Krzysztof Penderecki



Alles zur Person "Krzysztof Penderecki"


  • Sinfonieorchester Münster in der Friedensschule

    Fr., 08.03.2019

    Musik plus Politik mit allen Sinnen

    In der Vorbereitung unterstützt von Musiklehrerin Anna Labonté (l.), führten die Schüler Mathias Teledezki, Franziska Griepentrog und Miriam Noel Fernando durch das Programm (hinten Generalmusikdirektor Golo Berg).

    Ein dumpfer Knall – die Pauke imitiert den Abwurf der Atombombe auf Hiroshima. Schrill, gar klagend lassen die Musiker des Sinfonieorchesters Münster ihre Instrumente in der Aula der Friedensschule erklingen, wo sich die Oberstufe versammelt hat. Mucksmäuschenstill ist es während des Stückes „Threnos“ von Krzysz­tof Penderecki, gewidmet den Opfern der Atombombenabwürfe.

  • «Musikfestival mit Freunden»

    Fr., 23.11.2018

    Feier in Warschau: Komponist Krzysztof Penderecki wird 85

    Krzysztof Penderecki begeht seinen 85. Geburtstag mit einem eigenen Musikfestival.

    Mit einem eigenen Festival und Freunden aus der internationalen Musikszene feiert Polens Komponist Krzysztof Penderecki seinen 85. Geburtstag. Nach Ruhe steht dem berühmten Musiker noch lange nicht der Sinn.

  • Internationale Schostakowitsch-Tage in Gohrisch

    Fr., 29.06.2018

    Russisch-polnischer Dialog

    Bereits zum 9. Mal wurde der in der Sächsischen Schweiz gelegene Kurort Gohrisch zu einer Pilgerstätte von Freunden der Musik Dmitri Schostakowitschs. Der russische Komponist hatte hier 1960 und 1972 Erholung und Inspiration für sein Schaffen gesucht. Hier entstand auch sein berühmtes 8. Streichquartett, das ( zumal in der Fassung als Kammersinfonie) um die Welt ging. Die 2010 gegründeten Internationalen Schostakowitsch-Tage Gohrisch, das weltweit einzige dem bedeutenden Tonschöpfer gewidmete Festival, haben längst weitreichende Ausstrahlung erreicht. Das ist der engen Zusammenarbeit des Vereins „Schostakowitsch in Gohrisch“ mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden ebenso zu verdanken wie einer innovativen Programmdramaturgie. Die immer wieder auch kaum bekannte oder erst jetzt entdeckte Werke des Gefeierten aufspürt und überdies Brücken zu Zeitgenossen und kompositorischen Wahlverwandten schlägt.

  • Festival in Gohrisch

    Do., 21.06.2018

    Zeitlose Musik: Schostakowitsch-Tage ehren Komponisten

    Die Konzert-Scheune in Gohrisch.

    Der Musik von Dmitri Schostakowitsch kann man sich kaum entziehen. Der Komponist hat weltweit Fans. Seitdem es ein eigenes Festival für ihn gibt, ist ein kleiner Ort in Sachsen zur Pilgerstätte geworden.

  • Programm der 10. Musiklandschaft Westfalen

    Sa., 03.03.2018

    Ute Lemper und Vadder Thiel

     Stadtkind“ heißt das Song- und Chanson-Programm Ute Lempers beim Festival.„Stadtkind“ heißt das Song- und Chanson-Programm Ute Lempers beim Festival.

    „Wo immer ich über die Konzerte mit Ute Lemper spreche“, erzählt Dirk Klapsing, „höre ich sofort die Frage, ob es denn noch Karten gibt.“ Es gibt noch welche, kann der Intendant der „Musiklandschaft Westfalen“ dann antworten. Indes: Der Vorverkauf für die Auftritte der Sängerin in Raesfeld (27. Juli) und Münster (24. August) hat begonnen – und für die anderen Konzerte natürlich auch.

  • Neujahrskonzert in der Gempt-Halle

    Mo., 06.11.2017

    Walzer-Musik wird nicht fehlen

    Dirigiert von Martin Panteleev (Foto oben rechts) wird die „M:LW Festival Philharmonie“ spielen. Als Solist ist der Geiger Jozsef Lendvay (oben links).

    Unter anderem Musik aus der Familie Strauss wird am 2. Januar in der Gempt-Halle zu hören sein. Die Musiklandschaft lädt dann zu einem Neujahrskonzert ein, es spielt die „M:LW Festival Philharmonie“.

  • Zirkusmusik für den Diktator

    Mo., 04.08.2014

    Spannendes Konzert mit Krzysztof Penderecki bei der „Musiklandschaft Westfalen“

    Krzysztof Penderecki  ist wieder gesund: Hier dirigiert er sein eigenes Concerto grosso für drei Celli und Orchester.

    Eine gute Nachricht: der Meister ist wieder gesund und munter! Nachdem Krzysztof Penderecki sein Dirigat vor gut einer Woche in Greven krankheitsbedingt hatte abgeben müssen, stand der berühmte Komponist am Sonntag in der gut gefüllten Mutterhauskirche der Franziskanerinnen in Münster wieder am Pult und dirigierte beim Festival „Musiklandschaft Westfalen“. Stürmischer Beifall war ihm sicher.

  • Klassik-Konzert

    So., 27.07.2014

    Meisterlich auch ohne Maestro

    Das Klassik-Konzert im Ballenlager ohne den erkrankten Star-Dirigenten Penderecki. Aber zumindest im Bild war der Maestro anwesend.

    Trotz des krankheitsbedingten Ausfalls von Star-Dirigent Penderecki brillierte das Junges Projektorchester am Freitagabend im Ballenlager. Die knapp 250 Zuhörer waren begeistert.

  • "Musiklandschaft Westfalen"

    So., 27.07.2014

    65 Musiker aus 28 Nationen: Mitreißendes Konzert auch ohne Krzysztof Penderecki

    Maciej Tworek sprang beim Konzert der Festival-Philharmonie der „Musiklandschaft Westfalen“ für den erkrankten Krzysztof Penderecki ein und überzeugte ebenso wie sein Orchester, insbesondere mit der energiereich dargebotenen vierten Sinfonie Ludwig van Beethovens.

    Der eine oder andere Besucher war enttäuscht, wenige traten sogar direkt den Heimweg an: Großer Fehler. Beim Konzert der Festival-Philharmonie der „Musiklandschaft Westfalen“ am Freitagabend im Ballenlager Greven konnte der namhafte 80-jährige polnische Komponist und Dirigent Krzysztof Penderecki, dem Münsterland seit dem großen Erfolg seiner „Lukas-Passion“ 1966 im münsterischen Dom verbunden, das Dirigat krankheitsbedingt nicht antreten. Doch Intendant Dirk Klapsing beruhigte die besorgten Zuhörer: Schon in wenigen Tagen werde Penderecki wieder imstande sein, bei weiteren Konzerten der Reihe die Stabführung zu übernehmen, kündigte er an.

  • Musiklandschaft Westfalen

    Fr., 25.07.2014

    Orchester begeistert auch ohne Krzysztof Penderecki

    Musiklandschaft Westfalen : Orchester begeistert auch ohne Krzysztof Penderecki

    Greven - Eigentlich sollte am Freitagabend Krzysztof Penderecki im Grevener Ballenlager dirigieren. Doch der polnische Star-Dirigent musste kurzfristig krank absagen. Das Konzert des Orchester MLW Festival Philharmonie im Rahmen des Festivals Musiklandschaft Westfalen fand natürlich trotzdem statt. Kurzfristig war Maciej Tworek eingesprungen.