Lars Eckardt



Alles zur Person "Lars Eckardt"


  • Abendvisite zum Thema Vorhofflimmern

    Mi., 04.03.2020

    Das Herz verliert den Takt

    Als Direktor der Klinik für Kardiologie und Rhythmologie ist Prof Dr. Lars Eckardt (r.) ein ausgewiesener Experte zum Thema „Vorhofflimmern“. Chefredakteur Dr. Norbert Tiemann moderierte die Abendvisite im Vortragssaal der Bezirksregierung.

    Bis zu zwei Millionen Menschen in Deutschland, so die Schätzung, sind von Vorhofflimmern betroffen. Manchmal ist es so schnell wieder vorbei, wie es aufgetreten ist. Trotzdem sollte man die Beschwerden ernst nehmen.

  • Auftakt zur Vortragsreihe „Abendvisite“ bereits ausverkauft

    Do., 20.02.2020

    Ist Vorhofflimmern heilbar?

    Ein Druckgefühl in der Brust kann Anzeichen für Vorhofflimmern sein. Genau dieser Thematik widmet sich der erste Termin der diesjährigen „Abendvisite“.

    Wenn am 3. März eine neue Runde der Vortragsreihe „Abendvisite“ startet, dann geht es direkt mal um den wichtigsten Muskel, den der menschliche Körper besitzt: das Herz. Genauer um Vorhofflimmern. Wie sich diese Erkrankung äußert, wie sie diagnostiziert und therapiert wird und was man tun kann, um das Risiko im Vorhinein zu senken, erläutert Prof. Dr. Lars Eckardt vom Uniklinikum Münster. Die Veranstaltung war binnen weniger Stunden ausverkauft.

  • Vortragsreihe „Abendvisite“ startet in eine neue Runde

    So., 09.02.2020

    Wenn der Arzt sich mal richtig Zeit nimmt

    Ein passgenaues Thema, und der Arzt kann sich mal richtig Zeit nehmen für Tipps und Rückfragen: Seit mehr als 20 Jahren klären die Mediziner des UKM ihre Zuhörer über gesundheitliche Probleme und präventive Maßnahmen auf.

    Ein Arztbesuch kann eine unerfreuliche Angelegenheit sein. Nicht nur, weil man meistens erkrankt ist, wenn man einen Arzt aufsucht – nein, auch das enge Zeitkorsett der Mediziner und eher standardisierte Antworten lassen viele Patienten ratlos zurück. Die Vortragsreihe „Abendviste“ ist ein echter Kontrast dazu. Die Experten aus dem Uniklinikum Münster haben Zeit, sprechen umfassend über ein bestimmtes Thema und beantworten individuell Rückfragen. Im März startet die nächste Runde.

  • 25 Jahre „Herz In Takt Defi-Liga Münster“

    So., 18.02.2018

    Mit Ängsten nicht allein

    Ein implantierter Defibrillator kann vor dem plötzlichen Herztod schützen. Prof. Dr. Lars Eckardt (r.) eröffnete die Tagung der „Herz In Takt Defi-Liga Münster“.Fotos: Defi-Liga  Gestalteten die Tagung „Herz In Takt Defi-Liga Münster (v.l.): Dr. med.Florian Reinke (UKM), Angelika Däne (1. Vorsitzende Defi-Liga e.V.), Maria Kröger (Akademie Franz-Hitze-Haus, Prof. Dr. med. Lars Eckardt (UKM) und Oberbürgermeister Markus Lewe.

    Zum 25-jährigen Bestehen der „Herz In Takt Defi-Liga Münster“ eröffnete Oberbürgermeister Markus Lewe eine Tagung im Franz-Hitze-Haus. Betroffene kamen dabei mit Experten ins Gespräch und tauschten sich mit anderen Herz-Patienten aus.

