Ken Duken



Alles zur Person "Ken Duken"


  • TV-Tipp

    Sa., 13.04.2019

    Die Informantin

    Hannah (Susanne von Borsody, l-r), Aylin (Aylin Tezel) und Jan (Ken Duken) in einer Szene des ARD-Degeto-Thrillers «Die Informantin».

    Es geht um Geldwäsche für Terrorgruppen - das Landeskriminalamt braucht einen Spitzel und setzt auf eine Jurastudentin. Die ARD setzt mit dem Krimi «Die Informantin» auf das bewährte Team um Aylin Tezel, Ken Duken und Suzanne von Borsody. Gelingt damit die Umsetzung?

  • Doppelfolgen

    Mi., 02.01.2019

    ZDF zeigt «Parfum» im Hauptprogramm

    Roman Seliger (Ken Duken, r) findet im Swimmingpool die nackte Leiche seiner Nachbarin Katharina Läufer (Siri Nase).

    Die sechsteilige Serie entwickelt sich ausgehend vom Mord an einer Frau, die nicht das einzige Opfer bleibt. Es spielen unter anderem Ken Duken, August Diehl und Trystan Pütter.

  • Schwäche zeigen

    Do., 11.10.2018

    Ken Duken: Keine Angst vor dem Scheitern

    Der Schauspieler Ken Duken hat keine Lust, dem Erfolg krampfhat hinterherzulaufen.

    Er stand schon mit Brad Pitt gemeinsam in einem Tarantino-Film vor der Kamera. Trotzdem bleibt Ken Duken auf dem Boden. Die eigenen Träume zu verfolgen, ist sein Lebensmotto - auch wenn mal nicht alles klappt.

  • Spielfilmdebüt

    Mo., 10.07.2017

    «Berlin Falling»: Ken Dukens eiskalter Thriller

    Mit so einem aufregenden Tag hat Frank (Ken Duken) beim Aufstehen sicherlich nicht gerechnet.

    Ken Duken, bisher bekannt als Schauspieler, liefert ein hochspannendes Regiedebüt ab. Neben dem «Game of Thrones»-Star Tom Wlaschiha spielt er auch selbst eine Hauptrolle.

  • Regiedebüt

    Mo., 10.07.2017

    Explosiver Höllentrip in «Berlin Falling»

    Beklemmender Nervenkrieg: Tom Wlaschiha (l) und Ken Duken in «Berlin Falling».

    Ein Ex-Soldat nimmt einen vermeintlich netten Anhalter nach Berlin mit - und gerät in einen Sog aus Gewalt und Terror. In Ken Dukens Thriller «Berlin Falling» mit Tom Wlaschiha ist kaum etwas so, wie es auf den ersten Blick scheint.

  • TV-Tipp

    Do., 15.06.2017

    Die Informantin

    Die Schauspieler Aylin Tezel (l-r), Ken Duken und Suzanne von Borsody am Set des TV-Films «Die Informantin».

    Eine einzige, nicht ganz freiwillige Entscheidung kann ein ganzes Leben verändern. Darum geht es in dem TV-Film «Die Informantin».

  • Gala am Rhein

    Mi., 01.02.2017

    Deutscher Fernsehpreis für Senta Berger

    Senta Berger 2013 bei Dreharbeiten des ARD-Films "Freundinnen" in München.

    Große Sause in Düsseldorf: Zum zweiten Mal wird der Deutsche Fernsehpreis in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt verliehen. Eine Gewinnerin steht schon vorher fest. Senta Berger wird für ihr Lebenswerk mit dem Ehrenpreis der Stifter ausgezeichnet.

  • Gala im Februar

    Mo., 19.12.2016

    Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis

    Die Jury hat die Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis bekanntgegeben.

    Der Deutsche Fernsehpreis gilt als eine der höchsten branchenintern vergebenen Auszeichnungen - im Jahr 2016 machten besonders viele sehenswerte Fiction-Produktionen von sich reden, befand die Jury.

  • Medien

    Mo., 29.08.2016

    Ken Duken ist selten lange online

    Ken Duken hat feste Smartphone-Zeiten.

    Berlin (dpa) - Im jüngsten «Tatort» aus Stuttgart spielte Ken Duken einen technikbegeisterten Programmierer. Im wirklichen Leben ist der 37-jährige Schauspieler eher zurückhaltend, was zum Beispiel das Internet angeht.

  • Sonntagskrimi

    So., 28.08.2016

    Die totale Überwachung - Stuttgarter „Tatort“ zu Big Data

    Sonntagskrimi : Die totale Überwachung - Stuttgarter „Tatort“ zu Big Data

    Was wäre, wenn Kameras jeden Schritt und jede Geste von uns aufnehmen würden? Würde das für mehr Sicherheit sorgen? Der neue Stuttgarter „Tatort“ beschäftigt sich mit den Folgen ständiger Überwachung.