Klaus Gilleßen



Alles zur Person "Klaus Gilleßen"


  • Schulwahl nach der vierten Klasse

    Do., 14.03.2019

    80 Prozent aller Schüler bleiben in Senden

    Schulleiter und die Verwaltung schärfen seit einiger Zeit das Profil der weiterführenden Schulen als Schulpark.

    Schüler, die nach der vierten Klasse zum Unterricht nach Münster oder andernorts pendeln, sind in Senden die Ausnahme. Trotzdem will die Politik ermitteln, welche Gründe bei der Schulwahl entscheidend sind und eine Fragebogenaktion durchführen lassen.

  • Närrischer Klimawandel im Sendener Rathaus

    Do., 28.02.2019

    Bürgermeister mutiert zum Eisbären

    Die als Schneefrauen und Schneehühner kostümierten „Weiber“ verwandelten Sebastian Täger in einen Eisbären. Zuvor hatte der Bürgermeister aber noch Gelegenheit mit Prinzessin Inka anzustoßen.

    Bürgermeister Sebastian Täger bekam zur Weiberfastnacht den Klimawandel hautnah zu spüren. Nachdem sie ihm die Krawatte abgeschnitten hatten, verwandelten die närrischen Rathausweiber ihren Chef in einen Eisbären.

  • Kita Huxburg startet mit Betreuung

    Do., 23.08.2018

    44 Kinder erobern den Neubau

    Visite im „Fuchsbau“: Klaus Gilleßen (hintere Reihe, l.), Sebastian Täger (hinten, M.) und Margitta Schwan von der Gemeinde Senden sowie Reinhold Wallkötter und Alfred Holz (r.) vom DRK wurden von Kita-Leiterin Martina Lange (2.v.r.) durch die neue Tagesstätte geführt.

    In der Kita Huxburg werden seit Montag 44 Kinder in drei Gruppen betreut. Im Neubau, der über eine Nutzfläche von 725 Quadratmetern verfügt, bleibt Platz für eine Aufstockung. Für die Gemeinde Senden besteht kein Engpass bei der Betreuung, sondern zurzeit sogar ein kleiner Puffer bei den Plätzen.

  • Regatta der Schulen

    Fr., 06.07.2018

    Rudern um den Ruhm

    Regatta der Schulen: Rudern um den Ruhm

    Prestigeduell: Die siebte Auflage der Ruderregatta zwischen Geschwister-Scholl-Schule und Joseph-Haydn-Gymnasium endete mit einem Unentschieden. Ob der Wettstreit weitergeführt werden kann, ist aber fraglich.

  • 81 Prozent der Viertklässler bleiben in der Gemeinde:

    Mi., 28.02.2018

    Sendener Schulen sind beliebt

    Über guten Zuspruch in den Eingangsklassen freuen sich die drei weiterführenden Schulen der Gemeinde.

    Insgesamt 160 der 199 Viertklässler bleiben der Gemeinde auch 2018/2019 treu und wechseln auf weiterführende Schulen in Senden.

  • Wegewart Friedel Flaake verabschiedet:

    Do., 26.10.2017

    Radler auf sichere Pättkes geleitet

    Mit kleinen Präsenten verabschiedeten Fachbereichsleiter Klaus Gilleßen (l.) und Mitarbeiterin Martina Venschott den langjährigen Radwegewart Friedel Flaake.

    Die Gemeinde Senden hat ihren langjährigen Radwegewart Friedel Flaake in den Ruhestand verabschiedet.

  • Info-Abend für Eltern der angehenden Schulkinder:

    Do., 21.09.2017

    Stressfrei auf Schule vorbereiten

    In sechs Workshops konnten sich die Eltern darüber informieren, wie Übungen zur Vorbereitung auf die Schule spielerisch in den Alltag eingeflochten werden können.

    Bei ersten gemeinsamen Info-Abend aller Sendener Kitas und Grundschulen erfuhren die Eltern, wie sie ihr Kind und sich selbst entspannt auf die Schulzeit vorbereiten können. Dabei halfen sechs Workshops.

  • Start der Familienserie

    Mi., 23.08.2017

    In den Ferien klaffen keine Lücken

    Wonach schmeckt es denn? In der Bonhoeffer-Schule stand während der Ferien unter anderem das Thema Ernährung auf dem Programm. Betreuer Daniela Leise und Tobias Thoms lassen die Schüler Obst und Gemüse „blind“ probieren.

    Die WN starten ihre Serie „Familienleben in Senden“ mit einer wichtigen Frage für Eltern: Wie lässt sich die Betreuung der Sprösslinge während der Ferien organisieren? In Senden bestehen dafür Angebote.

  • Vier-Gruppen-Einrichtung im Sudendorp soll im August fertig sein:

    Fr., 21.04.2017

    Neue Kita entsteht aus Fertigteilen

    Im Baugebiet Sudendorp soll bis August ein aus Modulen zusammengesetzter Vier-Gruppen-Kindergarten (Grafik) entstehen.

    Der neue Ottmarsbocholter Kindergarten soll in Modulbauweise entstehen und im August fertig sein. Im Ortsteil Senden entsteht hingegen ein Engpass: Da die neue Kita am Kralkamp voraussichtlich erst im übernächsten Jahr bezogen werden kann, muss für zwei Gruppen ein Übergangslösung gefunden werden.

  • 20 neue Betreuungsplätze für Zwei- bis Sechsjährige:

    Mi., 29.03.2017

    Anbau lindert größten Kita-Druck

    Die ersten Steine für den Kita-Anbau an der Urbanstraße sind gesetzt. Der beauftragte Architekt Markus Stutenkemper hofft, dass die Räume – trotz knappen Zeitplans – pünktlich zum Beginn neuen Kita-Jahres bezugsfertig sind.

    Wenn alles glatt läuft, ist die Erweiterung des ehemaligen St. Theresa-Kindergartens pünktlich zum Beginn die neuen Kita-Jahres fertig. Auf 120 Quadratmetern sollen 20 Kinder im Alter zwischen zwei und sechs Jahren betreut werden.