Klaus Fischer



Alles zur Person "Klaus Fischer"


  • Ein Leben in Blau und Weiß

    Sa., 19.10.2019

    Ex-Fanbeauftragter Rolf Rojek und die Schalker Tradition in Saerbeck

    Rolf Rojek zusammen mit seiner Frau Gudrun im Spielerhotel nach dem Pokalsieg von Schalke im Jahr 2011.

    Rolf Rojek schweift gedanklich durch seinen Garten. „Sie müssen sich das vorstellen: Der Wintergarten ist blau-weiß, unser Dach ebenfalls, die Gartenhäuser auch. Dazu die Deko-Artikel.“ Redet Rojek über sein eigenes Heim, wird schnell klar: Alles erstrahlt in Blau und Weiß. Ein Leben für Schalke 04.

  • Schalker Legenden beim Saerbecker Fan-Treffen

    So., 13.10.2019

    Schwelgen in blau-weißen Erinnerungen

    Fan-Organisator Rolf Rojek (l.) mit Klaus Fischer und Armin Langhorst (r.)

    „Da ist er“, ruft die Dame im blau-weißen Schalke-Trikot. Einmal tief ein- und wieder ausatmen und dann kann es weiter gehen: Klaus Fischer, lebende Fußballlegende des Vereins von Kohle und Stahl, war am Freitagabend Ehrengast beim Treffen des SC Blau-Weiß Saerbeck. Blau-Weiße Nacht in der Saerbecker Bürgerscheune.

  • Fußball: Kreispokal

    Do., 15.08.2019

    Lau-Brechter zahlen Lehrgeld, Nordwalder kommen weiter

    Lau-Brechtes Norbert Ciepielak (l.) kann Hauenhorsts Angreifer Anil Kesluhoglu nicht aufhallten.

    Am Donnerstag war es mal wieder Zeit für den Kreispokal. Der FC Lau-Brechte kassierte gegen Germania Hauenhorst eine Abreibung, der 1. FC Nordwalde machte es bei Westfalia Bilk besser. Für das Highlight sorgte ein Nordwalder Verteidiger, der einen auf Klaus Fischer machte.

  • Fußball: Bezirksliga

    Fr., 19.07.2019

    SVW-Classics fordern S04-Oldies

    Die Freude ist auf beiden Seiten groß: Sowohl Schalkes Olaf Thon (M.) als auch der Wilmsberger Vorstand freuen sich auf das Kräftemessen der früheren Bundesliga-Stars mit den SVW-Classics.

    Beim SV Wilmsberg kündigen sich große Ereignisse an: Am 23. August gastiert die Traditionsmannschaft des FC Schalke 04 im Waldstadion. Die Zuschauer werden eine ganze Reihe bekannter Gesichter wiedersehen – hüben wie drüben. Denn auch die Wilmsberger treten mit bekannten Altstars der hiesigen Fußball-Bühne an.

  • Die besten Torschützen

    So., 07.04.2019

    Robert Lewandowski knackt 200er-Marke der Bundesliga

    Die besten Torschützen: Robert Lewandowski knackt 200er-Marke der Bundesliga

    München (dpa) - Die Glücksgefühle nach dem persönlichen Meilenstein waren Robert Lewandowski anzumerken. Bei der 5:0-Gala seines FC Bayern gegen den Meister-Rivalen Borussia Dortmund knackte der Pole als fünfter Profi der Bundesliga-Historie die Marke von 200 Toren.

  • Fußball

    Sa., 06.04.2019

    Lewandowski knackt 200-Tore-Marke

    München (dpa) - Robert Lewandowski vom FC Bayern München hat als fünfter Spieler der Fußball-Bundesliga die Marke von 200 Toren geknackt. Der Pole erzielte im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund den Treffer zum 2:0. Vor Lewandowski liegen in der ewigen Bundesliga-Torschützenliste noch Gerd Müller mit 365 Toren, Klaus Fischer mit 268 Toren, Jupp Heynckes mit 220 Toren und Manfred Burgsmüller mit 213 Toren . Treffer 201 ließ Lewandowski in der 89. Minute zum 5:0-Endstand folgen.

  • Bundesliga

    Sa., 06.04.2019

    Bayern-Stürmer Lewandowski knackt 200-Tore-Marke

    Bayern-Torjäger Robert Lewandowski jubelt über sein 200. Tor in der Fußball-Bundesliga.

    München (dpa) - Robert Lewandowski vom FC Bayern München hat als fünfter Spieler der Fußball-Bundesliga die Marke von 200 Toren geknackt. Der Pole erzielte im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund den Treffer zum 2:0 (17. Minute) und schaffte damit dieses Kunststück.

  • Fußball

    Fr., 15.03.2019

    Schalkes Fischer: «Tedesco war nicht mehr zu retten»

    Gelsenkirchen (dpa) - Der Schalker Rekordtorjäger Klaus Fischer hat den Trainerwechsel bei seinem langjährigen Stammverein begrüßt. Die Trennung von Domenico Tedesco sei absehbar gewesen. «Denn so ging es nicht weiter. Man hat mittlerweile ja jeden Tag darauf gewartet», sagte Fischer dem Internetportal t-online.de. Die Schalker Mannschaft habe in den letzten Partien ein desolates Bild abgeliefert. «Da stimmte es hinten und vorne nicht. Irgendwann musste der Verein eine Entscheidung treffen. Tedesco war dann nicht mehr zu retten», kritisierte der frühere Torjäger.

  • Schalkes Rekordtorjäger

    Fr., 15.03.2019

    Klaus Fischer: «Tedesco war nicht mehr zu retten»

    Für Klaus Fischer war der Trainerwechsel höchste Zeit. Foto (Archiv): Thomas Eisenhuth

    Gelsenkirchen (dpa) - Der Schalker Rekordtorjäger Klaus Fischer hat den Trainerwechsel bei seinem langjährigen Stammverein begrüßt. Die Trennung von Domenico Tedesco sei absehbar gewesen.

  • Fußball

    Di., 30.10.2018

    Schalke-Ikone Fischer über Tedesco: «Ist nicht mein Fußball»

    Der ehemalige Fußballspieler Klaus Fischer ist in einer Fernsehshow zu Gast.

    Gelsenkirchen (dpa) - Schalkes Stürmer-Ikone Klaus Fischer hat angesichts der Offensivkrise des Vize-Meisters die Taktik von Trainer Domenico Tedesco kritisiert. «Meine Welt ist das nicht mehr», sagte der 68-Jährige in einem Interview der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung» (Dienstag): «Das ist nicht mein Fußball, nur lange Bälle aus der Abwehr nach vorne zu schlagen und dann hinterher zu laufen.»