Klaus Uhlenbrock



Alles zur Person "Klaus Uhlenbrock"


  • Digitaler Audio-Stadtführer für beide Stadtteile ist fertig

    Mo., 14.09.2020

    Mit Vater-Tochter-Gespann auf Entdeckungstour

    Drehbuchautor Klaus Uhlenbrock präsentiert die Flyer, die er zusammen mit Marion Niebel vorstellte. Finanziell möglich gemacht hat das Projekt die Kreissparkasse Steinfurt, die bei der Präsentation durch Centerleiter Stephan Runde vertreten war.

    Es ist so etwas wie das Abschiedsgeschenk von Marion Niebel an die Steinfurter: Die Noch-Geschäftsführerin von Steinfurt Marketing und Touristik (SMarT), die – wie berichtet – Anfang Oktober eine neue Stelle in Monheim antritt, stellte gestern zusammen mit Klaus Uhlenbrock und Roland Busch den neuen Audio-Guide für die beiden Stadtteile vor. Das Angebot, schon der Name lässt es vermuten, stellt digital Sehenswürdigkeiten der Kreisstadt vor.

  • Christoph Achterkamp entwickelt außergewöhnlichen architekTOUR-Führer

    Mo., 20.07.2020

    Neuyes Bauhaus mit dem Rad erkunden

    Die Villa Debbert in Steinfurt (Bild oben) zählt zu den klassischen Gebäuden im Bauhausstil. Christoph Achterkamp hat einen Radführer mit drei Touren unter anderem zum Haus Wiedemann nach Münster (kl. Bild unten) und zum Umspannwerk in Rheine erstellt, die die charakteristische Formensprache dieser Architektur deutlich machen.

    In Zusammenarbeit mit dem HeinrichNeuyBauhausMuseum in Borghorst und als Baustein des Projektes „Neuyes Bauhaus – Kunst um Heinrich Neuy“ hat der Steinfurter Architetk Christoph Achterkamp einen außergewöhnlichen architekTOUR-Führer entwickelt. Er zeigt drei Radrouten auf, die Beispiele des neuen Bauens im Münsterland im Zusammenhang mit allen Sinnen erlebbar machen.

  • Altenberge

    Di., 18.02.2020

    Hörspielwerkstatt mit Klaus Uhlenbrock

    Klaus Uhlenbrock leitet die Hörspielwerkstatt.

    Spannend geht es bei einer Hörspielwerkstatt zu, die die Kulturwerkstatt anbietet. Kinder zwischen zehn und 14 Jahren sind willkommen.

  • Filmdreh „Von 0 auf Kino“

    Di., 14.01.2020

    Budget erlaubt semiprofessionelle Umsetzung

    In Sachen Filmproduktion ist Klaus Uhlenbrock ein gefragter Mann: Auf dem Foto sieht man ihn bei Dreharbeiten mit Jugendlichen im Mühlenhof-Museum in Münster.

    Mit seinen Schreib- und Filmwerkstätten in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei und weiteren Kooperationspartnern ist Klaus Uhlenbrock in der Zielgruppe der Zehn- bis 14-Jährigen schon mehrfach ziemlich erfolgreich gewesen. Jetzt startet der Borghorster Autor und Filmemacher nochmals durch: „Von 0 auf Kino“ heißt das neue Filmprojekt, bei dem Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 Jahren mitmachen und sich ab sofort melden können.

  • Gelungene Filmpremiere

    Mo., 23.12.2019

    Gut konstruierte Zeitenbrücke

    Die Film-Crew: Klaus Uhlenbrock mit Alex, Anna, Bernadette, Johann Friedrich, Victoria, Hannah, Atrissa, Frida, Ruben und Justus (Teilnehmerin Moonya fehlt auf dem Foto)

    Gespannt schauten die Drehbuchautoren und Schauspieler mit Freunden und Familie jetzt die Premiere ihres Films „Zeitenbrücke“ in der Stadtbibliothek. 43 Minuten Spannung mit einer gut konstruierten Geschichten und tollen Darstellern erlebten die Zuschauer.

