Kurt Tucholsky



Alles zur Person "Kurt Tucholsky"


  • Lesung aus Büchern von „Verbrannten Autoren“

    Di., 16.06.2020

    „Wir müssen wachsam sein“

    Aus Berlin zugeschaltet war der Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann mit einem Text von Erich Kästner. In den kleinen Fotos Jürgen Hilgers-Silberberg und Robert Hülsbusch, die als Moderator und Techniker durch die virtuelle Lesung führten.

    „Nie wieder Bücherverbrennung! Nie wieder Krieg!“ Unter diesem Motto hat die Friedensinitiative eine Online-Lesung durchgeführt und damit an das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren erinnert.

  • Biografie

    Di., 26.05.2020

    Gegen Phrasendrescher und Kriegstreiber: Karl Kraus

    «Karl Kraus. Der Widersprecher»: Jens Malte Fischer hat eine detailreiche Biografie über den Satiriker geschrieben.

    Viele halten den österreichischen Autor und Satiriker Karl Kraus neben Kurt Tucholsky für einen der bedeutendsten deutschsprachigen Satiriker. Eine neue umfangreiche Biografie hat das Zeug zu einem Standardwerk.

  • Ausverkaufte Kulturschmiede bei Tucholsky-Satire über Ehepaare

    Mo., 21.10.2019

    Rosenkrieg am Wohnungsfenster

    Helmut Thiele und Regine Neumann am Fenster.

    „Ein Ehepaar erzählt einen Witz“ haben Regine Neumann und Helmut Thiele ihren abendfüllenden Auszug aus dem großen Oeuvre von Kurt Tucholsky genannt. Mit diesem an bitterbösem Humor kaum zu überbietenden Stück feiern die beiden sympathischen Schauspieler bundesweit schon große Erfolge. Auch am Freitag in der ausverkauften Kulturschmiede konnten sie ihre ganzen Qualitäten einbringen, erlebte das Publikum einen wahrlich inspirierenden Abend mit den Werken des wohl größten Satirikers, Lyrikers und Romanciers der längst vergangenen Weimarer Zeit.

  • Thiele-Neumann-Theater

    Sa., 12.10.2019

    Kluge Erkenntnisse und bissiger Humor

    Über das Eheleben hat Tucholsky mächtig abgelästert.

    Zwei miteinander Verheiratete versuchen einen Witz zu erzählen – und schon steht die Scheidung ins Haus. Kein Wunder, wenn man Kurt Tucholskys spöttischer Einschätzung glauben darf: „In der Ehe pflegt gewöhnlich immer einer der Dumme zu sein. Nur wenn zwei Dumme heiraten – das kann mitunter gut gehen.“ Wer mehr von diesen klugen Erkenntnissen haben möchte, sollte am kommenden Freitag um 20 Uhr in die Kulturschmiede kommen.

  • Rupert-Neudeck-Gymnasium

    Sa., 21.09.2019

    Kurt Tucholsky – „weil er es wert ist“

    Die stellvertretende Schulleiterin Jutta Glanemann (l.) und Lehrerin Katrin Hesemann freuten sich, mit Bernd Vogt (2.v.l.) und Patrik Gremme zwei ausgewiesene Tucholsky-Experten am Rupert-Neudeck-Gymnasium begrüßen zu können.

    Eintauchen in Leben und Wirken von Kurt Tucholsky – das war nun im Forum des Rupert-Neudeck-Gymnasiums möglich. Zu Gast waren Bernd Vogt und Patrik Gremme.

  • Literatur

    Sa., 14.09.2019

    Kurt-Tucholsky-Preis für Margarete Stokowski

    Margarete Stokowski, Autorin und Kolumnistin, spricht während einer Veranstaltung.

    Minden/Berlin (dpa) - Die «Spiegel Online»-Kolumnistin Margarete Stokowski bekommt in diesem Jahr den mit 5000 Euro dotierten Kurt-Tucholsky-Preis für literarische Publizistik. Ihre Kolumnen auf dem Portal zeichneten sich aus durch eine kompromisslose Entlarvung gesellschaftlicher Missstände, präzise Sprache und gekonnte Ironie, begründete die Jury ihre am Samstag bekanntgegebene Entscheidung. «Damit steht sie unzweifelhaft in der Tradition Kurt Tucholskys.»

  • Rupert-Neudeck-Gymnasium

    Di., 03.09.2019

    „Lerne lachen, ohne zu weinen“

    Kurt Tucholsky.

    Er war bissiger Satiriker, aber auch Verfasser erotisch-frecher Chansons. Kurz Tucholsky zählte zu den meistgelesenen Autoren der Weimarer Republik. Ihm widmet das Gymnasium einen ganz besonderen Abend.

  • KlassikSommer im Lokschuppen

    Di., 23.07.2019

    Sommerliebe mit dunklen Seiten

    Für ihre Darbietungen wurden Ilona Kindt, Birgit Erz, Klara Haltenwanger und Johann von Bülow (v.l.) von den knapp 200 Besuchern enthusiastisch gefeiert.

    Um den Abschluss zu erleben, mussten sich am Samstagabend die Freunde des „KlassikSommers Hamm 2019“ auf den Weg nach Ahlen zur ehemaligen Zeche „Westfalen“ in den Lokschuppen machen. Für die ungewohnte Anfahrt zu der etwas versteckt liegenden Location wurden die Hammer Besucher allerdings vollauf entschädigt, denn der mit „Eine Liebe in Schweden“ überschriebene literarische Konzertabend hielt, was die avisierten Künstler versprachen.

  • Veranstaltung im Ahlener Lokschuppen

    Di., 16.07.2019

    „Klassik-Sommer“ endet schwedisch

    Das Boulanger Trio spielt zum Abschluss des „Klassik-Sommers“ im Lokschuppen der Zeche Westfalen einige Werke schwedischer Komponisten.

    Seinen „Weltenlauf“ beendet der „Klassik-Sommer“ am Samstag, 20. Juli, um 19.30 Uhr im Lokschuppen auf dem Gelände der Zeche Westfalen.

  • Leichtathletik: U-16-DM in Bremen

    So., 07.07.2019

    Staffel des SC Preußen Münster läuft auf Platz zwei – auch LG Brillux am Start

    Die Staffel des SC Preußen: (von links) Trainer Stefan Vinbrüx, Ersatzläuferin Liv Patterson, Nora Falk, Luisa Manegold, Maja Huesmann, Laura Brandhofe und Trainerin Ronja Siekmann.

    Für die Nachwuchsathleten der LG Brillux und von Preußen Münster war es das erste große Kräftemessen mit der nationalen Konkurrenz. Die Leistungen bei der Deutschen Meisterschaft in Bremen konnten sich sehen lassen.