf aus dem Arbeitsministerium sorgt für neuen Streit. Der SPD-Chef macht derweil klar, dass er perspektivisch noch weiter gehen will als bislang mit der Union vereinbart.