Kevin Trapp



Alles zur Person "Kevin Trapp"


  • Nach nur einer Saison

    Mi., 05.06.2019

    Torhüter-Legende Buffon verlässt Paris Saint-Germain

    Verlässt PSG nach nur einem Jahr wieder: Torhüter Gianluigi Buffon.

    Paris (dpa) - Der italienische Startorhüter Gianluigi Buffon verlässt in diesem Sommer den französischen Fußball-Meister Paris Saint-Germain. Das teilte der Club des deutschen Trainers Thomas Tuchel mit.

  • Fußball-Nationalmannschaft

    Mo., 03.06.2019

    Ulreich will sich top präsentieren: Im Fußball weiß man nie

    Torhüter Sven Ulreich trainiert mit der Nationalmannschaft im Stadion De Koel.

    Zum ersten Mal steht Neuer-Ersatz Ulreich mit der Nationalelf auf dem Trainingsplatz. Es ist der Lohn für Zuverlässigkeit. Der 30-Jährige betrachtet seine Premiereneinladung aber durchaus auch als Chance.

  • EM-Qualifikation

    Sa., 01.06.2019

    Sven Ulreich jetzt auch beim DFB Neuer-Ersatz

    Große Ehre für Sven Ulreich: Bayerns zweiter Keeper wurde für die EM-Qualifikationsspiele nominiert.

    Ohne Dauer-Chefcoach Löw trifft sich das Nationalteam am Sonntag zur Vorbereitung auf die letzten beiden Länderspiele der Saison. Ersatz-Bundestrainer Sorg ist als Chef gefordert. Eine spezielle Situation: Torwart Ulreich ist nun auch beim DFB Backup für Neuer.

  • Europa League

    Fr., 31.05.2019

    Fünf Eintracht-Profis im UEFA-Team des Jahres

    Erst im Halbfinale war für Eintracht Frankfurt in der Europa League Endstation.

    Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem glanzvollen Sturmlauf bis ins Halbfinale der Europa League sind gleich fünf Spieler des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt von der UEFA in das 18-köpfige «Team des Jahres» berufen worden.

  • Angeschlagene Torhüter

    Di., 21.05.2019

    Löw bastelt am Kader: Fragezeichen um Neuer und ter Stegen

    Die beiden Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen (r) und Manuel Neuer sind derzeit angeschlagen.

    Für die meisten Profis ist die Saison beendet. Die Nationalspieler und der Bundestrainer müssen noch zweimal ran. Löw will mit seinen umgekrempelten Kader die jüngsten positiven Signale zementieren. Ungewissheiten gibt es um seine Nummer eins und zwei.

  • 34. Spieltag

    Sa., 18.05.2019

    FC Bayern zum 29. Mal Meister - Dortmund-Sieg wertlos

    Die Bayern-Spieler feiern den 29. Meistertitel.

    Das FC Bayern hat zum siebten Mal in Serie den Titel gewonnen. Das 5:1 gegen Frankfurt war der entscheidende Schritt. Für den BVB bleibt trotz des 2:0 in Gladbach nur Platz zwei. Leverkusen sichert sich den vierten Champions-League-Platz.

  • Kampf um Europa

    Mo., 13.05.2019

    «Showdown» in München: Frankfurts Angst vor dem Sturz

    Nach der 0:2-Heimpleite schleichen die Eintracht-Spieler enttäuscht vom Platz.

    Nach drei verpatzten Heimspielen droht der Eintracht noch der ganz späte Sturz aus den internationalen Rängen. Trainer Hütter ist ordentlich bedient. Und das schwerste Spiel kommt ausgerechnet jetzt.

  • Europa League

    Fr., 10.05.2019

    Frankfurter Europa-Reise endet: Halbfinal-Aus gegen Chelsea

    Sebastian Rode (r) trennt Chelsea-Torschütze Loftus-Cheek unsanft vom Ball.

    Eintracht Frankfurt liefert wieder einen großen Kampf. Am Ende reicht es dennoch nicht für das Finale. Ein Verteidiger und ein Stürmer der Hessen zeigen im Elfmeterschießen Nerven. Gefeiert wird das Team trotzdem.

  • Europa League

    Do., 02.05.2019

    Mutige Eintracht trotzt Chelsea Remis ab - Alles möglich

    Eden Hazard (M.) kommt gegen die Frankfurter Gelson Fernandes (l) und David Abraham nicht durch.

    Frankfurt liefert gegen Chelsea wieder einen großen Kampf. In einem packenden Duell sehen die euphorisierten Eintracht-Fans zwei Top-Mannschaften auf Augenhöhe. Für das Rückspiel ist nun alles drin.

  • Europa League

    Mi., 01.05.2019

    Frankfurt will Chance gegen «Über-Gegner» Chelsea nutzen

    Europa League: Frankfurt will Chance gegen «Über-Gegner» Chelsea nutzen

    Gelingt Frankfurt der nächste Coup in der Europa League? Die Hessen sind überzeugt, dem englischen Topclub FC Chelsea im Halbfinale Paroli bieten zu können. Sportdirektor Hübner kündigte an: «Wir arbeiten auf die Sensation hin.»