Klaus Brinkbäumer



Alles zur Person "Klaus Brinkbäumer"


  • FDP startet ins Wahljahr

    Mi., 08.01.2020

    „Und was ist mit deiner Stimme?“

    Im Hiltruper Museum, das derzeit die 1960er Jahre präsentiert, versammelte sich die FDP zum alljährigen Dreikönigstreffen.

    Hiltrup ist für die Liberalen traditionell ein gutes Pflaster. Beim Dreikönigstreffen wird deutlich, dass die FDP ihre Chancen nutzen will. Ein altes Rezept soll dabei helfen.

  • Neues Buch von Klaus Brinkbäumer

    Mo., 26.08.2019

    Die Weisheit der Hundertjährigen

    Samiha Shafy und Klaus Brinkbäumer stellen an zwei Abenden in Hiltrup ihr neues Buch über die Weisheit der Hundertjährigen vor. Beide Veranstaltungen sind bereits ausverkauft.

    Klaus Brinkbäumer und Samiha Shafi spüren der Weisheit der Alten nach. Rund um den Globus haben sie Menschen aufgesucht und gesprochen, die 100 Jahre und älter sind. Ihr Buch erscheint am Mittwoch.

  • Neuausrichtung

    Mi., 22.08.2018

    Steffen Klusmann löst «Spiegel»-Chefredakteur Brinkbäumer ab

    Steffen Klusmann gilt als undogmatischer Schnelldenker.

    Wechsel an der Hamburger Ericusspitze: Steffen Klusmann, Chefredakteur des «Manager Magazins», wechselt an die «Spiegel»-Spitze. Ein Trio führt künftig Deutschlands größtes Nachrichtenmagazin und seinen Online-Auftritt.

  • „Spiegel“-Chef über „sein“ Münster

    Do., 19.07.2018

    Sehnsüchtig-spießig wie Baltimore

    Klaus Brinkbäumer äußert sich über Münster.

    Eine Spruchweisheit lautet: „Münster klebt“. Für Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer war der Kleber zu schwach. Der gebürtige Münsteraner verließ seine Heimat – und hat nun jene „21 Fragen“ beantwortet, die der Spiegel seinen Redakteuren über ihre Heimatstadt stellt.

  • Aus für Einzelabruf

    Mo., 28.05.2018

    «Spiegel Online» stellt Bezahlmodell auf Abo-Pakete um

    Die Chefredakteurin Spiegel Online, Barbara Hans, verspricht ihren Lesern einen Mehrwert.

    Für Online-Angebote verlangen einige Verlage in Deutschland mittlerweile Geld. So auch der Spiegel-Verlag. Er hat nun sein Bezahl-Angebot umgekrempelt.

  • Crowdfunding für das einzigartige Theaterprojekt „24 Stunden Münster“ gestartet

    Do., 24.05.2018

    Ein Tag – eine Stadt – ihre Menschen

    Carola von Seckendorff (l.) und Cornelia Kupferschmid (r.) organisieren ein 24-Stunden-Theaterstück über und mit Münsteranern, das jeweils an einem Tag in den fünf münsterischen Theatern zu sehen sein wird: Theater Münster, Borchert-Theater, Boulevard Münster, Pumpenhaus und Kammertheater Kleiner Bühnenboden.   Carola von Seckendorff (l.) und Cornelia Kupferschmid (r.) organisieren ein 24-Stunden-Theaterstück über und mit Münsteranern, das jeweils an einem Tag in den fünf münsterischen Theatern zu sehen sein wird: Theater Münster, Borchert-Theater, Boulevard Münster, Pumpenhaus und Kammertheater Kleiner Bühnenboden.

    Die beiden Frauenpower-Schauspielerinnen sind abonniert auf Kultstücke: „Mutter Haben Sein“ über Mütter und Töchter sowie „Mensch Münster Mensch“ über Münsteraner und ihre Geschichten. Jetzt packt Carola von Seckendorff mit Cornelia Kupferschmid ein Mammutprojekt an: „24 Stunden Münster“ heißt es, dauert 24 Stunden und ist vollgepackt mit Geschichten aus Münster. Die Schirmherren sind TV-Münsteraner Leonard Lansink („Wilsberg“) und Geburts-Münsteraner Klaus Brinkbäumer („Spiegel“-Chefredakteur).

  • Türkei-Flagge und Erdogan-Bild

    So., 14.01.2018

    Twitter-Account von «Spiegel»-Chefredakteur gehackt

    Screenshot des gehackten Twitteraccounts von Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinbäumer.

    Berlin (dpa) - Der Twitter-Kanal von «Spiegel»-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer ist in der Nacht gehackt worden. Dies meldete der «Spiegel» per Twitter. Bis etwa 1 Uhr erschien auf Brinkbäumers Account als angehefteter Tweet eine Türkei-Flagge und ein Bild des türkischen Staatspräsidenten Erdogan.

  • Internet

    So., 14.01.2018

    Türkei-Flagge: Twitter-Account von Spiegel-Chefredakteur gehackt

    Berlin (dpa) - Der Twitter-Account von Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer ist in der Nacht gehackt worden. Das meldete der Spiegel per Twitter. Bis etwa 1 Uhr erschien bei Brinkbäumers Account als angehefteter Tweet eine Türkei-Flagge und ein Bild des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Dazu war etwa zwei Stunden lang ein türkischsprachiger Schriftzug mit offenbar einer deutschen Übersetzung in Klammern zu sehen: «Aufgrund der schlechten Nachrichten die wir bisher über die Türkei und Recep Tayyip Erdogan berichtet und veröffentlicht haben, möchten wir uns entschuldigen.» Kurze Zeit später war der Account nicht mehr zu erreichen.

  • Klaus Brinkbäumer

    Mi., 13.12.2017

    Eine Reise durch Amerika

    Klaus Brinkbäumer, der Chefredakteur des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“, kam bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr in den Kulturbahnhof.

    Klaus Brinkbäumer, der Chefredakteur des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“, kam bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr in den Kulturbahnhof. Dieses Mal las er aus unveröffentlichten Manuskripten seines Amerika-Buches.

  • „Kommissar Overbeck“ fühlt sich in Münster wie Zuhause

    Mo., 17.04.2017

    Bitterböse und unterhaltsam

    Bitterböse und zugleich sehr unterhaltsam präsentierte Roland Jankowsky die „kriminellen“ Kurzgeschichten im ausverkauften Kulturbahnhof.

    Innerhalb von wenigen Monaten besuchte am Freitagabend der nächste hochkarätige Gast den Kulturbahnhof. Nach Gästen wie dem Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer oder ARD-Sonderkorrespondent Thomas Aders kehrte nun Roland Jankowsky alias „Kommissar Overbeck“ aus der Kult-Krimireihe „Wilsberg“ an der Bergiusstraße ein.