Klaus Effing



Alles zur Person "Klaus Effing"


  • Neuer Arbeitskreis will gezielte Maßnahmen ergreifen, um Wildunfällen vorzubeugen

    Do., 21.03.2019

    Alarmierend hohe Zahl

    Jürgen Bauland (kl. Bild, 2.v.r.) machte mit Bernd Buskamp (Verkehrswacht, r.), Albert Rohlmann (l.), Dr. Joachim Schnieders (2.v.l.) und Landrat Dr. Klaus Effing klar, dass nahezu überall im Kreisgebiet das Risiko eines Wildunfalls besteht.

    Die alarmierende Zahl von Wildunfällen im Kreis Steinfurt hat dazu geführt, dass sich ein Arbeitskreis gegründet hat, den es in dieser Zusammensetzung bislang noch nicht gegeben hat. Polizei, Verkehrswacht, Straßen NRW, die Straßenverkehrsbehörde, Kreisverkehrswacht, die Kreisjägerschaft, die Untere Jagdbehörde, der Jagdbeirat und die Landwirtschaft im Kreis Steinfurt haben sich zusammengeschlossen, um Unfallursachen zu ermitteln und möglichst wirksam zu entschärfen.

  • Kreisjägertag 2019 in Saerbeck

    Mo., 18.03.2019

    Aufklärung ist unerlässlich

    Voller Saal beim Kreisjägertag in Hövels Festhalle in Saerbeck, wo Dr. Joachim Schnieders seinen ersten Rechenschaftsbericht als Vorsitzender gab. Im Verlauf des Abends sind auch zahlreiche Mitglieder für bis zu 65 Jahren Mitgliedschaft geehrt worden.

    Die Jäger im Kreis Steinfurt wollen ihrer Verantwortung für Wild und Wald, Natur- und Umweltschutz weiterhin nach Kräften nachkommen. Eine Zusammenarbeit auf den verschiedensten Ebenen sei unerlässlich, hat Dr. Joachim Schnieders, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Steinfurt-Tecklenburg Steinfurt, die rund 3000 Mitglieder der 25 Hegeringe während des Kreisjägertages aufgerufen, Netzwerke aufzubauen und zu pflegen, die sich der Waidgerechtigkeit verpflichtet fühlen.

  • Bericht zur aktuellen Grundwassersituation im Kreis Steinfurt

    Do., 14.03.2019

    Mengen und Qualität reichen aus

    Man konnte im vergangenen Sommer die Uhr danach stellen: Kurz nach Feierabend wurden in den Gärten die Blumenbeete bewässert. Das hat über längere Zeit für Spitzenverbräuche geführt.

    Die Dürre im Verlauf des vergangenen Hitzesommers 2018 hat zu keiner Zeit zu einer besorgniserregenden Situation bei der Wasserversorgung im Kreis Steinfurt geführt. Zu diesem Ergebnis kommen Dieter Woltring von der Energie- und Wasserversorgung Rheine (EWR) und Johann Knipper vom Wasserversorgungsverband Tecklenburger-Land (WTL). Die beiden Experten waren am Dienstag einer Einladung in den Umweltausschusses des Kreises Steinfurt gefolgt.

  • Frauenkulturfrühstück feiert 100 Jahre Frauenwahlrecht

    So., 10.03.2019

    Nur die Damencreme fehlte

    Sehr beliebt beim Frühstück der Damen: Herrencreme.

    So lecker, reichhaltig und gesund das Frauenkulturfrühstück auch war, gendermäßig korrekt war es leider nicht: auf dem Buffet fehlte das weibliche Pendant zur Herrencreme.

  • UWG-Fraktion beantragt Änderung der Hauptsatzung des Kreises

    Di., 05.03.2019

    Fahrtkostenerstattung für alle Gremienmitglieder

    Wer in einen Beirat, eine Kommission oder einen vergleichbaren Arbeitskreis des Kreises Steinfurt berufen worden ist, soll für sein ehrenamtliches Engagement zumindest seine Fahrtkosten erstattet bekommen. Darauf zielt eine Änderung der Hauptsatzung des Kreises ab, die die UWG-Fraktion jetzt bei Landrat Dr. Klaus Effing beantragt hat.

  • Verkehrsunfallbilanz Steinfurt 2018

    Di., 05.03.2019

    Unter-15-Jährige leben gefährlich

    Unfälle wie dieser in der vergangenen Woche auf der Ochtruper Straße, bei denen Personen verletzt werden, nehmen auch in Steinfurt weiter zu.

    Die Steinfurter Straßen sind ein gefährliches Pflaster: Die Zahl der Unfälle hat im vergangenen Jahr vergleichsweise stark zugenommen. Vor allem bei der Gruppe der Unter-15-Jährigen gab es im Vergleich zu anderen Kommunen des Kreises eine überproportionale Zunahme.

  • Neue Ideen für den Nahverkehr

    Di., 05.03.2019

    Die Mobilität von morgen

    Münster 2035: Elektrobusse steuern Knotenpunkte an, in denen Menschen ihre Verkehrsmittel wechseln. So wie in dieser Skizze könnte es aussehen.

    Die Zukunft der Mobilität im ländlichen Raum neu zu denken ist leichter gesagt als getan. Städte wie Münster stehen vor dem Verkehrskollaps, gleichzeitig ist auf dem Land der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) künftig nicht mehr zu finanzieren. Beides steht fest, alles andere ist offen. Aber es gibt viele Ideen . . .

  • CDU-Kreisvorstand tagt am FMO

    Fr., 01.03.2019

    CDU: Dank an FMO-Geschäftsführung

    Tagung am FMO (v.l.): Fraktionsvorsitzender Wilfried Grunendahl, Landtagsabgeordnete Andrea Stullich, Kreisvorsitzende Christina Schulze Föcking MdL, FMO-Geschäftsführer Prof. Rainer Schwarz, Ministerin Anja Karliczek und Landrat Klaus Effing.

    Der Vorstand der CDU des Kreises hat sich jetzt zu einer Beratung am FMO in Greven getroffen. Unter anderem ging es darum, sich von der aktuellen Situation am Flughafen Münster-Osnabrück nach der Germania-Pleite ein Bild zu machen.

  • Kreis Steinfurt gegen Fachkräftemangel

    Do., 28.02.2019

    Wertschätzung für die Pflege

    Kreis-Sozialdezernent Tilman Fuchs (r.) und Sozialamtsleiter Walter Rott (l.) ließen sich jetzt von Petra Berger (Seminarleitung Caritas Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit Rheine und Emsdetten) und Volker Grimmelsmann (Seminarleitung Caritas Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit Ibbenbüren) die unterschiedlichen Angebote der jeweiligen Bildungszentren erläutern.

    Auf eine besondere Weise reagiert der Kreis Steinfurt auf den Fachkräftemangel in der Pflege. Unter bestimmten Bedingungen fördert er Auszubildende in der Altenpflegehilfe.

  • Verkehrsunfallentwicklung im Kreis Steinfurt

    Do., 28.02.2019

    Auch 16 schwere Schicksalsschläge

    Der Leiter Direktion Verkehr, Polizeioberrat Wolfram Kammer, Leitender Polizeidirektor Frank Fichtner, Landrat Dr. Klaus Effing und Erster Polizeihauptkommissar Jürgen Bauland (v. l.) stellten das Unfallgeschehen 2018 auf den Straßen im Kreisgebiet vor

    16 Tote hat es bei Unfällen im Straßenverkehr im Kreis 2018 gegeben, zwölf weniger als ein Jahr zuvor. Dennoch: Die Zahl steht auch für 16 schwere Schicksalschläge.