Klaus Storck



Alles zur Person "Klaus Storck"


  • Rennsport: 109. Renntag in Drensteinfurt

    Mo., 19.08.2019

    Holzschuh holt das Triple im Drensteinfurter Erlfeld

    Winfried Kelm und Furienza führten das Feld dieses Rennens an. Bei den Trabreitern (kl. Bild oben rechts) siegte Sytske de Vries und ihr Merlin. Anne Lehmann und Dream Gibus (kl. Bild oben links) wurden ihrer Favoritenrolle nicht gerecht.

    Es war der 109. Renntag, mit dem Sonntag im Sportpark „Erlfeld“ der Dreingaustadt aufgewartet wurde. Trotz der widrigen Witterungsbedingungen kamen viele Zuschauer und Rennsportfreunde zum Freiluftspektakel. Die Fanschar ist dem Rennverein Drensteinfurt als Ausrichter dieser traditionsreichen Grasbahnveranstaltung weiterhin treu geblieben. Geboten wurde auch dieses Mal mitreißender Rennsport.

  • Renntag im Erlfeld

    Mo., 19.08.2019

    Regen bringt keinen aus der Ruhe

    Den „Preis der Westfälischen Nachrichten“ gewann Sytske de Vries (li.) auf „Merlin“. Den Bronzetraber überreichte anschließend WN-Redaktionsleiter Josef Thesing (re.).

    Der diesjährige Trabrenntag im Erlfeld war eine matschige Angelegenheit. Trotz der widrigen Umstände waren rund 5000 Besucher ins Erlfeld gekommen, um nicht nur spannenden Sport, sondern auch das bunte Drumherum zu erleben. Und am Nachmittag ließ dann auch der Regen nach.

  • 109. Renntag in Drensteinfurt

    Do., 15.08.2019

    Es ist angerichtet im Erlfeld

    Organisatoren und Sponsoren freuen sich auf den 109. Renntag (v.re.): Vereinsvorsitzender Klaus Storck, Dennis Gebauer (Filialleiter Sparkasse), der dritte Vorsitzende Paul Fels, Roland Klein (Stellvertretendes Vorstandsmitglied Sparkasse), Fahrer Jochen Holzschuh, der zweite Vorsitzende Heinz Kuhlmann und der Sportliche Leiter Detlef Orth.

    Das Programm ist durchgeplant, die Helfer stehen in den Startlöchern. Am Sonntag, 18. August, steigt im Erlfeld der 109. Renntag. Zu diesem haben sich nationale und internationale Stars der Szene angekündigt.

  • Trabrennsport

    Mi., 14.08.2019

    Zwölf Siege und ein Meilenstein für Rennverein Drensteinfurt

    Die Stute Gaja trumpfte zur Freude von Mitbesitzer Klaus Storck (kl. Bild unten) in Berlin auf.

    Die Bilanz des Rennvereins Drensteinfurt kann sich sehen lassen. Mit drei Pferden war das „Stewwerter“ Besitzerteam im Trabrennsport vertreten und fuhr dabei eine Gewinnsumme von rund 62 000 Euro ein. Besonders die junge Stute Gaja bereitete ihren Besitzern viel Freude.

  • 109. Renntag Drensteinfurt

    Mi., 17.07.2019

    Wettfieber an der Rennbahn

    Im Erlfeld darf gewettet werden: Zwölf Trabrennen bietet auch der 109. Renntag in Drensteinfurt an.

    Beim Treffen an der Rennbahn bricht Jahr für Jahr das Wettfieber aus. Der 109. Renntag Drensteinfurt bietet am 18. August (Sonntag, ab 14 Uhr) im Sportpark im Erlfeld nicht nur zwölf Trabrennen mit Fahrern aus Deutschland und den Niederlanden, sondern das bewährte Drumherum im großen Rahmenprogramm.

  • Rennsport: Erfolge des RV Drensteinfurt

    Fr., 26.04.2019

    Stall Drensteinfurt gelingt Doppelschlag

    Erfolgreiches Gespann: Fahrer Reinier Feelders und Etorix eilen derzeit von Sieg zu Sieg.

    Der Stall Drensteinfurt feiert derzeit Erfolge in Reihe. Gegen die Pferde aus dem Besitz von Heinz Kuhlmann und Klaus Storck scheint im Frühjahr 2019 kein Kraut gewachsen zu sein. Innerhalb von nur einer Woche schafften es die beiden aktuellen Starter aufs Goldtreppchen.

  • Rennsport: Mitgliederversammlung des RV Drensteinfurt

    Mi., 20.03.2019

    „Eine Aushängeschild für die Stadt“

    Auf dem Bild sieht man neben dem Vorstand auch Jochen Holzschuh (vorne 2.v.l) und Julia Knoch (mittlere Reihe). Die beiden Beiratsmitglieder Stefan Scheffer (vorne 4.v.l.) und Norbert Stübbe (vorne 5.v.l.) wurden in ihren Ämtern wiedergewählt.

    Kaiserwetter, 7500 Besucher und ein Wettumsatz von 134 000 Euro: Der Drensteinfurter Renntag 2018 war in vielerlei Hinsicht eine wirklich gelungene Veranstaltung. Das wurde während der diesjährigen Generalversammlung des Stewwerter Rennverein in der Gaststätte Averdung noch einmal deutlich.

  • Trabrennen

    Di., 30.10.2018

    Zwei neue Hoffnungsträger

    Mit Casanova d‘Amour (Foto, hier beim Rennen in Dinslaken) und Etorix hat den Rennstall Drensteinfurt wieder zwei hoffnungsvolle Trab-Talente.

    Kann der Trabrennstall des RV Drensteinfurt an Erfolge früherer Zeiten anknüpfen? Die jüngsten Siege zweier talentierter Nachwuchspferde schüren jedenfalls Hoffnungen.

  • 7500 Besucher beim 108. Renntag

    Mo., 20.08.2018

    Volles Haus

    Blick vom Startwagen: Hinter dem neuen 272-PS-Gefährt geben auch die Traber mächtig Gas. Tausende Besucher verfolgten die Pferderennen.

    Vollauf zufrieden zeigen sich die Veranstalter des Trabrenntags im Erlfeld. Es waren mehr Besucher vor Ort als vergangenes Jahr, und auch beim Wettumsatz konnte der Rennverein eine deutliche Steigerung verzeichnen.

  • 108. Renntag

    Do., 16.08.2018

    Spannung, Stimmung, Wettbewerb

    Organisatoren und Sponsoren freuen sich auf den Renntag am kommenden Sonntag. Den Kuchen, den Roland Klein (3.v.li.), stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Münsterland Ost, an Klaus Storck für dessen 25-jährige Tätigkeit im Vorstand des Rennvereins überreichen wollte, nahm Storcks Frau Gertrud dankbar entgegen.

    102 Starter, mehr als 120 Torten, tausende Besucher: Auch der 108. Renntag, der am Sonntag, 19. August, im Erlfeld stattfindet, soll ein Publikumsmagnet werden. Auch abseits der Grasbahn wird viel Programm geboten.