Klaus Rüße



Alles zur Person "Klaus Rüße"


  • Zu Ostern sollen Lieder von vielen Balkonen erklingen

    Di., 07.04.2020

    Mit Musik Menschen Mut machen

    Klaus Rüße und Sabine Heidler

    Ein großes Freiluftkonzert – mit gebührendem Abstand – über den ganzen Ort verteilt soll am Ostersonntag in Horstmar stattfinden. Auf diese Weise soll die Osterbotschaft viele Menschen erreichen. Ob mit Instrumenten oder Stimmen vom Balkon, aus dem Fenster oder aus dem Garten, jeder kann mitmachen.

  • Interview mit den Aufsichtsratsmitgliedern Klaus Rüße und Helmut Gerdener des Dorfladens in Leer

    Mi., 05.02.2020

    „Sie haben uns wunderbar unterstützt“

    Die Aufsichtsratsmitglieder Klaus Rüße (r.) und Helmut Gerdener sind zuversichtlich, dass es mit dem Dorfladen in Leer und seinem Café erfolgreich weitergeht.

    Mit Interesse hat der Aufsichtsrat des Dorfladens ins Leer registriert, dass „Unser Laden“ aus Welbergen als „Dorfladen des Jahres 2020“ ausgezeichnet worden ist. Seine Verantwortlichen haben die Kollegen seinerzeit hilfreich unterstützt, als sie das Geschäft auf Genossenschaftsbasis vor Ort aufgebaut haben. Dafür zeigten sich Klaus Rüße und Helmut Gerdener in einem Interview mit dieser Zeitung dankbar.

  • Interview mit den Aufsichtsratsmitgliedern des Dorfladens in Leer

    Mi., 05.02.2020

    „Sie haben uns wunderbar unterstützt“

    „Unser Laden“ aus Welbergen, der vor zehn Jahren eröffnet hat, ist auf der Grünen Woche in Berlin als „Dorfladen des Jahres 2020“ ausgezeichnet worden. Der Bundesverband hat ihm diese Auszeichnung in der Kategorie „Kleine Dörfer“ verliehen. Was sagen die Kollegen vom Dorfladen in Leer zu dieser Würdigung. Das und vieles mehr wollten die WN von den Aufsichtsratsmitgliedern Klaus Rüße und Helmut Gerdener wissen. Letzterer verstärkt seit kurzem dem Vorstand, hat aber schon lange vorher aktiv im Laden mitgearbeitet. Ihm seien die Alarmanlage, die Spiegel zur besseren Übersicht, die Wartung aller Geärte, die irgendwie mit Strom zu tun hätten und die neue Bestuhlung des Cafés zu verdanken, zählt Rüße die Aktionen seines Kollegens auf.

  • Verantwortliche Gremien des Leerer Dorfladens ziehen während Jahreshauptversammlung Bilanz

    Mo., 02.09.2019

    „Das Jahr nach der Achterbahn“

    Die Vorstandsmitglieder Hendrik Quandt (l.) und Klaus Rüße (2.v.r.) ehrten die Gewinner Marlies Greive (2.v.l.), Willi Helling (3.v.l.), Inge Hinkers-Kellers und Heinrich Horstmann. Die Versammlung in der Gaststätte Selker war gut besucht.

    Gut besucht war die Jahreshauptversammlung, zu der die verantwortlichen Gremien des Dorfladens in Leer nicht nur die Mitglieder, sondern alle Bürger eingeladen hatte. Dabei zeigte sich, dass die Einrichtung auf einem guten Weg ist. Allerdings müssen alle weiterhin an einem Strang ziehen und vor Ort einkaufen, will der Laden auch weiterhin zukunftsfähig bleiben.

  • „Fahrt nicht fort, kauft vor Ort“

    So., 20.01.2019

    Geschäft und Treffpunkt zugleich

    Im Beisein von Michael Kaiser, Christopher Kerkau, Ludger Hummert (v.l.), Bürgermeister Robert Wenking (2.v.r.) und Ernst Gerks (r.) nahmen Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Rüße und seine Kollegin Carolin Kolkmann (3.v.r.) den „innogy“-Klimaschutzpreis aus den Händen von Kommunalbetreuerin Monika Schürmann während einer Feierstunde im Historischen Horstmarer Rathaus entgegen.