  • Premiere des Metelen-Hörspiels

    Mi., 27.11.2019

    Der Krimi läuft im Kopf ab

    Die jungen Autoren und Sprecher der Rollen in dem Krimihörspiel „Shirley Holmes und der Ring von Metelen“ präsentierten am Montagabend bei der Premiere gemeinsam mit Krimiautor Klaus Uhlenbrock (hinten r.) die CD.

    Die jungen Autoren und Sprecher der Rollen in dem Krimihörspiel „Shirley Holmes und der Ring von Metelen“ präsentierten am Montagabend bei der Premiere gemeinsam mit Krimiautor Klaus Uhlenbrock die neue CD. Sie steht in einer Reihe von Kriminalfällen, die alle längs der Bahnlinie Münster-Enschede spielen. Die Kinder und Jugendlichen entwickelten die Geschichte unter Anleitung selber.

  • Filmprojekt über Heinrich Neuy

    Di., 26.11.2019

    Neue filmische Begegnungen

    Klaus Uhlenbrock begrüßte Schüler des Gymnasiums Borghorst im Steinfurter Kino, wo die Dokumentation über Heinrich Neuy zum ersten Mal gezeigt wurde. Bei den Dreharbeiten konnten die Filmemacher auf einige Originale aus dem Fundus des örtlichen Bauhaus-Museums zurückgreifen.

    Dass es immer noch neue Facetten gibt, Bauhaus-Künstler Heinrich Neuy und sein Lebenswerk einzuordnen, beweist der Film, den drei Oberstufenschüler des Gymnasiums Borghorst mit Filmemacher Klaus Uhlenbrock zum Jubiläum „100 Jahre Bauhaus“ produziert haben. Erstmals ist die Dokumentation jetzt im Steinfurter Kino vorgeführt worden.

  • „Lisas Stern“

    Di., 29.10.2019

    Jugendliche stolz wie Oskar

    Klaus Uhlenbrocks Werk „Lisas Stern“, das er mit Jugendlichen produziert hat. wird am Wochenende im Kino gezeigt.

    Die Premiere war wie in Hollywood: Der Kinosaal war pickepacke voll, nach dem Film standen die Fans Schlange, um von den Schauspielern Autogramme zu bekommen. „Und die Jugendlichen waren natürlich stolz wie Oskar“, erinnert sich Klaus Uhlenbrock nur zu gerne. Jetzt, am kommenden Sonntag (3. November), leuchtet „Lisas Stern“, so der Name des von Uhlenbrock produzierten Films, im Burgsteinfurter Kino.

  • Einspielungen für Krimi-Hörspiel

    Mi., 09.10.2019

    Monis Buchladen wird Tonstudio

    Satz für Satz nehmen die Kinder unter Anleitung von Hörspiel-Autor Klaus Uhlenbrock die Texte für die CD auf. Hier konzentrieren sich gerade (v.l.) Jonas, Aron und Smila auf ihren Part.

    17 Kinder machen mit beim Krimi-Hörspiel „Shirley Holmes und der Ring von Metelen.“ Am Montagabend sprachen einige von ihnen unter Anleitung des Autors Klaus Uhlenbrock ihre Texte in Monis Buchladen ein. Das Buch- und Schreibwarengeschäft wurde so zum Tonstudio.

  • Kinder drehen eigene Krimi-Videoclips

    Fr., 02.08.2019

    Da schnappen die Handschellen zu

    Nachdem ein Auftragskiller engagiert wurde, verhaftete der Polizist die Täter in der Geschichte der Fünfer-Gruppe des Workshops.

    Das Smartphone auf eine weitere Art erleben – nicht nur für Spiele oder soziale Medien. Natürlich ist allen die Kamera-App und der App-Store bekannt. Jedoch nutzt man im Alltag nur sehr wenige der vielen Möglichkeiten.