Klaus Schwering



Alles zur Person "Klaus Schwering"


  • Hilfe für den Vereinssport

    Sa., 05.05.2018

    Alle Fachschaften profitieren

    Der Vorstand des Fördervereins TuS Germania Horstmar unter Führung von Ludger Lengers wurde einstimmig im Amt bestätigt. Neu dabei ist Klaus Schwering als Kassenprüfer.

    Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder des „Vereins zur Förderung des Sports im TuS Germania 1910 Horstmar“ im Restaurant Holskenbänd.

  • Zufrieden mit Vorstand

    Do., 12.11.2015

    Guido Over bleibt Chef

    Im Zeichen der Vorstandsneuwahlen stand die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Horstmar/Leer in der Gaststätte Sunke. In ihren Ämtern bestätigt wurden der Vorsitzende Guido Over, die beiden Stellvertreter Inge Kellers-Hinkers und Helmut Ruhoff, der Kassierer Klaus Schwering und der Schriftführer Helmut Gerdener. Ebenfalls wiedergewählt wurden die beiden Vertreter in den SPD-Arbeitsgruppen AsF und AG60+ Ingrid Arndt-Brauer und Willi Helling.

  • Nächster Gegner ist Fortuna

    Mi., 13.08.2014

    TuS Germania steht in Runde zwei

    Das Spielgerät fest im Blick bemühen sich Jochen Lengers und Tim Hellenkamp (r.) darum, die Kugel unter Kontrolle zu bringen.

    Mehr oder weniger unter Ausschluss der Öffentlichkeit fand am Mittwoch das Pokalspiel der ersten Runde zwischen Westfalia Bilk und Germania Horstmar statt. Offensichtlich waren die Zuschauer mehr am Supercup interessiert, als das 2:1 (2:1) des TuS Germania zu sehen. Auch Trainer Thomas Fraundörfer fehlte, weil er einen Polizeieinsatz in Kleve hatte. Andre Rodine vertrat ihn und sah kein besonders gutes Spiel seiner Mannschaft.

  • Sieben Mann müssen ersetzt werden

    Mo., 10.03.2014

    Da bleiben einige Lücken

    Ricardo Bredeck geht laut Klaus Schwering, Fußballchef bei Germania Horstmar, zurück zum TuS Altenberge.

    Es wird eng für den TuS Germania – und das nicht nur in der Tabelle, wo der Abstand auf einen Abstiegsplatz nur noch zwei Punkte beträgt; nein, auch in Sachen Personal- und Kaderplanung für die kommende Spielzeit haben Thomas Fraundörfer und der Verein noch einige Baustellen zu beackern.

  • Neuer Trainer beim TuS Germania

    Mo., 16.12.2013

    Thomas Fraundörfer kehrt zurück

    Thomas Fraundörfer 

    Thomas Fraundörfer wird neuer Trainer beim Bezirksligisten Germania Horstmar und damit Nachfolger von Christoph Klein-Reesink, der den Verein zum Saisonende verlässt. Klaus Schwering vom Vorstand der Fußballabteilung bestätigte dies, machte aber von vornherein deutlich, dass Fraundörfer „in erster Linie am Rand stehen“ wird und nicht als Spielertrainer verpflichtet worden sei.

  • Klein-Reesink geht zum Saisonende

    Di., 19.11.2013

    Reese zieht es zu neuen Ufern

    Christoph Klein-Reesink wird die Fußballer des TuS Germania Horstmar zum Saisonende als Trainer verlassen. So weit, so traurig. Klaus Schwering, Abteilungsleiter Fußball des TuS Germania , bestätigte dies im Gespräch mit den WN: „Wir haben nicht damit gerechnet und hätten gerne mit ihm weiter zusammengearbeitet. Aber wir müssen seine Begründung akzeptieren. Er hat uns in den nicht ganz vier Jahren, die er hier war, weiter gebracht, und es ist eine angenehme Zusammenarbeit mit ihm.“

  • SPD-Ortsverein Horstmar und Leer bestätigt seinen Vorstand

    Fr., 18.10.2013

    Guido Over bleibt Ortsvereinschef

    Die Genossen bestätigten Guido Over in seinem Amt als Vorsitzenden. Neben den Vorstandswahlen stand einer Nachlese der Bundestagswahl und der Blick auf die Sondierungsgespräche an.

  • TuS Germania verlängert mit beiden Trainern

    Mi., 16.01.2013

    Reese hat verlängert

    Sowohl Christoph Klein-Reesink als auch Stefan Wigger werden in der kommenden Saison den TuS Germania Horstmar als Trainer betreuen.

  • Erst muss der Bär erlegt werden

    Do., 31.05.2012

    Aufstiegseuphorie hält sich bei Germania Horstmar in Grenzen

    Erst muss der Bär erlegt werden : Aufstiegseuphorie hält sich bei Germania Horstmar in Grenzen

    Emsdetten 05 II, der TuS Laer und Fortuna Emsdetten können es noch verhindern. Aber nur wenn es der TuS Germania zulässt. Doch daran glaubt zumindest Suad Sadovic nicht mehr. Der Trainer von Verfolger SV Wilmsberg ist sich ziemlich sicher, dass sich die Horstmarer Mannschaft um Trainer Christoph Klein-Reesink diese vier Punkte Vorsprung nicht mehr nehmen lässt. Die WN sprachen mit Trainer und Obmann Klaus Schwering über die Lage drei Spieltag vor Schluss.

  • Steinfurt

    Mo., 07.03.2011

    Platz eins soll Heilung vorantreiben