Kristina Markfort



Alles zur Person "Kristina Markfort"


  • Fußball: Damen

    Mi., 22.01.2020

    Neustart mit vielen Wiedergenesenen beim BSV, SV Ems und in Telgte

    Daniel Stratmann und Verena Seiling geben den BSV-Fußballerinnen die Richtung vor. Nicole Groth hat ihre Laufbahn beendet, während Mayra Acosta Dominguez (weißes Trikot) wieder einsteigt. Die Westbeverner Fußballerinnen streben den Klassenerhalt an, während die SG-Damen auf weniger Verletzungspech und das Pokal-Finale hoffen.

    Die heimischen Fußballerinnen nehmen in diesen Tagen die Vorbereitung auf den zweiten Saisonteil auf. Sowohl beim BSV Ostbevern als auch bei der SG Telgte und dem SV Ems Westbevern freut man sich über die Rückkehr von mehreren zuletzt verletzten Spielerinnen.

  • Fußball: Westfalenliga Damen

    Mo., 27.05.2019

    Kristina Markfort wechselt von der WSU zum BSV Ostbevern

    Kristina Markfort (M.) wechselt von der WSU zum BSV.

    Die Westfalenliga-Fußballerinnen des BSV Ostbevern haben ihr letztes Saisonspiel verloren. Gleichzeitig präsentierten sie ihren zweiten Neuzugang für die nächste Saison. Die Spielerin bringt Regionalliga-Erfahrung mit.

  • Fußball: Frauen-Regionalliga

    So., 16.12.2018

    Mönchengladbach zu gut für Warendorfer SU

    Kristina Markfort (hier ein Archivbild) vergab im Match gegen Borussia Mönchengladbach eine gute Gelegenheit. Die USA-Stipendiatin half am Sonntag bei der Sportunion genau wie Keeperin Melanie Ziegner aus.

    Nichts Neues bei den WSU-Frauen: Sie lieferten auf ungewohntem Untergrund eine ordentliche Leistung ab, konnten sich am Ende aber nichts dafür kaufen – und warten weiter auf den zweiten Saisonsieg.

  • Fußball: Frauen-Regionalliga

    Fr., 09.06.2017

    Nationalspielerin kommt

    Kristina Markfort (r.), die hier beim Kopfballversuch vor dem Duisburger Tor scheitert, wird wegen eines Studienaufenthalts in den USA der Warendorfer SU im nächsten Jahr nur selten zur Verfügung stehen.

    Die Regionalligafrauen der Warendorfer SU beendeten ihre dritte Spielzeit in der dritthöchsten Frauenfußballliga auf dem zehnten Tabellenplatz. Lange Zeit standen die Schützlinge von Trainer André Kuhlmann sogar auf einem Abstiegsplatz.

  • Frauenfußball: Regionalliga

    So., 14.05.2017

    Großer Schritt

    In einer umkämpften Partie setzte sich die WSU verdient 1:0 durch.

    Einen ganz wichtigen 1:0 (1:0)-Sieg fuhren die Regionalliga-Frauen der Warendorfer SU gestern am frühen Nachmittag gegen den Gast aus Moers ein.

  • Fußball-Regionalliga

    So., 30.08.2015

    Bochum eine Nummer zu groß

    Neuzugang Luise Pötter (links) kassierte mit ihrer WSU eine 0:2-Heimniederlage gegen den VfL Bochum.

    Eine mangelhafte Chancenauswertung und spielstarke Gäste verdarben den Warendorfer Fußballerinnen den Saisonauftakt in der Regionalliga. Per 2:0 (2:0)-Erfolg entführte der VfL Bochum die ersten drei Punkte der Saison aus dem Warendorfer Volksbankstadion. „Insgesamt betrachtet geht die Niederlage in Ordnung. Allerdings wäre mehr drin gewesen“, fand Warendorfs Trainer Max Ende.

  • Fußball-Regionalliga

    Do., 27.03.2014

    Knoten geplatzt

    Kristina Markfort trug sich beim 8:1-Kantersieg der Sportunion gegen Iserlohn einmal in die Torschützenliste ein.

    Nach drei sieglosen Spielen ist der Knoten bei den B-Juniorinnen der Warendorfer SU am Mittwoch lautstark geplatzt: Sie gewannen ihr Heimspiel gegen den FC Iserlohn mit sage und schreibe 8:1 (4:0) Toren und sind damit endlich in der Fußball-Regionalliga angekommen.