Klaus Storck



Alles zur Person "Klaus Storck"


  • Galopp: Erfolg für Rennverein Drensteinfurt

    Do., 05.11.2020

    Gaja im Endspurt nicht zu stoppen

    Gaja war im Einlauf das schnellste Pferd.

    Lange Zeit war es ruhig geworden um den Stall Drensteinfurt. Aufgrund des coronabedingten Ausfalls sämtlicher Rennveranstaltungen im Frühjahr gab es nur wenige bis gar keine Startmöglichkeiten für die letztjährige Stuten-Derby-Vierte Gaja oder für den neunfachen Vorjahressieger Etorix.

  • Kein Trabrenntag im Erlfeld

    So., 16.08.2020

    Ja, wo laufen  sie denn ?

    Blicken auf das leere Rund im Drensteinfurter Erlfeld (v.l.): Detlef Orth, Klaus Storck, Ari Mohammed und Bernd Bußmann vom Rennverein.

    Wetten und gewinnen: Darauf müssen die Drensteinfurter an diesem Wochenende verzichten. Der beliebte Trabrenntag, der sonst Tausende ins Erlfeld lockt, fällt dieses Jahr aus. Alternativlos sei dieser Entschluss gewesen, erzählen Klaus Storck und Detlef Orth vom Rennverein. Doch es gibt Pläne für ein alternatives Event.

  • Verein ist traurig über Absage

    Sa., 09.05.2020

    „Geisterrenntag“ ausgeschlossen

    In 108 Jahren Renntagsgeschichte haben Fahrer und Zuschauer schon einiges erlebt – wie hier beim „Regenrenntag 2019“. Erstmals muss die Traditionsveranstaltung nun abgesagt werden.

    Bereits Anfang März haben die Verantwortlichen des Rennvereins die „Reißleine“ gezogen: Die für Mitte August geplante 109. Auflage der Großveranstaltung wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Wie der Vorstand nun mitteilt, werde es auch keinen „Geisterrenntag“ ohne Zuschauer geben.

  • 110. Trabrenntag im Erlfeld für dieses Jahr abgesagt

    Mo., 20.04.2020

    Auch die Pferde laufen nicht

    Volles Haus im Erlfeld: Das wünschen sich die Veranstalter vom Rennverein wieder fürs nächste Jahr. Denn 2020 wird es keinen Trabrenntag geben.

    Keine Schützen- und keine Stadtfeste – und auch kein Trabrenntag. Die nächste traditionelle Großveranstaltung fällt der Corona-Krise zum Opfer. „Wir sehen derzeit keine Möglichkeit, die Veranstaltung stattfinden zu lassen“, erklärt Klaus Storck, Vorsitzender des Rennvereins, auf Anfrage unserer Zeitung.

  • Rennsport: 109. Renntag in Drensteinfurt

    Mo., 19.08.2019

    Holzschuh holt das Triple im Drensteinfurter Erlfeld

    Winfried Kelm und Furienza führten das Feld dieses Rennens an. Bei den Trabreitern (kl. Bild oben rechts) siegte Sytske de Vries und ihr Merlin. Anne Lehmann und Dream Gibus (kl. Bild oben links) wurden ihrer Favoritenrolle nicht gerecht.

    Es war der 109. Renntag, mit dem Sonntag im Sportpark „Erlfeld“ der Dreingaustadt aufgewartet wurde. Trotz der widrigen Witterungsbedingungen kamen viele Zuschauer und Rennsportfreunde zum Freiluftspektakel. Die Fanschar ist dem Rennverein Drensteinfurt als Ausrichter dieser traditionsreichen Grasbahnveranstaltung weiterhin treu geblieben. Geboten wurde auch dieses Mal mitreißender Rennsport.

  • Renntag im Erlfeld

    Mo., 19.08.2019

    Regen bringt keinen aus der Ruhe

    Den „Preis der Westfälischen Nachrichten“ gewann Sytske de Vries (li.) auf „Merlin“. Den Bronzetraber überreichte anschließend WN-Redaktionsleiter Josef Thesing (re.).

    Der diesjährige Trabrenntag im Erlfeld war eine matschige Angelegenheit. Trotz der widrigen Umstände waren rund 5000 Besucher ins Erlfeld gekommen, um nicht nur spannenden Sport, sondern auch das bunte Drumherum zu erleben. Und am Nachmittag ließ dann auch der Regen nach.

  • 109. Renntag in Drensteinfurt

    Do., 15.08.2019

    Es ist angerichtet im Erlfeld

    Organisatoren und Sponsoren freuen sich auf den 109. Renntag (v.re.): Vereinsvorsitzender Klaus Storck, Dennis Gebauer (Filialleiter Sparkasse), der dritte Vorsitzende Paul Fels, Roland Klein (Stellvertretendes Vorstandsmitglied Sparkasse), Fahrer Jochen Holzschuh, der zweite Vorsitzende Heinz Kuhlmann und der Sportliche Leiter Detlef Orth.

    Das Programm ist durchgeplant, die Helfer stehen in den Startlöchern. Am Sonntag, 18. August, steigt im Erlfeld der 109. Renntag. Zu diesem haben sich nationale und internationale Stars der Szene angekündigt.

  • Trabrennsport

    Mi., 14.08.2019

    Zwölf Siege und ein Meilenstein für Rennverein Drensteinfurt

    Die Stute Gaja trumpfte zur Freude von Mitbesitzer Klaus Storck (kl. Bild unten) in Berlin auf.

    Die Bilanz des Rennvereins Drensteinfurt kann sich sehen lassen. Mit drei Pferden war das „Stewwerter“ Besitzerteam im Trabrennsport vertreten und fuhr dabei eine Gewinnsumme von rund 62 000 Euro ein. Besonders die junge Stute Gaja bereitete ihren Besitzern viel Freude.

  • 109. Renntag Drensteinfurt

    Mi., 17.07.2019

    Wettfieber an der Rennbahn

    Im Erlfeld darf gewettet werden: Zwölf Trabrennen bietet auch der 109. Renntag in Drensteinfurt an.

    Beim Treffen an der Rennbahn bricht Jahr für Jahr das Wettfieber aus. Der 109. Renntag Drensteinfurt bietet am 18. August (Sonntag, ab 14 Uhr) im Sportpark im Erlfeld nicht nur zwölf Trabrennen mit Fahrern aus Deutschland und den Niederlanden, sondern das bewährte Drumherum im großen Rahmenprogramm.

  • Rennsport: Erfolge des RV Drensteinfurt

    Fr., 26.04.2019

    Stall Drensteinfurt gelingt Doppelschlag

    Erfolgreiches Gespann: Fahrer Reinier Feelders und Etorix eilen derzeit von Sieg zu Sieg.

    Der Stall Drensteinfurt feiert derzeit Erfolge in Reihe. Gegen die Pferde aus dem Besitz von Heinz Kuhlmann und Klaus Storck scheint im Frühjahr 2019 kein Kraut gewachsen zu sein. Innerhalb von nur einer Woche schafften es die beiden aktuellen Starter aufs Goldtreppchen.