Kay Ivey



Alles zur Person "Kay Ivey"


  • Signal im Handelskonflikt

    Fr., 12.07.2019

    Altmaier besucht US-Werk von Mercedes

    Bundeswirtschaftsminister Altmaier hält eine Lösung im schwierigen Handelskonflikt mit den USA für möglich.

    Fast eine Woche lang ist Wirtschaftsminister Altmaier in den USA unterwegs. Im Handelskonflikt versucht er die Amerikaner mit Argumenten zu überzeugen. Statt Konflikten sei mehr Kooperation notwendig.

  • Schwangerschaftsabbruch

    Fr., 17.05.2019

    Viele Prominente gegen US-Abtreibungsgesetze

    Rihanna greift mit deutlichen Worten in die Abtreibungsdebatte ein.

    Die neuen Abtreibungsgesetze in den USA rufen vielerorts große Empörung hervor. Auch Prominente wie Rihanna und Gigi Hadid melden sich zu Wort.

  • Justiz

    Do., 16.05.2019

    Alabamas Gouverneurin unterzeichnet Abtreibungsgesetz

    Washington (dpa) - Alabamas Gouverneurin hat das umstrittene Gesetz unterzeichnet, mit dem Abtreibungen in dem US-Bundesstaat in fast allen Fällen verboten werden sollen - selbst nach Vergewaltigungen. Die Republikanerin Kay Ivey setzte erwartungsgemäß ihren Namen unter das zuvor bereits von Alabamas Senat und Abgeordnetenhaus verabschiedete Gesetz. Es sieht Strafen von bis zu 99 Jahren Haft für Ärzte vor, die Abtreibungen vornehmen. Das Gesetz wird aller Voraussicht nach nicht in Kraft treten, weil es gegen die bisherige Rechtssprechung des höchsten US-Gerichts verstößt.

  • Gesetz verabschiedet

    Mi., 15.05.2019

    Alabama stimmt für fast vollständiges Abtreibungsverbot

    In Montgomery, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Alabama, protestieren Demonstranten gegen das Abtreibungsverbot. Foto. Mickey Welsh/The Montgomery Advertiser/AP

    Geht es nach dem Willen des Senats von Alabama, droht Ärzten bei Abtreibungen künftig lange Haft. Auch wenn das Gesetz auf absehbare Zeit nicht in Kraft treten dürfte: Die Abtreibungsgegner verfolgen ein viel weiterreichendes Ziel - mit Konsequenzen für die ganzen USA.