Klaus Tesching



Alles zur Person "Klaus Tesching"


  • „100 Jahre Schanze“ im Krameramtshaus

    Mo., 07.10.2019

    Gespannt durch ein Jahrhundert

    Mit Bernhard Peppingheges Frauenkopf von 1920 (l.) fängt der Rundgang an.

    Zwei Frauen stehen am Anfang, eine Frau am Ende. Das mag Zufall sein und entspringt doch jenem roten Faden, der sich in zehn Dekaden gebildet und gehalten hat: das Offene, das „Freie“ dieser Künstlergemeinschaft. „100 Jahre Schanze“ heißt die Ausstellung im Krameramtshaus, in der Klaus Tesching (Künstler und früherer Kanzler der Schanze) die Besucher assoziativ durch die Jahrzehnte pendeln lässt – von zwei Frauen am Anfang bis zur Frau am Ende. Dort schließt die Ausstellung mit einem Gemälde von Miriam, der aktuellen Kanzlerin der freien Künstlergemeinschaft.

  • Erste Einzelausstellung von Schanze-Mitglied Klaus Tesching

    Di., 06.03.2018

    Hausmeister gab ihm eine Chance

    Klaus Tesching zeigt in der Galerie König in einer Werkschau, wie er sich mit seinem Lehrer Joseph Beuys und Künstlern wie Jeff Koons, Sigmar Polke oder dem südafrikanischen Comic-Zeichner Geoff Watson auseinandersetzt.

    Ein kleines Männchen steht an Pyramiden, blickt auf eine Flasche mit dem Preisschild „$ 10“ und hält ein Demo-Plakat hoch: „Sei unfähig und regiere die Welt.“ Dieses Bild von Klaus Tesching ist nicht auf Donald Trump gemünzt.

  • Kunstprojekt

    So., 28.08.2016

    Ein Ohrenwald und noch viel mehr

    Klaus Tesching (l.), Andreas Laugesen und Marlies Döking gaben das Kunstprojekt für die Öffentlichkeit frei.

    Klassisch mit einem Glas Sekt und dem Durchschneiden eines roten Bandes wurde das Kunstprojekt „Halte-Stellen“ eröffnet.

  • „Die Schanze“ präsentiert sich zum 95-Jährigen in der Stadthausgalerie

    Mi., 25.02.2015

    Farbigkeit mit voller Wucht

     Kunst trifft Gesellschaft: Andreas   Laugesen lässt Äxte in den drei   Grundfarben auf die deutschen Far-   ben krachen.

    „Farben“ heißt die Ausstellung. Und das sieht man. Kurator Klaus Tesching hat diesen bunten Faden als Thema für die Ausstellung zum 95-jährigen Bestehen der freien Künstlergemeinschaft „Die Schanze“ ausgewählt. Nicht die schlechteste Idee angesichts der konzeptionellen und stilistischen Vielfalt, die in der Mitgliederschaft vertreten ist. 22 künstlerische Positionen gilt es, in der Stadthausgalerie zu erkunden.

  • Fünf Jahre bis zum Hundertjährigen

    Fr., 28.03.2014

    Künstlergemeinschaft „Die Schanze“ bereitet sich auf das Jubiläum vor und hat Raumprobleme

    Das Leitungsteam der Schanze 2014 (v. l.): Kanzler Klaus Tesching, Stellvertreterin Anke Gollub, Prof. Dr. Erwin-Josef Speckmann und Ulrich Grohmann.

    Seit 95 Jahren gibt es in Münster die Schanze, eine der ältesten Künstlergemeinschaften Deutschlands. Fünf Jahre vor dem großen Jubiläum informierte der Vorstand um Schanze-Kanzler Klaus Tesching am Mittwochabend den Freundeskreis des Westfälischen Landesmuseums im Hörsaal und Foyer des Instituts für Physiologie über die Künstlergemeinschaft.

  • Angelmodde

    Mo., 04.04.2011

    Schanze-Künstler am Ursprungsort

  • Kultur Münster

    Do., 15.01.2009

    Rebellisch - kritisch - jung

  • Amelsbüren

    So., 04.05.2008

    Trauer um Amelsbürener Bad

  • Kultur Münster

    Di., 22.01.2008

    Die Schanze: Rebellisch mit 89 Jahren