  • Kardiologe Lars Eckardt informiert über Vorhofflimmern

    Mi., 25.01.2017

    Viele Betroffene sind ahnungslos

    Kardiologe Prof. Dr. Lars Eckardt (r.) berichtete bei der Abendvisite über das Vorhofflimmern. Durch den Abend führte Günter Benning (l.), Redakteur unserer Zeitung.

    Menschen mit Vorhofflimmern sind nicht allein. Im Gegenteil: Etwa ein bis zwei Millionen sind  in Deutschland betroffen, betont Prof. Dr. Lars Eckardt. Allerdings: Viele wissen es gar nicht, haben keinerlei Beschwerden.

  • Auftakt zur neuen Reihe der Abendvisite

    Mo., 16.01.2017

    Vorhofflimmern: „Wie werde ich es los?“

    Das Herz rast. Es stolpert. Patienten klagen über Atemnot, Schwitzen und Schwindel. Andere dagegen spüren rein gar nichts. Denn: Vorhofflimmern hat viele Gesichter. Eins aber gilt immer: „Man muss der Ursache auf den Grund gehen und je nach Schwere der Beschwerden die richtige Therapie finden“, sagt Prof. Dr. Lars Eckardt. Der Leiter der Abteilung für Rhythmologie in der Klinik für Kardiologie und Angiologie am Universitätsklinikum Münster informiert in der nächsten Abendvisite ausführlich über dieses Thema. „Vorhofflimmern – wie werde ich es wieder los?“ lautet die Frage des Abends, auf die der Fachmediziner den Besuchern am 24. Januar natürlich auch eine Antwort geben möchte.

  • Abendvisite geht in die nächste Runde / Themenübersicht

    Mo., 16.01.2017

    Gallensteine, Grauer Star und Schlaganfall

    Freuen sich  über den Erfolg der Abendvisite: Chefredakteur Dr. Norbert Tiemann (l.) und Prof. Dr. Lars Eckardt

    Informationen aus erster Hand, individuelle Ratschläge und viel Wissenswertes rund um die Gesundheit: Die Abendvisite geht in die nächste Runde. Das Universitätsklinikum Münster und unsere Zeitung laden wieder gemeinsam ein zur medizinischen Vortragsreihe. Die Veranstaltungen finden jeweils dienstags statt, Beginn ist um 18 Uhr im Gebäude der Bezirksregierung am Domplatz 1-3. Der Eintritt kostet fünf Euro – und dieses Geld fließt komplett in die Weihnachtsspenden-Aktion unserer Zeitung. Die letzte Reihe der Abendvisite erbrachte 2375 Euro für vier Projekte. Eine Anmeldung zu den einzelnen Abenden ist unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl pro Veranstaltung auf 100 Besucher begrenzt ist.

  • Kleinster Herzschrittmacher der Welt

    Do., 18.06.2015

    Winziger Lebensretter

    Kurt Friesel zeigt den kleinen Herzschrittmacher, der ihm am Dienstag implantiert wurde. Dem Patienten geht es zur Freude von Prof. Dr. Lars Eckardt (r.) und Dr. Florian Reinke (l.) von der Abteilung für Rhythmologie des UKM sichtbar gut.

    Dieser Retter von Menschenleben hat die Größe einer Medikamentenkapsel. Der laut Herstellerangaben derzeit kleinste Herzschrittmacher der Welt wurde am Dienstag das erste Mal am Universitätsklinikum Münster (UKM) implantiert.

  • Nachrichten Münster

    So., 07.11.2010

    Wenn das Herz aus dem Takt kommt

  • Hochschule Münster

    Fr., 13.02.2009

    Herz schlägt weiter für Kardiologie

    Münster - Am Anfang habe man ihn noch als Einzelkämpfer betrachtet, sagt Prof. Dr. Günter Breithardt. Als Anfang bezeichnet der heute weltweit bekannte und geschätzte Kardiologe die ersten Katheter-Eingriffe in den 1980er-Jahren...