Kayleigh Mcenany



Alles zur Person "Kayleigh Mcenany"


  • Wahlen

    Mi., 06.01.2021

    Sprecherin des Weißen Hauses: Nationalgarde ist unterwegs

    Washington (dpa) - Bei den turbulenten Geschehnissen rund um das US-Kapitol in Washington soll nach Angaben des Weißen Hauses die Nationalgarde eingesetzt werden. «Auf Anweisung von Präsident Donald Trump ist die Nationalgarde zusammen mit anderen Bundesschutzdiensten unterwegs», schrieb Trump-Sprecherin Kayleigh McEnany am Mittwoch bei Twitter.

  • Präsident winkt aus Auto

    Sa., 14.11.2020

    Trump-Anhänger demonstrieren in Washington

    Der US-Präsident Trump fährt in einer Autokolonne an einer Gruppe von Anhängern vorbei, die zu dessen Unterstützung und gegen angeblich gefälschte Wahlergebnisse in der Nähe des Weißen Hauses demonstrieren.

    Fans von Donald Trump versammeln sich in Washington - und der Präsident stellt eine Begrüßung in Aussicht. Am Ende wird daraus ein kurzer Umweg - auf dem Weg zum Golf-Club.

  • Endspurt für die Kandidaten

    Mo., 02.11.2020

    US-Wahlkampf: Unsicherheit vor historischer Abstimmung

    Joe Biden auf dem Weg zu einem Wahlkampfauftritt in Cleveland.

    Am letzten Tag vor der US-Präsidentschaftswahl touren Donald Trump und Joe Biden noch einmal durch hart umkämpfte Bundesstaaten. Ein beispielloser Wahlkampf in Amerika endet mit Unruhe und der Sorge, dass die historische Abstimmung im Chaos enden könnte.

  • Vorwurf der Zensur

    Do., 15.10.2020

    Twitter blockt umstrittenen Bericht über Biden

    «Sie versuchen, Biden zu schützen»: Donald Trump.

    Donald Trump wirft Online-Diensten seit langem vor, konservative Inhalte zu benachteiligen. Nun geht Twitter gegen die Verbreitung eines Artikels mit fragwürdiger Quellenlage über seinen Kontrahenten bei der Wahl am 3. November vor. Das Trump-Lager sieht sich bestätigt.

  • Wahlen

    Mo., 05.10.2020

    Sprecherin des Weißen Hauses positiv auf Coronavirus getestet

    Washington (dpa) - Knapp vier Tage nach US-Präsident Donald Trump ist die Sprecherin des Weißen Hauses, Kayleigh McEnany, positiv auf das Coronavirus getestet worden. Sie werde sich nach ihrem Testergebnis vom Montagmorgen in Quarantäne begeben, hieß es in einer von McEnany auf Twitter verbreiteten Mitteilung.

  • Im Falle einer Wahlniederlage

    Do., 24.09.2020

    Trump will friedliche Machtübergabe nicht garantieren

    US-Präsident Donald Trump will sich für den Fall seiner Niederlage bei der Wahl im November nicht auf eine friedliche Machtübergabe festlegen.

    Weil viele US-Bürger wegen der Corona-Pandemie per Briefwahl abstimmen, könnten die Ergebnisse der Präsidentenwahl in den USA erst nach der Wahlnacht am 3. November feststehen. Was passiert danach? Amtsinhaber Trump befeuert die Ungewissheit.

  • Doppelte Stimmabgabe

    Fr., 04.09.2020

    US-Staaten weisen Trumps Wahl-Äußerung zurück

    Donald Trump steigt auf der Andrew Air Force Base in die Air Force One, um zu einer Wahlkampfkundgebung zu reisen.

    Trump stellt den rechtmäßigen Ablauf der US-Wahl infrage. Seine jüngste Äußerung hat bei vielen Bundesstaaten für Entsetzen gesorgt. Auch Twitter ging gegen die Botschaft des Präsidenten vor. Trump wird vorgeworfen, seine Anhänger zu einer Straftat zu ermuntern.

  • Illegale Handlung

    Do., 03.09.2020

    Trump ermutigt Briefwähler zu doppelter Stimmabgabe

    US-Präsident Donald Trump hat Briefwähler bei der Wahl im November zum Versuch einer doppelten Stimmabgabe und damit zu einer potenziell illegalen Handlung ermutigt.

    Zwei Monate vor der Wahl in den USA zieht Präsident Trump weiter gegen die Briefwahl ins Feld - nun auch mit einem fragwürdigen Vorstoß. Trump-Herausforderer Biden reist nach Kenosha, um dort einen Kontrapunkt zum Besuch des Präsidenten zu setzen.

  • Aktie sackte zunächst steil ab

    Do., 20.08.2020

    Trump ruft zu Boykott des Reifenherstellers Goodyear auf

    Goodyear ist ein amerikanisches Unternehmen mit Sitz im Bundesstaat Ohio und mehr als 60.000 Mitarbeitern.

    Donald Trump, der sich stets als Kämpfer für die US-Wirtschaft präsentiert, ruft zum Boykott eines amerikanischen Reifen-Konzerns mit mehr als 60.000 Mitarbeitern auf. Das Weiße Haus steht unter Erklärungsdruck.

  • Trump will Stärke zeigen

    Do., 23.07.2020

    Chicago: US-Regierung schickt Hunderte Bundespolizisten

    «Dieses Blutvergießen muss ein Ende haben», sagte Trump. «Wir haben keine andere Wahl, als uns einzumischen.».

    Trump verspricht, in den Städten «Recht und Ordnung» durchzusetzen. Bürgermeister sind skeptisch. Sie wollen verhindern, dass es zu umstrittenen Einsätzen von paramilitärisch anmutenden Sicherheitskräften des Bundes in ihren Städten kommt.