Kim Kleimeier



Alles zur Person "Kim Kleimeier"


  • Handball: Landesliga

    Mo., 27.01.2020

    09-Damen fehlt die Kraft

    Die Handballerinnen des SC Greven 09 boten über weite Strecken zwar eine gute Vorstellung, am Ende stand aber eine Niederlage.

  • Schwimmen: TVE Greven

    Di., 05.02.2019

    Souverän ans sichere Ufer geschwommen

    Das Herrenteam mit Niels Albrecht, Maximilian Schülling, Jonathan Hildmannn, Julius Vollenbröker, Lars Zeggelaar, Justus Domning, Damian Kucuran und Tim Neumayer (v.l.) sicherte sich am Ende souverän den Klassenerhalt.

    Eine starke Leistung zeigten die Schwimmer des TVE Greven beim Deutschen Mannschaftswettbewerb in Gladbeck. Die Herren des TVE sicherten sich trotz großer personeller Probleme souverän den Klassenerhalt. Das Damen-Team präsentierte sich ebenfalls in blendender Form und schrammte knapp am Aufstieg vorbei. Entsprechend zufrieden machten sich die Grevener auf den Heimweg.

  • Schwimmen: Masters in Budapest

    Fr., 18.08.2017

    Zum Schluss nachgelassen

    Kim und Jan Kleimeier präsentieren sich bei den Masters in einer guten Form.

    Nicht ganz zufrieden mit ihrem Abschneiden bei den Masters in Budapest waren die Grevener Schwimmer Kim und Jan Kleimeier.

  • Schwimmen

    Fr., 11.08.2017

    Budapest ruft – Vier Grevener Schwimmer folgen

    Das Trio des TVE Greven, das zu den Weltmeisterschaften der Masters nach Budapest reist (v.l.): Ruth Niehaus, Jan Kleimeier und Kim Kleimeier.

    Ungarn ist für drei Schwimmer des TVE Greven eine Reise wert. Die Teilnahme an den Weltmeisterschaften der Masters bedeuten für Ruth Niehaus, Jan und Kim Kleimeier den absoluten Saisonhöhepunkt.

  • Eine gesunde Mannschaft

    Mo., 11.05.2015

    Allen Umständen zum Trotz . . .

    Aufmerksame Zuhörerinnen: 09-Trainer Bogdan Oana hatte viel Freude an der Arbeit mit seinem Team.

    Ein bisschen Schwärmerei ist schon mit dabei, wenn 09-Trainer Bogdan Oana von seiner Landesliga-Mannschaft spricht. Viele Hürden haben er und seine Spielerinnen in dieser Spielzeit umschifft – und am Ende einen sehr guten fünften Platz erobert. „Damit bin ich sehr zufrieden“, sagt Oana.

  • Handball Damen Landesliga SC Greven 09 II

    Mo., 01.12.2014

    Klarer 25:21-Sieg

    Jana Dolscheid war mit acht Toren beste Werferin bei der zweiten Damen-Handballmannschaft.

    Die Handballdamen des SC Greven 09 haben ihre Pflichtaufgabe erfüllt. Die Spielerinnen der zweiten Mannschaft fuhren am Wochenende einen sicheren Sieg ein.

  • Sportlerwahl Greven

    Mo., 01.12.2014

    Muskelschmerzen ignoriert

    Sie haben sich lange und akribisch auf dieses Event vorbereitet. Und dann kamen sie bei den Deutschen Meisterschaften auf Rang zehn. Das Schwimmteam des TVE ist eines von vier Mannschaften, die zur Wahl der Mannschaft des Jahres stehen.

  • „Ladies Night“ auf der Freilichtbühne

    So., 18.05.2014

    Die Toilettenfrau ist der Star

    „Bin der Manni!“: Mit ihrem zufällig entstandenen Schlachtruf wagen sich die „Wilden Stiere“ an ihr Vorhaben.

    Die Wiedersehensfreude war riesengroß, als die „Wilden Stiere“ und ihre Susi am Freitagabend vor nahezu ausverkauften Rängen der Freilichtbühne ihr Comeback feierten. Wie Rockstars bejubelte das Publikum die fünf mutigen Männer, die sich in der Komödie „Ladies Night“ aus Geldnöten als Stripper versuchen, und ihre ständig betrunkene Tanzlehrerin.

  • Handball Landesliga Frauen

    Mo., 14.04.2014

    Sieg zum Abschluss

    Sabrina Vennemann tankt sich hier kraftvoll durch und erzielte einen ihrer beiden Treffer gegen den TuS Brockhagen.

    Die zweite Damenhandballmannschaft des SC Greven 09 schließt mit dem vierten Tabellenplatz ab. Doch der Sieg wurde hart erkauft.

  • Handball

    Mo., 17.02.2014

    Am Ende nicht clever genug

    Nadine Mikowsky war mit sechs Toren, davon drei vom Siebenmeterpunkt, eine der besten Schützinnen.

    Am Ende ist ein wenig die Puste ausgegangen – vielleicht war die zweite Mannschaft des SC Greven 09 auch nicht clever genug, um einen Sieg gegen Vorwärts Wettringen II zu landen, obwohl eine Spielerin aus der ersten Mannschaft auf dem Spielfeld stand.