Klaus-Dieter Hommel



Alles zur Person "Klaus-Dieter Hommel"


  • Tarifgesetz

    Sa., 13.02.2021

    Bahn-Gewerkschaft will Mitgliederzahl offenlegen

    Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) plant, ihre Mitgliederzahl offenzulegen.

    In Dutzenden Betrieben der Bahn ist seit Jahresbeginn nicht mehr klar, welcher Tarifvertrag dort eigentlich gilt. Ein ungewöhnlicher Schritt könnte Klarheit bringen.

  • Tiefrote Zahlen

    Mi., 09.12.2020

    Kurskorrekturen bei der Bahn gefordert

    In diesem Jahr erwartet die Bahn einen Verlust von 5,6 Milliarden Euro.

    Bei der Bahn muss sich der Aufsichtsrat über tiefrote Zahlen beugen. Die Frage ist, wie es angesichts der Einnahmeverluste nächstes Jahr weitergeht. Im Umfeld gibt es Zweifel an der Strategie.

  • EVG hat Zweifel

    Sa., 05.12.2020

    Gewerkschaft will Bahn-Strategie neu justieren

    Aufsichtsrats-Vize Hommel: «Die bisher geplante Verdopplung der Reisenden im Fernverkehr bis 2030 ist nicht mehr realistisch.».

    Doppelt so viele Fahrgäste, das hat der Bund der Bahn aufgetragen - vor der Corona-Krise. Ist das noch realistisch? Im Aufsichtsrat gibt es grundlegende Bedenken.

  • Eisenbahngewerkschaft

    Mi., 25.11.2020

    EVG warnt vor Reservierungspflicht - Bahn mit Verlust

    Ein Fahrgast steigt in einen Fernzug der Deutschen Bahn. Die EVG spricht sich gegen eine Reservierungspflicht in Zügen aus.

    Neue Vorschläge des Bundes in der Corona-Krise stoßen auf Kritik der Gewerkschaft EVG: Demnach sollen die reservierbaren Plätze in Zügen begrenzt werden. Entschieden ist aber noch nichts.

  • Moderate Gehaltserhöhungen

    Do., 17.09.2020

    Bahn und EVG erzielen Einigung bei Tarifverhandlungen

    Die Bahn und die EVG haben bei den Tarifverhandlungen eine Einigung erzielt.

    Einigung bei den Tarifverhandlungen der Deutschen Bahn: Trotz Corona-Krise und Milliardeneinbußen sollen die Beschäftigten mehr Geld bekommen. Doch die Lohn- und Gehaltssteigerungen dürften geringer ausfallen als in den Jahren zuvor.

  • «Deutschlandtakt» geplant

    Di., 30.06.2020

    Zukunft der Bahn: Branche einigt sich auf «Schienenpakt»

    Auf wichtigen Strecken sollen ICE der Deutschen Bahn künftig alle 30 Minuten fahren - zuerst zwischen Berlin und Hamburg.

    Nach zweijähriger Arbeit haben sich Politik und Wirtschaft auf einen «Schienenpakt» geeinigt. Die Eisenbahn soll besser und wettbewerbsfähiger werden - gegenüber Straße und Flugverkehr. Doch es gibt Zweifel, ob damit der große Wurf gelungen ist.

  • Folgen der Corona-Krise

    So., 17.05.2020

    Gewerkschaft: Bei der Bahn droht «dramatischer Stellenabbau»

    Die Rückseite des Deutsche Bahn-Logos auf dem Bahntower in Berlin.

    Berlin (dpa) - Wegen der Corona-Krise sind bei der Deutschen Bahn nach Einschätzung der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) mehr als 10.000 Arbeitsplätze in Gefahr. «Es droht ein dramatischer Stellenabbau», zitierte die «Bild am Sonntag» den amtierenden EVG-Vorsitzenden Klaus-Dieter Hommel.

  • Aufsichtsrat tagt

    Sa., 09.05.2020

    Bahngewerkschaft: Fahrgastzahl erholt sich frühestens 2022

    Mit 151 Millionen Kundenfahrten hatte der Fernverkehr im vergangenen Jahr noch den fünften Fahrgastrekord in Folge erreicht. Dann kam der Einbruch in der Corona-Krise.

    In der Corona-Krise haben viele gelernt, wie sie mit Video und Clouds Dienstreisen ersetzen. Diese Kunden kommen so schnell nicht zurück, heißt es aus dem Aufsichtsrat. Diese Woche tagen die Kontrolleure.

  • Gewerkschaft für «Bahnbündnis»

    So., 03.05.2020

    Zugstörungen bremsen Bahnkunden immer häufiger aus

    2019 gab es 471.000 Verspätungsminuten bei der Bahn.

    Wer Bahn fährt weiß: Verspätungen gehören zum Alltag. Beim Schienennetz gibt es einen Sanierungsstau, viele Züge sind veraltet. Und nun sorgt die Corona-Krise auch noch dafür, dass dem Staatskonzern noch mehr Geld fehlt.

  • Es brodelt bei der Bahn

    So., 23.12.2018

    Nur knapp jeder vierte ICE ist voll funktionstüchtig

    Abschleppdienst: Ein ICE wird mit einer Diesellok nach Goslar am Nordharz geschleppt, da keine der nach Goslar führenden Bahnstrecken elektrifiziert ist.

    Nur noch etwas mehr als 70 Prozent der Fernzüge waren zuletzt bei der Deutschen Bahn noch pünktlich. Und auch an anderen Stellen brodelt es in dem staatlich kontrollierten Konzern. Die Gewerkschaft EVG lässt Dampf ab.