    Über den „innogy“-Klimaschutzpreises 2018 freut sich die Genossenschaft „Unser Dorfladen in Leer“. Während einer Feierstunde im Rathaus haben Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Rüße und seine Kollegin Carolin Kolkmann ihn und das mit ihm verbundene Preisgeld von 1000 Euro entgegengenommen.

  • Dorfladen mit etwas Gewinn

    Mo., 24.09.2018

    Erstmaliger Überschuss sorgt für Optimismus

    Nicht nur die Mitglieder des Dorfladens, alle Bürger waren zur Jahreshauptversammlung eingeladen.

    Die Gremien des Leerer Dorfladens hatten nicht nur die Mitglieder der genossenschaftlichen Einrichtung, sondern alle Bürger zur Jahreshauptversammlung eingeladen. „Jeder im Ort soll wissen, wie wichtig ein Einkauf im Laden ist, damit wir überleben“, begründete Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Rüße die öffentliche Sitzung.

  • Dorfladen in Leer

    Di., 29.08.2017

    Ein Projekt aller im Dorf

    Der Aufsichtsrat des Dorfladens mit Helmut Gerdener (l.), Sabine Heidler und Klaus Rüße bemüht sich um den Erhalt der Einrichtung. Mit den Besuchern der Versammlung (kl. Bild) wurde über Maßnahmen diskutiert.

    Bleibt er oder bleibt er nicht? Die Zukunft des Leerer Dorfladens ist weiter unklar. Der Tenor bei der Jahreshauptversammlung war aber eindeutig: Es erfordert gewaltige Anstrengung, damit der Dorfladen erhalten bleibt.

  • „Fünf vor Zwölf“

    Do., 24.08.2017

    „Wir wollen aufrütteln“

    Die Leerer Bürger sollten alle im Dorfladen einkaufen und auch nicht nur das, was sie woanders vergessen haben. Das wünschen sich der Aufsichtsratsvorsitzende der Genossenschaft „Unser Dorflanden in Leer“, Klaus Rüße (kleines Foto), und seine Mitstreiter, die am kommenden Montag zur Bürger- und Mitgliederversammlung einladen.

    Zu einer Bürgerversammlung lädt die Genossenschaft „Unser Dorfladen in Leer“ im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung am kommenden Montag (28. August) um 19 Uhr in den Saal der Gaststätte „Tante Toni“ ein. „Vor vier Jahren wollten ihn alle haben. Wie können wir ihn weiter halten?“, so lautet die zentrale Frage des Abends, die den Aufsichtsratsvorsitzenden Klaus Rüße und seine Mitglieder umtreibt. Sie wollen die Leerer aufrütteln und deutlich machen, dass es mindestens „Fünf vor Zwölf“ ist. „Wenn es uns gemeinsam mit den Bürgern nicht gelingt, das Ruder umzulegen und von den Verlusten weg zu kommen, dann haben wir ein Problem“, warnt Rüße, der sich den Fragen der WN stellt.

  • Der Musik verschrieben

    Mi., 19.07.2017

    Blasorchester spielt aus Freude an der Musik

    Im Garten von Sabine Heidler und Klaus Rüße in Leer verbrachte das Orchester „Music for fun“ einen geselligen Abend. Dabei wurde natürlich auch musiziert.

    Als loser Verbund haben sich Musiker aus Borghorst, Burgsteinfurt, Horstmar, Leer, Altenberge, Nordwalde, Greven und Reckenfeld zum Orchester namens „Music for fun“, kurz „mff“ genannt, zusammengefunden. Im Garten von Sabine Heidler und Klaus Rüße verbrachten sie jetzt einen gemütlichen Abend. Dabei wurde natürlich auch musiziert.

  • Dankeschön für Ehrenamtliche im Dorfladen

    So., 11.09.2016

    Ohne die Helfer geht es nicht

    Der Dank von Norbert Rüße (4.v.r.) galt (v.l.) Engelbert Meis, Jörg Anthe, Wael Alsharaf, Elisabeth Rzeha, Norbert Möllerfeld und Monika Braun (vorne) für ihren Einsatz im Dorfladen. 

    „Jede Hilfestellung, die wir nicht bezahlen müssen, entlastet uns auf der Kostenseite“, lobt Klaus Rüße, der Aufsichtsratsvorsitzende des Leerer Dorfladens, bei jeder sich bietenden Gelegenheit die uneigennützige Arbeit der Ehrenamtlichen in der dörflichen Einrichtung. So zuletzt während der Jahreshauptversammlung des Dorfladens und beim monatlichen Grillen.