Kevin Behn



Alles zur Person "Kevin Behn"


  • Fußball: Landesliga

    So., 10.11.2019

    TuS Altenberge verschafft sich Luft

    Fußball: Landesliga: TuS Altenberge verschafft sich Luft

    Der TuS Altenberge schnuppert Morgenluft. Im „Sechspunkte-Spiel“ beim SV Dorsten-Hardt verbuchte das Team von Trainer André Rodine einen 3:0-Erfolg.

  • Fußball: Landesliga

    So., 03.11.2019

    3:1 – TuS Altenberge atmet durch

    Der TuS Altenberge bejubelt das zwischenzeitliche 2:0 von Jannick Hagedorn (2. von li.); zu den Gratulanten gehören (von li.) Felix Risau, Malte Greshake und Christian Hölker.

    Durchatmen beim TuS Altenberge nach dem 3:1-Sieg gegen den BSV Roxel. Obwohl die Altenberger einen weitaus höheren Sieg hätten einfahren können, mussten sie gegen Ende der Partie aber bangen um den Dreier.

  • Fußball: Landesliga 4

    So., 20.10.2019

    TuS belohnt sich endlich

    Die Torschützen: Jannick Hagedorn erzielte per Foulelfmeter die Führung, Dennis Behn (kl. Bild) baute diese in Halbzeit zwei durch zwei Tore auf 3:0 aus. Ein starkes Spiel machte auch Felix Kemper, der die Vorarbeit zum 2:0 durch Behn leistete.

    Der TuS Altenberge hat mit einem 4:1-Erfolg gegen Westfalia Gemen seinen zweiten Saisonsieg feiern können. Stärkste Spieler waren Dreifach-Torschütze Dennis Behn, Felix Kemper und Torhüter Tom Hoffmann.

  • Fußball: Landesliga 4

    So., 13.10.2019

    TuS Altenberge erneut ohne Schussglück

    Timo Gausling und der TuS unterlagen beim SV Herbern mit 1:2.

    Der TuS Altenberge hat in Herbern nicht gewinnen können. Chancen war durchaus vorhanden, wie der Trainer berichtete, aber am Ende behielt der Gastgeber mit 2:1 die Punkte zu Hause.

  • Fußball: Kreispokal Münster

    Do., 29.08.2019

    TuS Altenberge holt sich Selbstvertrauen für Kinderhaus

    Jonas Hammer (r.), hier im Kopfballduell gegen Roland Herholz, und der TuS Altenberge gewannen am Donnerstag im Pokal gegen Eintracht Münster mit 8:2.

    Der TuS Altenberge steht in der nächsten Runde des Kreispokals Münster. Die Mannschaft von Trainer André Rodine gewann am Abend bei Eintracht Münster mit 8:2.

  • Fußball: Bezirksliga

    So., 05.05.2019

    Bischoff-Doppelpack beim 2:2 des 1. FC Gievenbeck II gegen Horstmar

    Stefan Bischoff 

    Stefan Bischoff war der Mann des Tages beim 2:2 des 1. FC Gievenbeck II gegen Germania Horstmar. Ihm gelang ein Doppelpack, nur knapp verpasste er ein drittes Tor. Trainer Nicolas Hendricks sagte: „Das Remis geht in Ordnung.“

  • Fußball: Bezirksliga 12

    Do., 25.04.2019

    Germania Horstmar landet Derby-Coup bei harmlosen Wilmsbergern

    Symptomatisch für die Begegnung: Dominik Kortehaneberg (l.) und seine Horstmarer hatten Alexander Hesener und dessen Wilmsberger gut im Griff.

    Ein eher überraschendes Ende fand das Nachholspiel in der Bezirksliga: Nicht etwa der favorisierte SV Wilmsberg kam zu drei Punkten, sondern der abstiegsgefährdete TuS Germania Horstmar. Das 1:0 (0:0) war unter dem Strich sogar absolut verdient.

  • Fußball: Bezirksliga 12

    So., 14.04.2019

    Germania Horstmars gebrauchte halbe Stunde

    Sebastian Wehrmann (l.) und Dominik Kortehaneberg (r.) nehmen Florian Kappelhoff-Rickert beim Kopfballduell in die Zange.

    Die ersten 30 Minuten gegen den Tabellenzweiten Vorwärts Wettringen hätte Germania Horstmars Trainer Andre Rodine nur zu gerne ersatzlos gestrichen. Gleich vier enge Szenen liefen gegen seine Mannschaft, die am Ende mit dem 0:3 (0:2) noch gut bedient war.

  • Fußball: Bezirksliga

    Do., 28.03.2019

    Dieser Sieg gibt Mut – Horstmar 3:0 gegen Greven

    Partick Jung (Archivfoto) steuerte in der Nachspielzeit den Treffer zum 3:0-Endstand für Germania Horstmar bei.

    Dieser Sieg könnte ein echter Brustlöser sein: Germania Horstmar besiegte den SC Greven 09 am Donnerstagabend mit 3:0 und machte einen gewaltigen Satz in der Tabelle. Der Sieg der Gastgeber war selbst in der Höhe verdient, obwohl sich das erst in der zweiten Halbzeit herauskristallisierte.

  • Fußball: Bezirksliga

    So., 17.03.2019

    Germania Horstmar nach 0:2-Niederlage gegen die SG Telgte akut gefährdet

    Felix Oepping (M.) klärt vor Telgtes Mittelstürmer Fahri Malaj. Wenig später konnte der Horstmarer Innenverteidiger in ähnlicher Situation das 0:1 nicht verhindern.

    Für den TuS Germania Horstmar wird es am Bezirksliga-Himmel dunkler. Am Sonntag setzte es eine 0:2-Heimniederlage gegen die SG Telgte. Trainer André Rodine konnte über dieses Ergebnis nur mit dem Kopf schütteln.