Kristin Langer



Alles zur Person "Kristin Langer"


  • TV-Konsum

    Fr., 16.08.2019

    Wie viel Nachrichten verträgt ein Kind?

    Nicht alles, was Eltern im Fernsehen konsumieren, sollten Kinder ungefiltert mitansehen.

    Kinder sollten viele Sendungen im Fernsehen nur mit elterliche Aufsicht ansehen. Auch Nachrichten können Kinder überfordern, etwa, wenn sie für Kinder zu komplizierte Inhalte vermitteln oder gewalttätige Bilder zeigen.

  • Erziehungs-Tipp

    Fr., 12.07.2019

    Wann ist mein Kind Film-reif?

    Auf die FSK-Angaben auf der Hülle einer DVD allein sollten sich Eltern nicht verlassen. Die Beschränkung ist nicht mit einer pädagogischen Empfehlung zu verwechseln.

    Die FSK-Angabe bei Filmen ist für Eltern oft ein wichtiger Hinweis. Völlig darauf verlassen sollten sie sich jedoch nicht. Hilfreicher kann eine pädagogische Altersempfehlung sein. Wo sie zu finden ist.

  • Erziehungs-Tipp

    Fr., 17.05.2019

    Eigener Fernseher fürs Kind - ab wann?

    Eltern legen mit ihrem Kind am besten feste Zeiten für die Nutzung des TV-Gerätes fest.

    Filme, Serien und Computerspiele sind ein beliebter Zeitvertreib unter Kindern und Jugendlichen. Doch muss es gleich ein eigenes Fernsehgerät sein? Und wie begrenzen Eltern die Dauer des Konsums?

  • Erziehungstipp

    Fr., 19.04.2019

    Auch Eltern können mal das Handy weglegen

    Auch Eltern sollten sich beim Handy-Konsum zurückhalten. Ansonsten kann sich das negativ auf die Kinder auswirken.

    Kinder machen das, was die Eltern vorleben. Neigen die Erwachsenen beispielsweise zum überbordenden Handykonsum, kann sich das auch auf das Medienverhalten der Kinder auswirken. Experten raten daher zu Smartphone-Regeln.

  • Technik in Kinderhand

    Do., 28.02.2019

    Wann ist mein Kind reif für ein Smartphone?

    Der Konsum elektronischer Medien ist bei Kindern beliebt.

    Kinder wollen irgendwann ein Smartphone. Ihnen dies zu verbieten, kann sie an den Rand stellen. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für den Minicomputer mit Zugang zum Internet? Medienpädagogin Kristin Langner gibt Ratschläge.

  • Digitales Lernen

    Di., 04.12.2018

    Tablets in der Schule: Bildschirmzeit im Blick behalten

    Handeln Eltern mit ihren Kindern eine maximale Zeit für die Nutzung von Smartphones und Co. aus, so müssen sie die Bildschirmzeit ihrer Kinder in der Schule dabei nicht mit einrechnen.

    Kinder nutzen nicht nur in ihrer Freizeit Smartphones und Co - auch in der Schule kommen digitale Medien zum Einsatz. Müssen Eltern das bedenken, wenn sie mit ihren Kindern über Bildschirmzeit verhandeln?

  • Kein Kinderspiel

    Fr., 13.07.2018

    Medienregeln für jüngere Geschwister festlegen

    Jüngere Geschwister haben meist viel früher Zugang zu Smartphone, Tablet und Fernsehen.

    Mit vier Jahren darf die älteste Tochter das Sandmännchen im Fernsehen anschauen, ihr kleiner Bruder ist schon als Zweijähriger dabei. In vielen Familien sind die Medienregeln beim zweiten Kind laxer als beim ersten. Doch wo zieht man Grenzen?

  • Geeignete Internetinhalte

    Do., 04.01.2018

    Orientierung im WWW - Kindern den Weg ins Netz weisen

    Kindgerecht? Im Netz gibt es zahlreiche Angebote, die Eltern und Kindern den Weg weisen.

    Shopping, Unterhaltung, Informationen - im Internet sind unzählige Angebote abrufbar. Darunter ist aber auch vieles, das für Kinder nicht geeignet ist. Gut, dass es Angebote gibt, die Kindern und Eltern den Weg zu passenden Webseiten zeigen.

  • Rassistische Äußerungen

    Fr., 29.12.2017

    Ein bisschen Hass muss sein? Hetze bei Youtube und Co.

    Harmlose Videoplattform - oder Tummelplatz für Rassisten? Hassparolen in populären Youtube-Videos sind eher die Ausnahme als die Regel. Eltern sollten aber trotzdem im Blick behalten, was ihre Kinder dort ansehen.

    Sie spielen «Minecraft», geben Schminktipps, erzählen aus ihrem Alltag - und dazu gibt es ein wenig Rassismus: Nicht jeder Youtube-Star ist so harmlos, wie er scheint. Echte Rassisten sind zwar Einzelfälle. Eltern sollten aber trotzdem wachsam sein.

  • Vertrauen und etwas Kontrolle

    Di., 28.11.2017

    Limits, Filter und Co.: Computer für Kinder einrichten

    Wer sein Kind zum Spielen oder Surfen an den Rechner lässt, sollte ihm technische Grenzen setzen.

    Endlose Zockerei oder Youtube in Dauerschleife? Wer nicht will, dass die Kinder zu viel Zeit am Computer verbringen, hat zahlreiche technische Kontroll- und Einflussmöglichkeiten. Ein Allheilmittel sind sie aber nicht - höchstens ein Teil der Lösung.